Manga:Kapitel 446

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 446

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Dr. Hogback
Mangaband: Abenteuer auf der Geisterinsel (Band 46)
Japan
Titel in Kana: ドクトル・ホグバック
Titel in Rōmaji: Dokutoru Hogubakku
Übersetzt: Doktor Hogback
Seiten: 19 (davon 2 in Farbe)
Im WSJ: #13 / 2007
Datum: 26.02.2007
TOC: 1
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Thriller Bark Arc
Anime:

Cover

Ein Doppelseitiges Fan-One Piece-Bild, auf dem die Strohhüte als Wikinger abgebildet sind.

Handlung

  • Nachdem Lysop Nami und Chopper auf dem Friedhof von den Zombies fliehen konnten, kommen sie an einem großen Anwesen an, welches, wie sich später herausstellt, Dr. Hogback gehört. An der Front des Anwesens ist eine art Tunnel, der einmal durch das Bauwerk hindurch führt. Da werden die drei natürlich Neugierig und betreten diesen. Als sie in der Mitte des Tunnels angekommen sind bemerken sie einen Scheinwerfer, nachdem dieser plötzlich angeschaltet wurde. Als dies geschah bemerken sie auch, dass dort ein Brunnen steht, der von dem Licht des Scheinwerfers angestrahlt wird.
  • Gleich nachdem sie mitbekommen haben, das dort ein Brunnen ist, fährt eine gruselige Gestalt aus diesem und fängt urplötzlich damit an Lysop mit Tellern zu bewerfen. Als er bemerkte, dass die Gestalt nur auf ihn wirft gibt sie erkenntlich, das nur er nicht ins Anwesen darf - Nami und Chopper schon. Doch dann öffnet sich eine große Tür, die sich ganz in der Nähe des Brunnens befindet. Aus dieser Tür kommt dann ein Mann, mit dem Namen Dr. Hogback, der Cindry befiehlt aufzuhören. Anschließend entschuldigt er sich noch einmal für das Verhalten Cindrys und bittet die drei herein. Nun stellt er sich noch einmal vor und verrät seinen Namen, als dann noch Chopper dies mitbekommt, möchte er erstrecht mit in das Anwesen kommen. Allerdings wollen dies die andern beiden nicht und weigern sich strickt mitzukommen, dies lässt Chopper natürlich nicht zu und überredet sie mitzukommen.
  • Als die drei im Inneren angekommen sind bittet Hogback sie in einen riesigen Speisesaal mit einer Menge gruseliger Portraits und anderen Schmuckstücken. Nun setzen sich alle an einer großen Tafel und fangen an mit dem Doktor ins Gespräch zu kommen. Dieser fragt erst einmal, warum alle so dreckig seien, worauf Nami ihm die Geschichte auf dem Friedhof erzählt. Als Hogback dies mitbekommt fragt er noch einmal, ob die drei wirklich Zombies gesehen haben, was diese dann auch noch einmal bestätigen. So bietet er ihnen an sich zu waschen. Daraufhin lügt er sie an und meint, dass er Zombies studiere und ein Leben nach dem Tot verwirklichen möchte. Chopper findet das wiederum glaubenswürdig und verehrt den Doktor geradeso. Doch als Chopper fragt ob sie sein Labor sehen könnten, wird Hogback ziemlich düster und droht ihm.
  • Kurz nach dieser schaurigen Antwort kommt auch schon Cindry und haut bei jedem einen Pudding ohne Teller auf den Tisch, weil sie Teller wie die Pest hasst. Sie hat aber auch keine Löffel mitgebracht, woraufhin alle außer Nami anfangen den Pudding mit dem Mund vom Tisch zu schlürfen. Während dem lauten schlürfen wirft Lysop auf einmal eine Frage in den Raum: „Ist hier vielleicht ein Skelett vorbeigekommen?“ Daraufhin wird Hogback sehr blass und fängt an zu schwitzen. Doch dieser bestreitet diese Frage und meint dass er keins gesehen hätte.
  • Einige Zeit später, im Badezimmer des Anwesens: Nami ist gerade am duschen, während Lysop und Chopper direkt vor der Badezimmerfront sitzen und auf ihren Befehl den Gang überwachen sollen. Während Nami duscht plant sie in der Nacht abzuhauen, was die anderen beiden nicht gerade für eine gute Idee halten. Aber Nami schlägt den beiden so einige Argumente an den Kopf, wie zum Beispiel, das es in dem Anwesen eine Menge weiter Zombies geben soll, die sich mit Portraits oder anderen getarnt haben sollen. Doch auf einmal wird das Gespräch unterbrochen, indem Nami von irgendeiner unsichtbaren Gestalt überfallen und an die Wand gedrückt wird. Diese Gestalt scheint angeblich etwas von Nami zu wollen, da er sie wie wild angrabscht und betätschelt. Daraufhin platzen sofort Lysop und Chopper ins Badezimmer, die den unsichtbaren verscheuchen. Zur Sicherheit schießt Lysop aber noch einmal mit seinen Pulver-Kugeln hinterher. Die Tatsache, dass ein unsichtbarer die ganze Zeit über im Bad war lässt die drei sehr nachdenklich werden und hoffen, das er nicht die Sache mit der Flucht mitgehört hat.
  • Währenddessen bei Ruffy & Co. auf der Thousand Sunny: Der verbliebende Rest auf der Thousand Sunny merkt inzwischen das sie in einem riesigen Spinnennetz gefangen sind und merken das auch die Little Lamb, auf der Nami, Lysop und Chopper an Bord waren, bevor sie verschwunden sind, ebenfalls im Netz hängt. Doch bevor sie sich erst einmal sammeln können stürzt Ruffy sich mal wieder Kopfüber ins Vergnügen und rennt auf die Thriller Bark, wodurch der Rest ebenfalls mitkommt. Nachdem sie eine Treppe hinunter laufen kommt ihnen auf einmal der Zerberus entgegen, der auch schon die anderen drei gejagt hat. Allerdings werden sie im Gegensatz zu den vorherigen Opfern des Zeberus leicht mit ihm fertig.
Manga-Bände Thriller Bark Arc
Cover Story: Enels große Weltraumfahrt & Was aus ihnen geworden istVorgekommen in Band 46, Band 47, Band 48, Band 49 & Band 50

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts