Manga:Kapitel 219

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 219

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Bergungskönig Masira
Mangaband: Träume (Band 24)
Cover-Story: Oktas Meeresspaziergang
Japan
Titel in Kana: サルベージ王マシラ
Titel in Rōmaji: Sarubēji Ō Mashira
Übersetzt: Bergungskönig Masira
Seiten: 19
Im WSJ: #13 / 2002
Datum: 25.02.2002
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Jaya Arc
Anime:

Cover

Oktas Meeresspaziergang Teil 33 - Mit der letzten Pastete will er Oktapako einen Antrag machen! Okta denkt grinsend an Oktapako und hält dabei eine Packung Pasteten in der Hand. Im Hintergrund sitzen Kamy und Pappag erschöpft auf dem Boden.

Handlung

  • Robin erklärt der Crew, dass Sky Island keine einfache Insel im Himmel ist, sondern mehr einem fliegenden Meer entspricht. Ruffy ist von der Vorstellung begeistert und gibt sofort den Befehl, das Steuer senkrecht nach oben zu stellen, weshalb ihm Robin mit ihren Teufelskräften den Mund zu hält. Nami steht dem hingegen etwas skeptischer gegenüber. Sie glaubt, dass es unmöglich sei, dass eine Insel im Himmel existiere, und der Lock-Port womöglich kaputt sei. Doch Robin widerspricht ihr, der Lockport habe immer recht. Wo immer er hin zeigt, wird eine Insel zu finden sein.
  • Derweil haben Lysop und Ruffy eine Kiste von dem abgestürzten Schiff geborgen. Als Robin sie auf der Flying Lamb öffnet, entdecken sie eine Leiche, deren Schädeldecke ein Loch aufweist. Chopper erklärt den anderen, dass man so früher versucht hat, Gehirntumore zu heilen. Die Methode ist allerdings schon sehr alt, weshalb die Person wohl schon seit etwa 200 Jahren tot sein muss. Er starb wahrscheinlich im Alter von 30 Jahren während einer Reise. Seine Zähne sind noch komplett erhalten geblieben, da sie mit Teer lackiert wurden, ein Brauch, der im South Blue angewendet wurde.
  • Robin findet Aufzeichnungen, aus denen hervorgeht, dass es sich bei dem Schiff um ein Expeditionsschiff mit dem Namen St. Briss aus dem Königreich Briss handelt, das vor 208 Jahren auf Erkundungsfahrt ging. Ruffy, der sich währenddessen auf dem sinkenden Schiff befindet, hat dort eine Karte gefunden, auf der eine Sky Island mit dem Namen Skypia abgebildet ist. Nami kann nicht glauben, dass es im Himmel wirklich eine Insel geben soll.
  • Ruffy will sofort dahin aufbrechen, doch macht Nami ihm klar, dass sie keine Ahnung hat, wie man dorthin gelangen soll. Da sie die Navigatorin der Bande ist, soll sie sich seiner Meinung nach etwas ausdenken.
  • Um an mehr Informationen zu gelangen, will Nami das Schiff bergen. Sie glaubt, dass es für die Flying Lamb möglich sein sollte, in den Himmel zu gelangen, wenn es selbst die St. Briss geschafft hat. Da die St. Briss allerdings für die Strohhüte zu groß zum Bergen ist, werden Zorro, Sanji und Ruffy in Taucheranzügen hinunter zum gesunkenen Schiff geschickt.
  • Während sich Ruffy, Sanji und Zorro auf dem Weg zum gesunkenen Schiff befinden, erscheint neben den Strohhüten ein weiteres Schiff, dessen Crew es ebenfalls auf das zuvor abgestürzte abgesehen hat. Es handelt sich dabei um die Masira-Piratenbande mit ihrem Käpt'n Masira, auf den ein Kopfgeld von 23.000.000 ausgesetzt ist. Er behauptet, dass dies sein Seegebiet ist und alle gesunkenen Schiffe daher ihm gehören. Glücklicherweise hat er die drei abgetauchten Strohhüte noch nicht bemerkt und so fragt ihn Nami, ob sie bei der Bergung zuschauen dürfen, was Masira bejaht. Die von Masira herabgesandten Taucher kommen allerdings verprügelt wieder an die Oberfläche, weshalb der Käpt'n die Strohhüte vor etwas in der Tiefe warnt. Anschließend befiehlt er seiner Crew, die Wiege in Stellung zu bringen und alles für eine Bergung bereit zu machen.
  • Derweil haben Ruffy, Zorro und Sanji das Wrack erreicht.
Manga-Bände Jaya Arc (Manga)
Cover Story: Oktas Meeresspaziergang & Wapols allesfressender AppetitVorgekommen in Band 24 & Band 25

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts