Manga:Kapitel 287

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 287

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Gottesmörder
Mangaband: Hier sind wir! (Band 31)
Japan
Titel in Kana: 神殺し
Titel in Rōmaji: Kamigoroshi
Übersetzt: Göttermord
Seiten: 19 (davon 2 in Farbe)
Im WSJ: #37-38 / 2003
Datum: 11.08.2003
TOC: 4
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Skypia Arc
Anime:

Cover

Colourspread. Überschrift: 'It's hot in here'. Sanji bereitet in einem Sea Food Lokal für alle Nudelsuppe zu. Während die Frauen in Ruhe essen, schlingen die männlichen Crewmitglieder das Essen runter. Zorro will gerade Nachschlag.

Handlung

  • Rückblick 400 Jahre: Grand Line: Das Expeditionsschiff aus dem Königreich Lvneel fährt durch einen Sturm mit Windstärke 10. Die Rahnock ist kaputt und es herrscht etwas Chaos. Noland schreibt in aller Ruhe in sein Logbuch. Sie reisen seit 2 Jahren und er hat einen wunderschönen Glockenklang vernommen.
  • Jaya, 21.5.1122 anno Maris: Im Dorf der Shandia liegt der Schamane krank im Bett. Es sterben viele Menschen und die Ernte ist eingegangen. Die Bewohner wollen vom Schamanen wissen, was sie tun müssen gegen den Fluch. Er beruhigt sie. Über den Schlangengott opfern sie den Göttern und so soll auf dem Altar Blut des schönsten Mädchen aus dem Dorf dem Schlangengott geopfert werden. Dies ist Mousse eine junge Shandia Frau. Kurz darauf verstirbt der Schamane, wie zuvor schon die Heilerin des Dorfes. Mehr als 100 Leben hat der Fluch schon gekostet der über dem Dorf schwebt. Jemand entdeckt bei Seto, einem jungen Shandia, einen Fleck. Dieser rennt weg und wird nicht aufgehalten, weil wenn man erst Flecken hat, ist es schon zu spät.
  • Seto rennt in den Wald und versucht mit einem Stein die Flecken wegzurubbeln. Mousse will sich bereitwillig opfern lassen, wenn es dem Dorf hilft. Es ist eine Ehre vom Sonnengott erwählt zu werden. Sie sagt ihrer Mutter, die weint, nicht traurig zu sein, sie tue es gern. Im Wald ist Kargara mit der Beute des Schiffes auf Seto getroffen. Mit blutendem Arm entschluldigt er sich bei Kargara, dass er später gerne wie er geworden wäre. EIn tapferer Krieger, der sein Land beschützt. So will er nicht enden.
  • Das Expeditionsschiff ist auf Jaya angekommen, dank der Navigation von Admiral Maron Noland. Am Ufer probieren einige einen Waver aus. Sie sehen den großen Urwald und hoffen Forschungsmaterial zu finden, als einige Southbirds vorbeifliegen und ihr charakteristisches Geschrei rufen. Die Mannschaft macht sich über ihren Kapitän lustig, dass er Vogelgeschrei mit Glockenklan verwechselt haben muss, als alle innehalten und einem weithin hörbaren wunderschönen Glockenklang lauschen. Sie gehen zum Waldrand, wo Seto erschöpft liegt. Seto sieht die Eindringlinge und will zurück ins Dorf rennen, bricht bei dem Versuch aber zusammen. Sie erkennen Setos Krankheit, es war das Baumfieber. Noland fragt alamiert ob sie Konine haben. Sie haben nur wenig, mit dem die Crew sofort geimpft werden soll. Sie erkunden die Insel und finden das Dorf der Shandia, in dem das Getreide verseucht ist und nur Kranke sind. Noland will von Seto Antworten was passiert ist.
  • Opferaltar: Unter Trommelschlägen fährt ein Boot mit Mousse zum Opferaltar, der in der Mitte eines Sees liegt. Sonnengott, Regengott, Waldgott und Erdgott werden angerufen das Blut der Jungfrau zu nehmen und das Dorf zu retten. Eine Riesenboa schwimmt zum Opferaltar und wird als Schlangengott von den Bewohnern verehrt. Er taucht auf und will Mousse verschlingen, als Noland ins Wasser springt und beim Opferaltar angekommen der Boa den Kopf abschlägt. Die Bewohner werden sehr wütend. Dem Gott muss Blut dargebracht werden. Noland verspricht Mousse, dass sie hier nicht sterben müsse.
Manga-Bände Skypia Arc (Manga)
Cover Story: Wapols allesfressender Appetit & Ace' große Suche nach BlackbeardVorgekommen in Band 26, Band 27, Band 28, Band 29, Band 30, Band 31, & Band 32

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts