Manga:Kapitel 102

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 102

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Der Wal
Mangaband: Der Anfang der Legende (Band 12)
Cover-Story: Corbymeppos Kampftagebuch
Japan
Titel in Kana: さて、偉大なる航路
Titel in Rōmaji: Sate, Gurando Rain
Übersetzt: Und jetzt, die Grand Line
Seiten: 19
Im WSJ: #40 / 1999
Datum: 30.08.1999
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Whiskey Peak Arc
Anime:

Cover

Corbys Tagebuch, Teil 17: Helmeppos Entscheidung.
Helmeppo und Morgan sitzen auf einem kleine Schiff. Helmeppo steht mutig mit zitternden Knien vor seinem Vater und zeigt auf ihn. Es scheint, als ob er sich seinem sitzenden Vater widersetzen will. Der will sich das wohl nicht gefallen lassen und schaut wütend aus.

Handlung

  • Ruffy und Co. rasen den Rivers Mountain runter und freuen sich schon auf das Eintreffen auf der Grand Line. Es ertönt ein lautes Geräusch und Zorro fragt sich, was das wohl gewesen sein könnte. Ruffy antwortet mit einem großen freudigen Lächeln, dass das egal sei, während Nami glaubt, dass es nur der Wind gewesen sei. Lysop versucht währenddessen, mit seiner Brille durch den Nebel bergabwärts zu gucken und Sanji erzählt Nami, dass er einen Berg gesehen habe, wobei sie meint, dass es nicht sein könne, denn nach dem Kap der Zwillinge sollte nichts mehr kommen. Das laute Geräusch ertönt erneut und die Bande erkennt die Herkunft: Ein großer Wal türmt sich vor ihnen auf.
  • Nun überlegen sie, wie sie an dem Wal vorbei kommen können. Ruffy will natürlich gleich draufhauen, während Zorro links neben dem Wal eine Lücke entdeckt hat. Da aber das Ruder kaputt ist, haben sie Probleme zu steuern. Während Lysop und Zorro versuchen, die Flying Lamb zu lenken, verschwindet Ruffy mit einer Idee ins Innere des Schiffes. Sie nähern sich unaufhaltsam dem Wal, als dann die Bordkanone abgeschossen wird. Die anderen sind mehr als erschrocken und Ruffy fragt laut lachend, ob es denn funktioniert hätte. Das Schiff stoppte nicht ganz und fährt leicht gegen den Wal, wobei die Galionsfigur abbricht. Nami kniet leichenblass vorne am Schiff und meint, es sei nun vorbei. Ruffy guckt durch die Tür und sieht seinen Lieblingsplatz vorbeifliegen und ist nun sauer. Der Wal schaut leicht verdutzt, es bleibt aber totenstill. Anscheinend hat der Wal den Schuss nicht bemerkt. Sie rudern an dem Meeressäuger vorbei, welcher wieder laut brüllt. Sanji fängt schon an zu schreien, weil das Tier so laut ist. Ruffy steht vorne auf dem Deck und schlägt dem Wal aus Wut ins Auge. Die anderen sind erschrocken über die Tat ihres idiotischen Käpt´n. Das Tier schaut runter auf das Schiff und Ruffy brüllt, dass er ihn blau schlagen will, weil sein Lieblingsplatz daran glauben musste. Lysop und Sanji treten ihren Boss weg und der Wal öffnet das riesige Maul und saugt das Schiff ein. Ruffy fällt runter, konnte sich aber gerade noch retten. Das Maul schließt sich.
  • Ruffy sitzt erschöpft auf dem Wal und kann es kaum glauben, dass sein Freunde verschluckt wurden und schlägt wild auf das große Tier ein. Der Wal will abtauchen, rechtzeitig fällt Ruffy eine Tür auf dem Rücken des Tieres auf. Es ist abgetaucht.
  • Die anderen stehen erstaunt auf dem Schiff. Sie dachten, sie wären verschluckt worden, aber nun schwimmt ihr Schiff vor einer kleinen Insel, blauem Himmel und ruhiger See. Sie fragen sich, ob das alles eine Fata Morgana sei. Da taucht eine Monsterkrake auf, welche kurz danach von drei Harpunen erwischt wird. Nami und Lysop liegen weinend am Boden, während Sanji und Zorro sich kampfbereit machen. Der Kraken wird durch Seile in Richtung der Insel gezogen, wo sich ein kleine Haus darauf befindet.
  • Szenenwechsel: Ruffy steht irgendwo mitten in einem Gang und fragt sich, warum ein Wal eine Tür und einen Flur hat. Währenddessen sehen die anderen, wie jemand aus dem Haus der kleinen Insel kommt.
Manga-Bände Whiskey Peak Arc (Manga)
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts