Manga:Kapitel 139

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 139

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Tony Chopper
Mangaband: Erfüllter Wille (Band 16)
Cover-Story: Jackos Dance Paradies
Japan
Titel in Kana: トニートニー・チョッパー登場
Titel in Rōmaji: Tonī Tonī Choppā Tōjō
Übersetzt: Tony Tony Choppers Auftritt
Seiten: 19
Im WSJ: #28 / 2000
Datum: 12.06.2000
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Drumm Arc
Anime:

Cover

Jackos Tanz-Paradies, Teil 11: So herzliche Augen!
Nun sieht man Jackos Gesicht ohne Brille und seine Augen sind, genau wie die Brille, herzförmig.

Handlung

  • Grand Line, Drumm: Vivi zieht Lysop an der Nase hinter sich her. Sie konnten der Lawine nur mit knapper Not entkommen, doch droht Lysop einzuschlafen und an der Kälte zu sterben. Um ihn bei Bewusstsein zu halten, schlägt sie ihn so hart, dass sein ganzes Gesicht durch die Schläge aufquillt. Plötzlich schießt vor ihnen etwas aus dem Schnee, jedoch nicht wie Lysop fürchtet der Yeti, sondern ein am Oberkörper nackter Zorro. Er erzählt, wie er im Fluss geschwommen ist und dort Fischen gefolgt ist. Schließlich ist er irgendwie an dieser Stelle gelandet. Er fragt Lysop nach dessen Mantel, da ihm sehr kalt ist. Lysop denkt aber nicht daran, ihm auch nur einen Schuh zu geben.
  • Drumm, Big Horn: Die drei erreichen Big Horn, dessen Bewohner alle beisammen stehen. Sie wollen Dalton retten, der von der Lawine begraben wurde, werden jedoch von den Soldaten Wapols abgehalten zu graben. Zorro erkennt die Uniformen wieder und fragt Lysop, ob die Soldaten Feinde sind. Als dieser es bestätigt, rennt Zorro auf einen Soldaten zu und schlägt ihn nieder. Sofort nimmt er sich die Jacke und freut sich, endlich wieder warme Kleidung zu haben. Die wütenden Soldaten stürmen auf ihn los, doch kümmert es Zorro nicht, siegessicher erwartet er den Kampf.
  • Drumm, Schloss: Tony Chopper berichtet Dr. Kuleha, dass Nami Antikörper ausgebildet hat. Der Grund ist der Biss durch eine Kestia-Zecke. Chopper soll sich um die weitere Pflege von Nami kümmern. Sie liegt in einem Bett in einem Raum mit Kamin und Apparaturen zur Medikamentenherstellung. Nami erwacht und fragt den umherlaufenden Chopper, wer er sei. Das Rentier erschreckt und versteckt sich schnell hinter einem Türrahmen, stellt sich aber falsch herum in diesen. Nami weist ihn daraufhin, worauf er sich richtig versteckt, aber immer noch sichtbar ist, weil er sie beobachtet. Er schreit sie an, den Mund zu halten, fragt aber, ob sie noch Fieber hat. Nami ist erstaunt über das sprechende Rentier, als auch schon Dr. Kuleha auftaucht und ihre Temperatur misst, die bei 38,2° liegt. Sie stellt sich vor und beruhigt Nami, dass Ruffy und Sanji nebenan schlafen. Sie zeigt Nami einen Zeckenbiss an ihrem Bauch. Der Biss überträgt Bakterien, die das 5-Tage-Fieber auslösen, bei der sich die Blutbahn entzündet. Jetzt ist ihr dritter Tag und ohne die Hilfe von ihr und Chopper wäre Nami nach fünf Tagen gestorben.
  • Dr. Kuleha dachte, die Zecken seien längst ausgestorben, da sie eigentlich nur in urzeitlichen Dschungeln vorkommen. Sie drückt Nami zurück ins Bett und befiehlt ihr, sich auszuruhen. Die Heilung benötigt noch zehn Tage, wovon sie mindestens die nächsten drei im Bett bleiben muss. Nami will trotzdem aufstehen, weil sie keine drei Tage haben, doch beugt sich Dr. Kuleha über sie mit einem Skalpell und warnt sie, dass ihre Patienten entweder gesund oder tot das Schloss verlassen. Chopper wird unterdessen von Ruffy und Sanji gejagt, die aus ihm ein leckeres Mahl machen wollen. Nami und Dr. Kuleha bekommen die Szene mit und die Ärztin erinnert sich, wie sie die drei Strohhüte gefunden haben.
  • Rückblick: 5000 Meter ist Ruffy mit Nami und Sanji den Berg hochgeklettert und an der Spitze zusammengebrochen, wo Chopper ihn rettete. Dr. Kuleha befiehlt Ruffy in kochendes Wasser zu werfen. Sanji, der viel Blut verloren hat, sechs gebrochene Rippen und eine Fleischwunde davongetragen hat, wird als leichter Fall eingestuft. Dr. Kuleha erkennt in Nami die schwerste Patientin. Chopper soll Chloramphenikol, Herzmittel und Thiacillin zusammenmischen. Sie hat eine Virus-Erkrankung, aber eine recht eigensinnige. Ruffy greift mit blutenden Händen Dr. Kulehas Arm. Sie beruhigt ihn, dass sie die alle gesund pflegen kann. Mit letzter Kraft macht ihr Ruffy klar, dass es sich um seine Freunde handelt.
  • Nami fragt Dr. Kuleha, wer das Rentier mit der blauen Nase sei, der sich als ihr Assistent herausstellt. Er ist halb Rentier, halb Mensch durch eine Teufelsfrucht und ist bei Dr. Kuleha in der Lehre. Ruffy und Sanji versuchen immer noch, Chopper zu überwältigen, als sich dieser in einen großen pelzigen Menschen verwandelt und beide zu Boden schlägt. Wieder klein rennt er weinend weg.
Manga-Bände Drumm Arc
Cover Story: Jackos Tanz-ParadiesVorgekommen in Band 15, Band 16 & Band 17

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts