Hamu

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zivilist

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: Hamu
Name in Kana: ハムウ
Name in Rōmaji: Hamuu
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: ??? Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“
Alter:
Geburtstag: ???
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: East Blue, Nabel des Ozeans
Familie: Hamus Familie
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Deckname: {{{deckname}}}
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Unbekannt
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: ???
Japanischer Seiyū: Minami Takayama
Zu finden in: Special 1
Erster Auftritt: Special 1




Hamu kommt ausschließlich im "One Piece TV Special 1 - Im Nabel des Meeres" vor. Er verlor bereits in jungen Jahren seine Mutter durch Captain Joke. Dieser überfiel sein Dorf und plünderte es. Hamu wollte sich eine Mannschaft suchen und Rache für seine Mutter nehmen.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Hamu vor 10 Jahren.

Hamu ist ein kleiner Junge mit braunem Haar, das oben zu einem kleinen Zopf zusammengebunden wurde. Seine Oberkörperbekleidung besteht aus einem Pullover, der aus zwei unterschiedlichen Fellen zusammengenäht wurde, wie man an den Farben sehen kann. Bei schlechtem Wetter besitzt er außerdem noch einen Umhang. Im Übrigen trägt er eine braune Hose und robuste Stiefel.

Persönlichkeit

Hamu will Rache für seine Mutter.

Er zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er als einziger Dorfbewohner die Hoffnung auf Rettung vor den Monstern, die sie terrorisierten, nicht aufgab. So schickte er des öfteren Flaschenpost nach oben, um die Außenwelt zu benachrichtigen. Meloi hingegen hatte die Hoffnung schon aufgegeben und kritisierte ihn deswegen, da er sich dadurch auch in Gefahr gebracht hatte, da er auf die Straße gegangen war. Durch die Besuche des Riesenhummers wurde dies vermieden. Seine Verzweiflung brachte ihn ebenso dazu wie sein Mut. Diesen bewies er auch, als er aus Rache für seine Mutter Captain Joke tötete. Das Abschicken dieser Botschaften hatte auch den Zweck, Verbündete für dieses Unterfangen zu finden, welche er durch die Strohhut-Bande bekam. Wie die anderen Dorfbewohner auch, pflegte er wegen Jokes Piratenbande einen Hass auf Piraten.

Vergangenheit

Er mit seiner Mutter vor 10 Jahren.

Er erlebte mit, wie vor zehn Jahren Joke in die friedliche Stadt einfiel und sie mit seiner Mannschaft einnahm. Die Piraten machten sich schließlich zum Nabel des Ozeans auf, wo sie den Schatz vermuteten. Hamus Mutter, das Oberhaupt der Stadt, zog los um sie aufzuhalten. Bei jenem Versuch kam sie um und Meloi nahm Hamu als ihren Pflegesohn an.

Gegenwart

Ankunft der Strohhut-Bande

Hamu verschickt Flaschenpost

Hamu war gerade dabei Flaschenpost zu versenden, als Meloi in das kleine Häuschen am Kai kam und ihn davon abhielt. Sie hatte Angst davor, dass die Monster Gottes ihn entdecken könnten. Hamu zeigte sich widerum uneinsichtig und kurz darauf klingelte die Glocke im Häuschen, was den Riesenhummer anlockte. Meloi und Hamu öffneten die Klappe und erkannten dort die etwas geschwächten Ruffy und Zorro, die die Glocke geläutet hatten. Zu Hamus Freude hielt Ruffy eine seiner Nachrichten in die Höhe. Sie alle wollten wieder zurück ins Haus gehen, doch als Hamu die Tür öffnete, stand davor der Riesenhummer. Jener zerstörte das Haus am Kai und Zorro schnappte sich sogleich einen Fischerspeer. Damit erledigte er den Riesenhummer, was Hamu und Meloi sehr beeindruckte. Zurück im Haus bekamen Zorro und Ruffy etwas zu Essen und die Gelegenheit, mit ihren Gastgebern zu reden. Hamu war enttäuscht als er erfuhr, dass die Beiden nicht wegen seines Zettels gekommen waren und er somit immer noch keine Verbündete habe. Außerdem störte ihn die Tatsache, dass sie Piraten waren. Aus diesem Grund stürmte er aus dem Zimmer. Meloi erzählte Ruffy und Zorro die Geschichte ihrer Stadt, sowie die von Hamu. Daraufhin entschloss sich Ruffy, dem Jungen zu helfen.

Captain Jokes Tod

Hamu tötet Joke endgültig

Während Zorro erneut gegen den Riesenhummer kämpfte, befand sich Ruffy zusammen mit Hamu, welcher ihm gefolgt war, bereits im Götterlabyrinth. Dort besiegten sie den Riesenseeigel. Sie kamen in der Schatzhöhle an, wo sich bereits Nami und Lysop befanden. Durch den Tod der letzten Götterkreatur setzten sich die Knochen von Joke neu zusammen, welcher sie sogleich mit seiner Gatling attackierte. Hamu sprach in Gegenwart des Schatzes von seiner Mutter und dass er nicht wie sie sich allein Captain Joke entgegen stellt, sondern Freunde hat mit deren Hilfe er Captain Joke besiegen kann. Daraufhin wurde die negative rote Energie des Götterschatzes zu einen hellem blauen Licht, welches Captain Joke blendete. Ruffy, Nami und Lysop konnten Captain Joke festhalten und Hamu besiegte ihn mit einem alten Katana. Der Götterschatz verstummte daraufhin. Später verabschiedeten sich Hamu und die restlichen Bewohner von der netten Piratenbande.

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts