Fisher Tiger

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Pirat (Kapitän)

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: Fisher Tiger
Name in Kana: フィッシャー・タイガー
Name in Rōmaji: Fisshaa Taigaa
Rasse: Fischmensch, Typ: Meerbrasse
Geschlecht: ???
Alter: ??? <span class="explain" title="Zu Beginn der Handlung noch Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“ Jahre" border-bottom:dotted 1px;">*</span>
Alter:
Geburtstag: 5. November
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Grandline,
Fischmenscheninsel
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: Sonnen-Piratenbande
Deckname: {{{deckname}}}
Position: Kapitän
Kopfgeld: 230.000.000
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: Sonnen-Piratenbande
Position: Kapitän
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partner: ???
Kopfgeld: 230.000.000
Teufelskräfte
Typ: Unbekannt
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: ???
Japanischer Seiyū: Kōji Ishii
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 53Kapitel 521
Anime Episode 415


Fisher Tiger war ein Meerbrassen-Fischmensch und ein Abenteurer, der auf der Fischmenscheninsel zur Legende wurde. Zu Lebzeiten war er für die Befreiung vieler Sklaven aus Mary Joa verantwortlich und gründete die Sonnen-Piratenbande.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Fisher Tiger war ein großer, muskulöser Fischmensch mit einer roten Hautfarbe. Er hatte lange schwarze Haare sowie einen Bart in der selben Farbe. Am Oberkörper trug er ein grau-schwarz gestreiftes Hemd, welches er stets offen trug, sodass man seine Muskeln und das sich auf seiner Brust befindende Tattoo der Sonnen-Piratenbande sehen konnte. An seinem Unterkörper hatte er eine schwarze Hose mit einem braunen Gürtel und an den Füßen einfache braune Sandalen. Am Kopf trug er ein blassgrünes Kopftuch mit hellgrünen und dunkelbraunen Flecken. Über seine Schultern hatte er sich zudem noch einen rot-braunen Kapitänsmantel gelegt.

Persönlichkeit

Fisher Tiger war einst Sklave in Mary Joa, wodurch sein Leben komplett aus den Bahnen gerissen wurde. Ihm war sein Sklavendasein peinlich, sodass er niemandem davon erzählte. Vielmehr sagte er einfach, er wäre auf Abenteuern bei den Menschen gewesen. So behauptete er, er hätte die Redline mit bloßen Händen erklommen und die Sklaven befreit. Er verhielt sich, als würde er nur Probleme mit der Sklaverei und nicht mit den Menschen selbst haben. Nur indirekt gestand er in einem Gespräch mit Jimbei, dass er seinen inneren Dämon diesbezüglich am meisten fürchten würde. In Wirklichkeit jedoch verabscheute Tiger die Menschen und war nicht im Stande, die Rasse Mensch zu lieben, auch wenn er sich mit dem Mädchen Koala gut verstand und sie mochte[1]. Dennoch duldete Fisher Tiger niemals unnötiges Blutvergießen, da er nicht wollte, dass Fischmenschen als grausame Wesen dargestellt werden, weshalb die Menschen, gegen die sie kämpften, stets am Leben gelassen wurden[2]. Der Kummer aufgrund seiner Erlebnisse hat ihn sogar dazu gebracht, das Blut, welches ihm durch eine Transfusion das Leben gerettet hätte, abzulehnen, da es menschliches war, wodurch er letztendlich verstarb.[3]

Fähigkeiten und Stärke

Dass er einst die Redline erklommen hatte, wie es auf der Welt erzählt wird, ist ein Märchen. In Wirklichkeit wurde Tiger in Mary Joa als Sklave gehalten. Als er es dort nicht mehr aushielt, randalierte er und befreite dabei sämtliche Sklaven[1].
Als Kapitän der Sonnenpiratenbande hatte er eine unglaubliche Stärke und Autorität. So schaffte er es zum Beispiel, die Fischmenschen unter den entflohenen Sklaven mit freien Fischmenschen zusammenzubringen, so die Sonnen-Piratenbande zu gründen und die verschiedenen Charaktere zu führen. Unter seinem Kommando wurde kein unnötiges Blut vergossen, sowie keine Verlierer getötet. Nachdem er Koala in ihre Heimatstadt zurückbrachte, wurde er allein von der Marine unter Kommando von Strawberry angegriffen. Obwohl er sehr schwer verwundet wurde, konnte er immernoch angreifen und sich verteidigen, bis seine Crew eintraf und ihn rettete[4].

Geschichte

Kindheit & Jugend

Fisher Tiger lebte zusammen mit Arlong, Jimbei und Makro in einem Waisenhaus im Fischmenschenbezirk der Fischmenscheninsel. Da er der Älteste war, war er auch der Anführer der vier Waisen. Von der menschlichen Rasse hielt er im Allgemeinen nicht viel und ging auf viele verschiedene Reisen, meist um die Kraft der Fischmenschen zu beweisen. Er fragte auch häufig Neptun ob dieser sich ihm nicht anschließen würde, wobei er aber immer auf Ablehnung stieß.

Befreiung der Sklaven

Tiger wütet in Mary Joa

Auf einer seiner Reisen wurde Tiger gefangen genommen und als Sklave nach Mary Joa verkauft. Diese Zeit prägte ihn sehr. Irgendwann konnte er sein Dasein nicht mehr ertragen und wütete in der heiligen Stadt. Dabei konnte er jeden einzelnen Sklaven befreien. Da er sich seines Sklavendaseins jedoch schämte, erzählte er, er wäre die Redline hochgeklettert und hätte Mary Joa angegriffen. Durch diese Geschichte wurde Fisher Tiger ein berüchtigter Verbrecher, jedoch im Gegensatz dazu auch von vielen als Held angesehen. Als er dann in seine Heimat zurückkehrte und von seiner Tat berichtete, ließen seine "Brüder" alles stehen und liegen, um sich Fisher Tiger anzuschließen.

Entstehung der Sonnen-Piratenbande

Fisher Tigers erstes Kopfgeld

Zusammen mit Jimbei, Makro und der Arlong-Bande, sowie einigen befreiten Fischmenschensklaven, gründete Fisher Tiger die Sonnen-Piratenbande. Als Zeichen, dass sie nicht länger Sklaven waren, änderte Fisher Tiger das Symbol jedes Sklaven in das Symbol einer Sonne. Auch die Fischmenschen die keine Sklaven waren ließen sich derart tätowieren, um ihre Position kenntlich zu machen.
Immer wieder traf die Bande auf die Marine, die die befreiten Sklaven zurückforderte. Doch hatte die Marine keine Chance gegen die Fischmenschen. Dennoch erklärte Fisher Tiger seine Regel niemals einen Soldaten zu töten, was bei Arlong auf Missfallen stieß. Tiger wollte so zeigen, dass sie nicht die mörderischen Monster sind, für welche sie gehalten werden und dass sie nur kämpfen um sich zu verteidigen. Trotz allem ließ die Marine nicht nach, vor allem nicht der damalige Vizeadmiral Borsalino.[2]

Reise mit Koala

Tiger entscheidet sich, Koala mitzunehmen
Strawberry stellt Tiger eine Falle

Eines Tages traf die Bande auf einige Menschen, die sie baten das Menschenmädchen und ehemalige Sklavin Koala nach Hause zu begleiten. Fisher Tiger akzeptierte die Bitte und wollte sie zurück nach Hause bringen. Am Anfang war die Stimmung, durch die Tatsache dass ein Mensch an Bord war, nicht sonderlich gut. Als Koala ihr Sklavenverhalten nicht ablegen wollte, immer lächelte und saubermachte, veränderte Fisher Tiger das gebrandmarkte Symbol auf Koalas Körper in das der Sonnenpiraten. Er warf seine Waffe weg, erklärte dass ihr hier niemand etwas zuleide tun würde und dass sie sie nach Hause bringen würden, worauf Koala Freudentränen kamen.
Koala und die Sonnenpiraten freundeten sich mit der Zeit immer mehr miteinander an, sodass die Meisten Koala schon als Mitglied betrachteten. Als sie endlich Koalas Heimatinsel Fullshout Island erreichten, brachte Fisher Tiger persönlich sie zu ihrem Dorf zurück. Auf dem Rückweg jedoch tappte er in einen Hinterhalt der Marine, angeführt von Strawberry. Die Marine hatte Informationen erhalten, dass sich die Bande zu dieser Insel begeben wollte und konnte dementsprechend Fisher Tiger eine Falle stellen. Dennoch schaffte es der Kapitän der Fischmenschen sich zu wehren, bis seine restliche Mannschaft, angelockt durch die Schusslaute, hinzu stieß. Tiger konnte zwar den Fängen der Marine entkommen, hatte jedoch viel Blut bei dieser Schlacht verloren.

Tod

Tiger erzählt auf dem Totenbett, was ihm widerfuhr

Wie sich während des Aufenthaltes der Strohhutbande auf der Fischmenscheninsel herausstellte, starb Fisher Tiger nach einer blutigen Schlacht. Er war schwer verwundet und hätte eine Bluttransfusion benötigt, um am Leben zu bleiben. Doch die Menschen weigerten sich ihm Blut zu spenden, da er ein Fischmensch war, welche als Monster angesehen wurden.[5] Seitdem herrscht die Regel auf der Fischmenscheninsel, dass die Bewohner den Menschen kein Blut spenden dürfen.
Tatsächlich jedoch starb Fisher Tiger, weil er das benötigte Blut ablehnte, da er es nicht annehmen wollte, da es von Menschen kam. Seine Nakama, die von ihm erfuhren, dass er einst ein Sklave war, verbreiteten das Gerücht, dass Tiger das Blut verwehrt geblieben wurde. Sie handelten also in Tigers Interesse, da sonst herausgekommen wäre, dass er ein Sklave gewesen war.[3]

Gegenwart

Lange nach seinem Tod wird er auf der Fischmenscheninsel immer noch als Held verehrt. Die Geschichte seines Todes wurde wie er es gewünscht hatte verbreitet und somit gilt heute auf der Insel das ungeschriebene Gesetz, dass kein Bewohner der Insel sein Blut mit Menschen teilt.[6]

Referenzen

  1. a b One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 623 ~ Tiger war ein Sklave.
  2. a b One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 622 ~ Abenteuer der Sonnenpiratenbande.
  3. a b One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 623 ~ Tiger verstirbt.
  4. One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 623 ~ Tiger wird von der Marine angegriffen.
  5. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Fischmenscheninsel (Band 62) - Kapitel 609 ~ Hammond erzählt von Fisher Tigers Todesursache.
  6. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Fischmenscheninsel (Band 62) - Kapitel 609 ~ Das ungeschriebene Gesetz.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts