Episode 422

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 422
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Ein lebensmüder Einbruch! Die Unterwasserfestung Impel Down!
Erstausstrahlung: 17. Oktober 2014
Streaming (AoD / Wakanim)
Episodentitel:  ???
Abrufbar seit:  ???
Japan
Titel in Kana: 決死の潜入! 海底監獄インペルダウン
Titel in Rōmaji: Kesshi No Sennyuu! Kaitei Kangoku Inperu Daun
übersetzt: Einbruch mit Todesrisiko! Unterwassergefängnis Impel Down
Erstausstrahlung: 18. Oktober 2009
Episoden-Credits
Drehbuch: Yoshiyuki Suga
Art Director: Ryūji Yoshiike
Animation: Toshio Deguchi
Regie: Yoshihiro Ueda
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc:

Impel Down Arc

Umgesetzte Kapitel:
Episodenübersicht

Handlung

  • Impel Down, Ace' Zelle: Garp spricht noch immer mit dem arg zugerichteten Ace und schwärmt diesem vor, dass er sich immer erträumte, Ruffy und ihn bei der Marine zu sehen. Dass beide die falsche Seite gewählt hätten, käme einer Tragödie gleich. Nebenbei erwähnt Garp noch, dass er Ruffy von dessen Vater erzählte. Ace entgegnet nur, dass die Marine nie eine Möglichkeit für ihn darstellte, weil sein und Ruffys Blut zur Hälfte von den schlimmsten Kriminellen der Welt stammen. Weiterhin führt er aus, dass er den Namen seiner Mutter, "Portgas", annahm, da er seinen Vater als nutzlos bezeichnet. Auch Ace hat keine Erinnerungen an seinen Vater, erinnert sich dann an Whitebeard, der ihn aufnahm, als Ace am Ende war und ihn bereitwillig in seine Arme schloss. Für Ace gibt es nur einen Vater auf der Welt: Whitebeard.
  • Marineschiff: Auf dem Schiff von Momonga wird ein Piratenschiff gesichtet. Momonga möchte wissen, wem die Piratenflagge gehört, die Crew kann diese aber nicht gleich zuordnen, weshalb der Vizeadmiral die Piraten für bedeutungslos hält.
  • Grandline, kurz vor dem Calm Belt: Die Buggy-Piratenbande (mit Alvida, ohne Buggy) sichtet einen Seekönig und beschwört ihr Ende herauf, sollte das Tier in ihre Richtung schauen. Alvida fordert sie auf, mit dem Gejammer aufzuhören, schließlich hat die Crew ihr ganzes Geld für einen Eternal Port für Impel Down ausgegeben. Die heulende Crew gesteht, dass sie das alles nur ihres Käpt'ns wegen tut, denn Buggy sitzt im Impel Down. Alvida erklärt, dass es nur den Weg durch den Calm Belt gibt, da der andere Weg nur für Marineschiffe zugelassen ist. Sie nimmt der Crew jegliche Hoffnung, indem sie ausführt, dass es bisher kein Piratenschiff zu Impel Down schaffte. Die Crew verzweifelt, da sie annehmen muss, dass ihr Käpt'n – genau wie Ace, mit dem sie Freundschaft geschlossen hatten – hingerichtet wird. Alvida beharrt darauf, dass Impel Down das Gefängnis ist, das man weder infiltrieren, noch von dort ausbrechen kann. Die Crew soll sich der Realität stellen, dass die Tage von Buggy, dem Clown ein Ende finden. Sie beansprucht nun die Big Top für sich, da es glatter Selbstmord wäre, weiter zu segeln. Der Crew bietet sie ein Beiboot an, mit dem sie nach Impel Down segeln könnte. Nach reiflicher Überlegung verabschiedet sich die Crew jedoch von Buggy und meutert. Sie wünschen ihm einen schmerzlosen Tod und danken ihm für alles.
  • Marineschiff: Momonga gibt Anweisung, die Tore zu öffnen, um die Tarai-Strömung zu befahren und Impel Down zu erreichen.
  • Impel Down: Einige Gefangene werden einer Folter unterzogen und betteln um ihren Tod. In einer der Zellen ist die Hierarchie klar erkennbar, Neulinge müssen ihr Essen dem Zellenboss abgeben. So sei das hier zu handhaben. Dieser revoltiert und es kommt zu einem Kampf zwischen ihm und dem Zellenanführer, den jedoch ein Wärter – ein stierähnliches Wesen – kurzerhand gewaltsam schlichtet. Sie werden in eine Einzelzelle gebracht, wo sie von einem Wesen gefoltert werden.
  • Zeitsprung: Viereinhalb Tage sind seit der Abreise von Amazon Lily vergangen, ehe das Marineschiff Momongas Impel Down erreicht. Aufgrund von Gegenwind ist das Schiff nicht ganz im Zeitplan. Er verlangt, dass Hancock sofort aus ihrer Kabine kommen soll, um das Ganze schnell hinter sich zu bringen. Unterdessen blickt Ruffy aus einem Kabinenfenster auf das sich ihm bietende Bild. Er ist mehr als erstaunt, dass mehr Marineschiffe Impel Down bewachen, als bei einem Buster Call anwesend sind. Hancock meint, dies wäre ein gefährlicher Ort, weshalb es nötig wäre. Sie erkundigt sich, ob Ruffy schon einmal einen Buster Call gesehen hätte, sie selbst kenne ihn nur aus Erzählungen. Ruffy erinnert sich an Enies Lobby, wo auch Momonga am Buster Call beteiligt war. Hancock bittet ihn, unter ihre Robe zu schlüpfen. Der Vizeadmiral und Hancock verlassen anschließend das Marineschiff. Er wird respektvoll gegrüßt, sie wie immer verehrt. Momonga erklärt noch einmal, warum sie hier sind: Hancock wollte den Grund für das Einberufen als Samurai eigenhändig beschauen: Portgas D. Ace. Momonga erklärt ihr, sie müsse Seesteinhandschellen tragen und sich einer Leibesvisitation unterziehen, erst dann könne sie in das Gefängnis eintreten. Ruffy, der sich unter Hancocks Robe versteckt, versucht sich einen Plan zurecht zu legen.
  • Eingangshalle: Hannyabal, der Vize-Leiter des Gefängnisses, bekommt per Teleschnecke gerade erklärt, dass Buggy, der Clown ausgebrochen ist. Er fragt, ob er Teufelskräfte besitzt, als ihm gemeldet wird, dass Momonga und Hancock eingetroffen sind. Außerhalb des Tores öffnen die Wachen unverzüglich das Tor, um die beiden Besucher passieren zu lassen. Hannyabal empfängt Hancock und Momonga. Er stellt dann die stellvertretende Kommandantin der Gefängniswärter Domino vor, die die Leibesvisitation durchführen wird. Anschließend möchte Hannyabal ihnen den Leiter Magellan vorstellen, der sich auf Level 4 befindet. Auf dem Weg zum Raum für die Leibesvisitation erzählt Domino von der Prozedur der Neuankömmlinge im Impel Down. Diese werden in einen Kessel, der 100 Mal heißer als die Hölle ist, getaucht, um desinfiziert zu werden. Hier kann man sich schon auszeichnen und seine Härte beweisen. Ace, Jinbei und Crocodile haben beispielsweise keine Miene verzogen, als sie in das Wasser getaucht wurden.
  • Im Raum angekommen, erklärt Domino, dass sie den Mantel ablegen muss, da er sich gut dazu eignet, etwas zu verstecken. Zudem sind überall im Gefängnis Videoschnecken installiert, um alles zu überwachen, so auch in diesem Raum. Domino will ihr nun Seesteinhandschellen anlegen.
  • Bis zu Ace' Hinrichtung verbleiben noch 33 Stunden.
TV-Episodenguide Impel Down Arc (Anime) (Anime)
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts