Manga:Kapitel 111

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 111

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Prinzessin Vivi
Mangaband: Don't worry! (Band 13)
Japan
Titel in Kana: 秘密犯罪会社
Titel in Rōmaji: Himitsu Hanzai Kaisha
Übersetzt: Die geheime, kriminelle Organisation
Seiten: 18 (davon 3 in Farbe)
Im WSJ: #49 / 1999
Datum: 01.11.1999
TOC: 1
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Whiskey Peak Arc
Anime:

Cover

Colourspread. Die Strohhut-Bande ist in einer alten Ruinenstadt. Ruffy streitet sich mit einer Schlange um ein Stück Fleisch und Lysop erkundet die Stadt.

Handlung

  • Grand Line, Whiskey Peak: Zorro wundert sich, Nami hellwach zu sehen, dachte er doch, sie sei total betrunken. Nami war sich bewusst, dass sich keine normale Stadt über Piraten freut und außerdem ist sie trinkfest. Sie stellt Igaram vor die Wahl, entweder die Belohnung von 1 Milliarde zu versprechen, oder Prinzessin Vivi sterben zu lassen. Igaram kann ihr die Summe nicht versprechen, bietet ihnen jedoch an, mit der Prinzessin zu verhandeln, wenn sie gerettet wurde. Nami stimmt nach kurzer Überlegung zu und befiehlt Zorro, sich um die Agenten zu kümmern, der es ablehnt, die Arbeit für Nami zu erledigen, nur damit sie Geld bekommt. Nach einem kurzen Streit erinnert sie ihn an seine Schulden bei ihr. Sie hatte ihm in Logue Town 100.000 geliehen, das Zorro ihr zwar gleich wiedergegeben hatte, aber Nami das dreifache versprochen hatte. Sie wirft ihm nun vor, seine Versprechen nicht zu halten. Bei seiner Ehre gepackt, macht sich Zorro wütend auf, um die Prinzessin zu retten, jedoch nicht ohne Nami vorher zu verfluchen. Igaram bedankt sich bei Nami, denn wenn die Prinzessin stirbt, ist Alabasta verloren. Ruffy ist aufgewacht, weil er auf Toilette muss und ohne auf die streitenden Kameraden zu achten, tut er das auch.
  • Vivi flüchtet derweil mit Karuh vor Mr. 5 und Miss Halloween. Sie will zu ihrem Schiff, das hinter dem Kaktusfelsen vor Anker liegt. Die Agenten sind ihr dicht auf den Fersen, als Miss Monday auftaucht und die beiden aufhalten will. Da sie vom Boss sowieso bestraft werden wegen dem nicht erfüllten Auftrag, will sie ihrer Freundin Miss Wednesday helfen. Mr. 5 sieht in Miss Monday eine Schande für die Firma, zieht seinen rechten Ärmel hoch und bevor Miss Monday ihn mit einem Baumstamm schlagen kann, trifft sie sein Arm und explodiert. Er hat die Bomb-Bomb-Frucht gegessen und kann jedes Körperteil in Sprengstoff verwandeln. Er popelt und feuert eine Popelbombe auf Vivi. Im letzten Moment springt Zorro dazwischen und zerteilt den Popel mit seinem Schwert. Prinzessin Vivi glaubt, Zorro will sie ausschalten und greift ihn mit Kujacky Slasher an. Ohne Mühe wehrt er den Angriff mit seinem Schwert ab und macht ihr klar, dass er ihr helfen möchte.
  • Nami fragt derweil Igaram über die Baroque-Firma aus. Er erzählt, es sei eine Geheimfirma, bei der niemand den Boss kennt. Die Agenten arbeiten als Kopfgeldjäger und das Ziel der Firma ist die Errichtung eines Idealstaats. Wer gut arbeitet, erhält später einen hohen Posten und viel Geld im neuen Land. Der Boss nennt sich Mister Zero, je kleiner die Zahl, desto höher die Position des Agenten.
  • Ruffy fühlt sich erleichtert, muss aber eine erschreckende Entdeckung machen. Bevor Mr. 5 und Miss Halloween Zorro angreifen kann, erscheint ein sehr wütender Ruffy, der Zorro anschreit, ihm nie zu verzeihen und ihn für seine Taten bezahlen zu lassen.

Verschiedenes

  • Dieses Kapitel hatte ursprünglich im Weekly Shonen Jump Magazin und im 4th Log neben dem zweiseitigen Colour Spread eine dritte Farbseite. Im 13. Sammelband der Saga mit dem Titel Don't worry! wurden diese hingegen wie üblich in Graustufen abgedruckt. (Bild Anzeigen / Verbergen)
Manga-Bände Whiskey Peak Arc (Manga)
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts