Manga:Kapitel 093

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 093

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Super-Crash
Mangaband: Der schlimmste Typ im Osten (Band 11)
Cover-Story: Corbymeppos Kampftagebuch
Japan
Titel in Kana: 下へまいります
Titel in Rōmaji: Shita E Mairimasu
Übersetzt: Heruntergehen
Seiten: 19
Im WSJ: #30 / 1999
Datum: 21.06.1999
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc: Arlong Arc
Anime:

Cover

Corbys Tagebuch, Teil 10 - Des Vizeadmirals Nachlässigkeit
Vizeadmiral Garp passt wohl einen Moment nicht auf, da verpasst ihm Morgan einen Hieb mit seinem Beilarm! Garp geht blutend zu Boden!

Handlung

  • Mit nur einer Hand ist es Ruffy gelungen, eine Zacke von Arlongs Sägeschwert zu zerbrechen. Wütend fragt er den Fischmenschen, was er denkt, was Nami sei. Darauf erwidert dieser, dass Nami, obwohl sie der schwachen Rasse der Menschen angehört, die beste Navigatorin ist, die er bisher getroffen hat. Weiterhin meint er, dass Nami bis zum Ende ihres Lebens in diesem Raum sitzen und für ihn Seekarten schreiben wird. Er würde ihr alles kaufen, was sie will, so lange sie für ihn die Karten zeichnet, weil die beiden Freunde wären.
  • Nachdem Arlong zu Ende gesprochen hat, springt Ruffy auf und tritt mit voller Wucht gegen Namis ehemaligen Schreibtisch, sodass dieser durch die Wand Richtung Boden fällt. Als Nami den Schreibtisch und die weiteren Dinge sieht, die Ruffy in ihrem Zimmer zerstört hat, erinnert sie sich wieder zurück an den Tag, als ihr Arlong das Zimmer zum ersten Mal zeigte.
  • Derweil hat Arlong langsam die Nase satt und greift den Strohhutpiraten mit seinem Schwert an. Er will das Ruffy sofort aufhört, das Zimmer zu zerstören, erwischt dabei aber einen Stapel Seekarten und zerschneidet sie. Daraufhin werden sie von Ruffy aus dem Raum katapultiert. Zornig greift Arlong den Käpt’n der Strohhut-Bande am Hals und beginnt ihn zu würgen. Dieser ist allerdings selber wütend auf den Fischmenschen, da der Nami acht Jahre lang benutzt hat. Obwohl er noch immer gewürgt wird, zerstört er weiterhin das Zimmer. Nami die unten immer mehr Dinge aus ihrem ehemaligen Raum fliegen sieht, kommen die Tränen.
  • Da Ruffy nicht aufgehört hatte, den Raum zu zerstören, beißt Arlong ihn kurzer Hand in den Hals. Dieser schreit vor Schmerzen auf, packt die Nase des Fischmenschen, die sich hinter seinem eigenen Kopf befindet, und bricht sie, sodass der Fischmensch von ihm ablässt. Der Strohhutpirat entgegnet, dass er nun endlich wüsste, wie er Nami helfen könnte. Er will das Zimmer zerstören, in dem sie nie wirklich sein wollte und dass sie kein einziges Mal glücklich gemacht hatte.
  • Ruffy streckt sein Gummibein nach oben und setzt zu der Attacke an, mit der er den Raum zerstören will. Als Arlong das bemerkt, wird er wütend. Er will nicht zulassen, dass Ruffy hier irgendetwas zerstört und glaubt noch immer, dass ein Mensch nie und nimmer gegen ihn gewinnen könnte. Er setzt seine Attacke Shark On Tooth an und erwischt Ruffy damit mitten im Bauch. Doch kurz darauf tritt ihn der Strohhutpirat mit seiner Gum-Gum-Axt durch das gesamte Gebäude bis auf den Boden. Er hat es schließlich geschafft, den Fischmenschen zu besiegen.
  • Nach seiner Attacke bricht der Arlong Park plötzlich zusammen, was draußen die Dorfbewohner sowie die anderen Mitglieder der Strohhutbande entsetzt, da sich Ruffy noch immer in dem Gebäude befindet, dass kurz darauf in sich zusammen bricht.
Manga-Bände Arlong Arc
Cover Story: Abenteuer der Buggy Bande & Corbys TagebuchVorgekommen in Band 8, Band 9, Band 10 & Band 11

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts