Krankheiten & Heilmittel

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

In One Piece sind bereits verschiedenste Krankheiten und Heilmittel aufgetaucht.

Folgende sind namentlich bekannt:

Inhaltsverzeichnis

5-Tage-Fieber

  • Symptome: hohes Fieber, violette Flecken
  • Gebiete: tropische Dschungelgebiete
  • Heilmittel: Medikamente, strenge Bettruhe
Navigatorin Nami wurde mit dem
5-Tage-Fieber infiziert.

Das 5-Tage-Fieber (五日病, Itsukabyō), oder auch Zeckenfieber, ist eine Viruserkrankung, die vom Kestia-Käfer übertragen wird und bei der man, ohne Behandlung, nach fünf Tagen stirbt. Daher beruht auch der Name. Die Krankheit gilt als ausgerottet, da der Kestia-Käfer vor rund 100 Jahren von der Erdoberfläche verschwand.

Von einer solchen Zecke wurde Nami auf Little Garden gebissen, woraufhin sie an diesem Fieber erkrankte und die Strohhut-Bande auf der nächsten Insel namens Sakura einen Arzt aufsuchen musste. [1] Den fanden sie in Dr. Kuleha. Sie behandelte Nami und verordnete ihr strenge Bettruhe, woraufhin es ihr nach einiger Zeit wieder besser ging.

Auch der Pirat Yoki könnte am 5-Tage-Fieber gestorben sein. Er wies nicht nur die typischen Krankheitsmerkmale auf, sondern war auch vor kurzem auf einer Dschungel-Insel unterwegs. [2]

Amnesie

  • Symptome: Gedächtnisschwund
  • Gebiete: Weltweit
  • Heilmittel:keines

Amnesie bezeichnet eine Störung des Gedächtnisses und den Verlust von Erinnerungen. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Sabo verlor sein Gedächtnis, nachdem Sankt Jalmack sein Schiff zerstört hatte, mit dem er auf das Meer hinaussegeln wollte. Allerdings blieb sein Drang erhalten, vor seinem Elternhaus zu fliehen. Erst als er die Nachricht vom Tod von Portgas D. Ace hörte, kehrten seine Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit seinen "Brüdern" zurück. Nachdem er sich drei Tage lang von seinem Schock erholt hatte, war er komplett von seiner Amnesie geheilt. Weiterhin kann man die Erinnerungen eines Menschen durch Hypnose manipulieren. So ist es Jacko gelungen, Kapitän Morgan davon zu überzeugen, er hätte den Piratenkapitän Black gefangen genommen, welcher in Wahrheit jedoch Nugire Yainu war, den Jocko ebenfalls hypnotisierte.

Auch Teufelskräfte können gewisse Störungen des Gedächtnisses hervorrufen. So löschen die Teufelskräfte von Sugar sämtliche Erinnerungen an Personen auf der ganzen Welt, die sie in ein Spielzeug verwandelt hat.

Anime
Dieser Sachverhalt kommt nur im Anime vor.
Außerdem kann Noko Menschen die Erinnerungen stehlen, wenn sie schlafen.
Specials
Diese Information stammt aus One Piece TV Special 9 (Episode 406)
In einem TV Special verlor Brook ebenfalls seine Erinnerungen.

Baumfieber

  • Symptome: grüne Flecken
  • Gebiete: weltweit in Regionen mit Flora
  • Heilmittel: Konine
Seto wurde am Arm befallen.

Das Baumfieber (樹熱, Kinetsu) ist eine tödliche Krankheit, die sich von Mensch auf Pflanze und umgekehrt überträgt. Ist erstmal ein Baum befallen, kann dies zur Infektion eines gesamten Waldsystems oder einer ganzen Zivilisation führen. Ohne Behandlung ist die Überlebenswahrscheinlichkeit beim Menschen äußerst gering. Wird jedoch der Wirkstoff Konine, das aus der Rinde des Kona-Baumes gewonnen wird, verabreicht, kann die Sterberate auf ca. 3% reduziert werden.

Im Königreich Lvneel kam es vor etwa 460 Jahren zu einer Baumfieber-Epedemie. An dieser starben mehr als 100.000 Menschen. Die Sterberate betrug zum damaligen Zeitpunkt 90%. Erst als ein Pflanzenforscher aus dem South Blue ein Heilmittel namens Konine entdeckt hatte, konnte die Gefahr gebannt werden. [3]

60 Jahre später kam es auch auf Jaya zu einer Seuche, die von den Ureinwohnern, den Shandia, als ein Fluch Gottes angesehen wurde. Mit Darbietungen an die Götter, wollte man diese besänftigen - ohne Erfolg. [4] Glücklicherweise erreichte der Forschungsreisende Maron Noland die Herbst-Insel rechtzeitig und konnte die Shandia von der Wirkung von Konine überzeugen. [5] [3] Nach der erfolgreichen Bekämpfung ließ Noland alle infizierten und somit toten Bäume fällen, was zu einem Streit mit den Shandia führte, die diese heiligen, weißen Bäume als Ruhestätte ihrer Ahnen angesehen hatten. Als Mouse von der Wahrheit erfuhr und sie ihrem Stamm berichtete, verziehen sie - allen voran Nolands Freund Kargara - den Forschern. [6]

Daft

  • Symptome: Grüne Flecken, Schwäche
  • Heilmittel: IQ
Nami hat sich infiziert.

Daft (ダフト, Dafuto) ist eine sehr seltene Krankheit, die nur auf der Insel Merveille verkommt. Chopper war diese Krankheit sogar so unbekannt, dass er nichts gegen sie unternehmen wollte, damit nicht alles noch schlimmer wird. Mit Daft infiziert man sich von dem Daft Green, einer giftigen Baumart. Dabei kommt es vor allem auf die Länge und Nähe des Kontaktes an: Lorenor Zorro stand einige Zeit davor, ohne Schäden davon zu tragen, während Nami beim Plazieren der Sprengsätze starken Kontakt zu den Bäumen hatte und so kurze Zeit später infiziert wurde. Als Shiki sie dagegendrückte wurde die ganze Sache sogar noch viel schlimmer. Diese Krankheit kann man gut an den grünen Flecken erkennen. Man wird durch sie immer schwächer, bis man letztendlich stirbt.

Das einzige Heilmitttel für diese Krankheit ist das IQ, welches aber von Shiki monopolisiert wurde und so für infizierte Bewohner unerhältlich war. Auch die Strohhüte mussten sich das Heilmittel hart erkämpfen. Des Weiteren lässt sich die Krankheit trotz Nähe mithilfe einer Gasmaske vermeiden.

Hakuen-Krankheit/Syndrom

  • Symptome: weiße Flecken
  • Heilmittel: unheilbar
Die weißen Flecken auf der Haut.
Gladius erklärt, dass sich die Infektion über Generationen hinweg fortsetzt.

Auch bekannt als " Bernstein-Blei-Krankheit " oder " Bleiweiß-Krankheit "

Die Hakuen-Krankheit ist eine unter normalen Umständen unheilbare Vergiftung, welche durch den Kontakt mit einer ganz bestimmten Form von Bernstein ausgelöst wird, wie er nur in Frevance, im North Blue vorkommt.

Vor ca. 100 Jahren wurde dieser weiße, seltene und dadurch äußerst wertvolle Rohstoff erstmals im Gebiet um Frevance herum gefunden und großflächig abgebaut. Die Bewohner fertigten aus ihm viele verschiedene Produkte und verkauften sie in die ganze Welt, weswegen sie schon bald als "Die Weiße Stadt" berühmt wurden. Auch die Weltregierung beteiligte sich an dem gewinnbringenden Handel, verschwieg dabei jedoch, was sie bereits nach den ersten Bernstein-Funden durch Untersuchungen herausgefunden hatte. So war die Förderung des seltenen Bodenschatzes giftig, was die Adligen allerdings aus Geldgier ignorierten.

Tückisch an der Hakuen-Krankheit ist, dass die Vergiftung anfangs nur sehr leicht auftritt und den menschlichen Körper nur langsam durchdringt. Einmal infiziert, setzt sie sich jedoch in allen folgenden Generationen fort und wird immer schlimmer, wodurch wiederum die Lebenserwartung eines jeden Nachkommens immer weiter sinkt, bis die Vergifteten schließlich bereits als Kinder sterben.

Als die Bewohner Frevances nach vielen Jahrzehnten die Weißfärbung ihrer Haut, in Folge der Vergiftung, bemerkten, war es bereits für alle Einwohner zu spät. Ohne nähere Informationen über die neue Krankheit befürchteten die Nachbarländer zudem eine Ansteckungsgefahr, weswegen sie die Stadt isolierten und jeden erschossen, der versuchte zu flüchten. Daraus entwickelte sich letztlich ein Bürgerkrieg, welcher ganz Frevance und all seine Bewohner dahinraffte. Als einziger Überlebender seiner Heimat gilt Trafalgar Law, der als Kind mit ansehen musste, wie seine Familie und see Freunde von der Regierung ermordet wurden und sich daraufhin versteckt unter Leichen aus dem Land schmuggelte.[7] Er selbst konnte nur durch die Kräfte der Operations-Frucht geheilt werden, welche es dem Nutzer erlaubt, den menschlichen Körper beliebig zu operieren und zu manipulieren.

Hinweis:Hakuen (珀鉛) ist ein Wort, das so, wie es geschrieben ist, in der japanischen Sprache nicht existiert. Deshalb lässt es sich nicht eindeutig in andere Sprachen übersetzen. Das erste Kanji bedeutet "Bernstein", das zweite "Blei". Allerdings enthält das Kanji von Bernstein das Zeichen 白, was für die Farbe "weiß" steht. Übersetzt man also diesen Teil schlicht als "Bernstein", geht diese Information verloren. Des Weiteren kann man das Wort "Hakuen" in andere Kanji schreiben (白煙), sodass ein bekanntes japanisches Wort entsteht, was übersetzt "Weißer Rauch" bedeutet.

Verschiedenes

  • Hakuen und die dadurch ausgelöste Krankheit erinnern stark an Asbest und die Probleme, die von dem einst als "Wunderfaser" bezeichneten Stoff Ende des 20. Jahrhunderts ausgelöst wurden. Aufgrund seiner vielseitigen Eigenschaften konnte Asbest in diversen Wirtschaftszweigen eingesetzt werden, allerdings stellte man schon vor über 100 Jahren fest, dass es giftig ist. Dennoch wurde es jedoch weiter verbaut und die schädigende Wirkung somit, wie beim Hakuen, ignoriert.
  • Ebenso gibt es Parallelen zur Itai-Itai-Krankheit, welche besonders in den 1950er Jahren in der Präfektur Toyama/Japan auftrat. Ursache dafür waren die vielen Minen der Umgebung, welche die naheliegenden Gewässer mit Cadmium verseuchten. Die Nutzung des Wassers als Trinkwasser, zum Bewässern von Reisfeldern, sowie die Befischung sorgten schließlich für eine flächendeckende Vergiftung. Die Itai-Itai-Krankheit befällt, ähnlich den weißen Flecken des Hakuen-Syndroms, den gesamten Körper, allerdings treten statt der Flecken starke Schmerzen aufgrund von Knochenerweichung auf.
    • Ein anderes Beispiel aus dem Japan der 50er Jahre ist die Minamata-Krankheit, welche entlang der Küste der Yatsushiro-See existierte. Diese wiederum entstand durch die Wasserkontaminierung durch Abfälle von Chemiekonzernen der Gegend, welche zu einer extrem hohen Quecksilberkonzentration im Wasser führte. Die Krankheit greift das zentrale Nervensystem an und endete nicht selten tödlich.

Knochenhautentzündung

  • Symptome: Schmerzen in den betroffenen Stellen, eitrige Wunden
  • Gebiete: weltweit
  • Heilmittel: Operation, Antibiotika und kalte Umschläge
Tamas Wunde.

Die Knochenhautentzündung ist eine schmerzvolle Krankheit, deren Symptome starke Schmerzen in den betroffenen Stellen sowie entzündete Beulen sind.

Auf der Winter-Insel Sakura erkrankte Tama am der Knochenhautentzündung. Er wurde von der "Hexe" Dr. Kuleha überraschend behandelt, die ihn notgedrungen ohne Narkose operierte. Entgegen der Meinung von Tamas Vaters Stool war Tamas Lage äußerst kritisch, da er laut Kuleha fast gestorben wäre. Als Bezahlung forderte sie 50% von Stools Eigentum, was sie auf 49% reduzierte, nachdem sich Tamalein bei ihr bedankt hatte. Kuleha gab der Familie noch helfende Medikamente und Binden, ehe sie wieder auf ihrem Rentier Tony Chopper verschwand. [8]

Narkolepsie

  • Symptome: plötzliches Einschlafen
  • Gebiete: weltweit
  • Heilmittel: unbekannt
Ruffy und Garp sind
urplötzlich eingeschlafen.

Die Narkolepsie, auch als Schlafkrankheit oder Schlummersucht bekannt, ist eine neurologische Erkrankung des Schlaf-Wach-Rhythmus. Sie äußert sich bevorzugt durch einen starken Schlafdrang, manchmal in einem ausgelösten Schlafzwang. In der Abgrenzung zum übermäßigen Schlaf (Hypersomnie) handelt es sich hierbei um eine systemische Störung, die nicht nur durch ein allgemein erhöhtes Schlafbedürfnis, sondern vor allem durch eine tiefgreifende Störung der Schlafrhythmik charakterisiert ist.

Bisher sind nur zwei Personen bekannt, die schon des Öfteren plötzlich, z.B. während eines Gesprächs oder während des Essens, eingeschlafen sind: Vizeadmiral Monkey D. Garp[9] [10] und Kommandant von Whitebeards 2. Division Portgas D. Ace. [11]

Aber auch Monkey D. Ruffy ist bereits ein Mal aus heiterem Himmel eingeschlafen, doch ist dies wohl noch eher ein Resultat der Ereignisse auf Enies Lobby, da er nach harten Kämpfen meist über mehrere Tage schläft und bei dem einzigen bekannten Fall ungewollt aus dem Schlaf gerissen wurde. [12] [10]

Skorbut

  • Symptome: verschieden
  • Gebiete: weltweit
  • Heilmittel: Vitamin-C
Yosaku ist an Skorbut erkrankt.

Skorbut ist eine Krankheit, die durch einen Mangel an Vitamin-C hervorgerufen wird. Durch die meist unausgewogene Ernährung zur See, fallen ihr Piraten und andere Seefahrende sehr häufig zum Opfer. Die Symptome dieser Erkrankung können allerdings erst lange nach dem Beginn des Mangels auftreten. Zu ihnen zählen unter Anderem Zahnausfall, hohes Fieber, Müdigkeit und Rückfälligkeit auf alte Krankheiten oder Verletzungen. Um den Vitamin C-Mangel wieder auszugleichen muss man eben dieses wieder regelmäßig zu sich nehmen. Die größte Wirkung erzielt man dabei mit dem Saft aus diversen Zitrusfrüchten, aber auch der Aufnahme von anderem Obst und Gemüse.

Auch Yosaku erkrankte an Skorbut. Sein Freund Johnny war mit der Situation völlig überfordert und sorgte sich um das Leben seines Bruders. Er wurde jedoch noch rechtzeitig von Navigatorin Nami auf der Flying Lamb behandelt. Sie ließ Yosaku bei ihrer Behandlung, von Monkey D. Ruffy und Lysop, den Saft von Limonen in den Mund schütten. [13]

South Blue-Kaiser-Fieber

  • Symptome: unbekannt
  • Gebiete: unbekannt
  • Heilmittel: Medikamente
Specials
Diese Information stammt aus One Piece TV Special 17 - Heart of Gold

Das South Blue-Kaiser-Fieber ist eine Krankheit, an der Myskina Olga vor 200 Jahren erkrankte. Sie wurde lange Zeit bettlägerig. Unbehandelt führt diese Krankheit mit fortschreitendem Alter zum Tod. Da es zum damaligen Zeitpunkt kein Heilmittel gab, stellte ihr Vater Myskina Acier das Pure Gold her, um den Alterungsprozess seiner Tochter zu stoppen. So konnte sie zwei Jahrhunderte überleben. Inzwischen, also 200 Jahre später, ist die Krankheit jedoch heilbar. Mit einer Spritze kurierte Chopper Olga schnell, sodass sie nun auch ohne das Pure Gold weiterleben kann.


Taucherkrankheit

  • Symptome: unbekannt
  • Gebiete: weltweit
  • Heilmittel: reiner Sauerstoff, Eiswickel, Ruhe
Cricket muss behandelt werden.

Die Taucherkrankheit, auch Dekompressionserkrankung genannt, ist eine Krankheit, die man nur bekommt, wenn man sehr lange in tiefem Gewässer taucht. Sie ist eigentlich heilbar, doch bei dem einzig bekannten Fall in One Piece, Maron Cricket, ist sie durch seine täglichen Tauchgänge schon soweit fortgeschritten, dass man ihn nicht mehr völlig heilen kann. Bei ihm kommt zusätzlich noch hinzu, dass er Kettenraucher ist, was seine angeschlagenen Lunge noch mehr schadet.

Bei dieser Krankheit entstehen Blasen in der Lunge, die dem Menschen stark zusetzen können. Die Blasen entstehen durch ein zu schnelles Auftauchen und eine zu schnelle Druckentlastung in der Lunge. Es kann auch zu einem Lungenriss kommen, der embolische Verschlüsse zur Folge hat.

Tony Chopper konnte Maron Cricket vorerst helfen, indem er ihm reinen Sauerstoff verabreichte. [14]

Verschiedenes

Die vermeintliche Krankheit:
Boa Hancock ist in Ruffy verliebt.
  • Als die Strohhut-Bande in der Nähe von Jaya unterwegs war und ein Forschungsschiff vom Himmel fiel, untersuchte Nico Robin den Schädel eines Toten. Sie bemerkte ein Loch in der Schädeldecke, woraufhin Tony Chopper ihr erklärte, dass das Loch von einer Operation stammte. Früher wurde versucht, Gehirntumore auf diese Weise zu entfernen, was jedoch keine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit mit sich brachte. [15]
  • Auf Amazon Lily, der Insel der Frauen, sind bereits mehrere Kaiserinnen an der Liebeskrankheit gestorben. Tatsächlich sind die Frauen einfach nur verliebt und interpretieren dieses unbekannte Gefühl als Krankheit. Die Schlangenprinzessin Boa Hancock verliebte sich beispielsweise in den Piraten Monkey D. Ruffy und fürchtete deshalb um ihr Leben. (siehe Bild) Auch Gloriosa wurde von diesem angeblichen Virus befallen, konnte aber überleben indem sie das Land verließ. [16]
  • Dr. Bader, damals noch ein Meisterdieb, litt unter einer unbekannten Herzkrankheit, die wie ein Wunder verschwand, als Bader einen Berg rosa Kirschblüten sah. [17]
  • Don Quichotte de Flamingos und Rocinantes Mutter starb an einer unbenannten Krankheit. Ersterer vermutete in den ungewohnten Lebensbedingungen die Ursache der Erkrankung.
  • Gimlet, der Sohn von Señor Pink, starb ebenfalls an einer Krankheit. Es ist lediglich bekannt, dass er zuvor an hohem Fieber litt.
  • Lucian befindet sich seit einem Unfall in einem vegetativen Zustand und ist beinahe vollständig gelähmt. Allerdings ist sie immer noch wahrnehmungsfähig und kann ihre Gesichtsmuskeln zu einem leichten Lächeln formen.
  • Laut Dr. Bader litt das Königreich Drumm zu seiner Zeit an der Krankheit des Landes[18], da sämtliche Bürger unter dem Regime von König Wapol langsam verdorben waren. Um die kranken Seelen der Menschen wieder zu heilen, vertiefte sich Bader in die Forschung nach dem Wunderkirschblüten, die auch ihn einst geheilt hatten. Nach dem Sieg über Wapol wurde das rote Kirschpulver von Doc Kuleha per Kanonen in die Atmosphäre befördert, wo es am Schnee haften blieb und zu einem prachtvollen Anblick für die gesamte Bevölkerung wurde. Baders Versuch zur Rettung der kranken Seelen war auch Jahre nach seinem Tod noch ein Erfolg.[19]
  • Der Strohhut Lysop ist dafür bekannt, Lügen zu erzählen, besonders dann, wenn er sich vor neuen, gefährlichen Situationen drücken will. So hat er auch diverse chronische Krankheiten erfunden wie die Insel-Allergie[20] oder die Wettrennen-Allergie.[21] Ebenfalls soll er laut eigener Aussage am Wenn-Ich-Nichts-Zu-Essen-Kriege-Sterbe-Ich-Syndrom[22] sowie dem In-Meinem-Zustand-Wär's-Tödlich-Zu-Laufen-Syndrom[23] leiden.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 139 ~ Doc Kuleha klärt Nami über das 5-Tage-Fieber auf.
  2. One Piece-Manga - Erneute Ankunft (Band 50) - Kapitel 487 ~ Calico Yoki sitrbt an einem Infekt.
  3. a b One Piece-Manga - Hier sind wir! (Band 31) - Kapitel 289 ~ Maron Noland spricht mit Karagara über den angeblichen Fluch des Baumfiebers.
  4. One Piece-Manga - Hier sind wir! (Band 31) - Kapitel 287 ~ Maron Noland erreicht Jaya.
  5. One Piece-Manga - Hier sind wir! (Band 31) - Kapitel 288 ~ Maron Noland will den Shandia helfen.
  6. One Piece-Manga - Hier sind wir! (Band 31) - Kapitel 291 ~ Nolands Arzt erklärt Mouse, wieso sie die Bäume fällen mussten.
  7. One Piece-Manga - Unbeirrt voran (Band 76) - Kapitel 762 ~ Die Geschichte Frevances.
  8. One Piece-Manga - Volle Fahrt voraus! (Band 15) - Kapitel 134 ~ Doc Kuleha behandelt Tamaleins Knochenhautentzündung.
  9. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 93 ~ Vizeadmiral Garp schläft während Morgans Übergabe ein und wird von diesem angegrifen.
  10. a b One Piece-Manga - Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt! (Band 45) - Kapitel 432 ~ Monkey D. Ruffy und Monkey D. Garp schlafen während eines Streites ein.
  11. One Piece-Manga - Ace (Band 18) - Kapitel 157 ~ Portgas D. Ace schläft während des Essens mehrere Male ein.
  12. One Piece-Manga - Vivis Abenteuer (Band 23) - Kapitel 213 ~ Monkey D. Ruffy hat nach seinem kampf mit Sir Crocodile drei Tage geschlafen.
  13. One Piece-Manga - Wem schlägt jetzt die Stunde? (Band 5) - Kapitel 42 ~ Nami behandelt Yosakus Skorbut mit Limonen.
  14. One Piece-Manga - Der ist 100 Millionen wert! (Band 25) - Kapitel 227 ~ Tony Chopper behandelt Maron Crickets Taucherkrankheit.
  15. One Piece-Manga - Träume (Band 24) - Kapitel 219 ~ Tony Chopper spricht über alte Heilmethoden eines Hirntumors.
  16. One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 522 ~ Gloriosa erzählt über die Liebeskrankheit.
  17. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 142 ~ Bader erzählt Chopper von der Wirkung der Kirschblüten.
  18. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 142 ~ Doc Bader spricht über die Krankheit des Landes.
  19. One Piece-Manga - Baders Kirschbaum (Band 17) - Kapitel 153 ~ Neubeginn im Königreich Drumm, symbolisiert durch kirschblütenrosa Schnee.
  20. One Piece-Manga - Der Anfang der Legende (Band 12) - Kapitel 106 ~ Lysop hat Angst davor auf Kaktus Island an Land zu gehen.
  21. One Piece-Manga - Davy Back Fight!! (Band 33) - Kapitel 306 ~ Lysop will nicht am Donut Race teilnehmen.
  22. One Piece-Manga - Die Suche geht weiter (Band 3) - Kapitel 23 ~ Lysop hat Hunger.
  23. One Piece-Manga - Vivis Abenteuer (Band 23) - Kapitel 211 ~ Lysop muss von Zorro zum Königspalast geschleppt werden.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts