Manga:Kapitel 521

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 521

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Der Huf des himmelstürmenden Drachen
Mangaband: Die Veranlagung eines Königs (Band 53)
Cover-Story: Außerdienstlicher Missionsbreicht der CP9
Japan
Titel in Kana: 天駆ける竜の蹄
Titel in Rōmaji: Ama Kakeru Ryū No Hizume
Übersetzt: Die Hufe der himmelstürmenden Drachen
Seiten: 19
Im WSJ: #49 / 2008
Datum: 10.11.2008
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Amazon Lily Arc
Anime:

Cover

Der Missionsbericht der CP9, Teil 27 - Die Landung der Verfolger - Operation Fangt-die-CP9
Ein Trupp aus Marinesoldaten und Beamten der Weltregierung fällt auf der Insel der CP9 unter der Leitung von Kapitän Berry Good ein.

Handlung

  • Amazon Lily, Kuja-Arena: Boa Hancock beendet den Kampf zwischen Ruffy und ihren beiden Schwestern und sagt Ruffy, dass es tatsächlich möglich sei, Marguerite sowie die beiden anderen zuvor versteinerten Amazonen wieder zurück ins Leben zu holen. Da sie aber wisse, dass Ruffy ebenfalls ein Schiff benötige, stellt sie ihn vor die Wahl zwischen dem Leben von den drei versteinerten Amazonen und seiner Reise zum Sabaody Archipel zu entscheiden. Als Ruffy sich zum Erstaunen der drei Gorgon-Schwestern für die drei Amazonen entscheidet, ist Hancock beeindruckt von Ruffy und kommt seinem Wunsch nach.
  • Kurze Zeit danach wird Ruffy in den Kaiser-Palast gerufen und bekommt dort nochmals von Boa Hancock das Zeichen auf ihrem Rücken zu sehen, welches ein Tattoo in Form eines großen, runden Kreises mit drei kleineren Dreiecken darüber und einem weiteren darunter ist.
  • Hancock fragt Ruffy, woher er das Zeichen kenne, jedoch sagt dieser, dass dieses nicht ganz dem Sonnen-Tattoo entspreche, welches er schon mal auf Oktas Stirn gesehen hatte, diesem aber sehr ähnlich wäre. In diesem Moment platzt plötzlich die Dorfälteste Nyon herein und erklärt Hancock, dass Ruffy derjenige sei, welcher auf dem Sabaody Archipel einen der Weltaristokraten geschlagen habe, was die Kaiserin abermals sehr erstaunt und sie dazu bringt, Ruffy unter Tränen von ihrer Vergangenheit zu erzählen.
  • So kommt heraus, dass Boa Hancock im Alter von 12 Jahren zusammen mit ihren Schwestern vom Schiff der Kuja-Piratinnen entführt und versklavt wurde. Damals erlebten sie solch einen Horror und machten solch schlechte Erfahrungen mit Männern, dass Boa Hancock nicht viel von dieser Zeit erzählen möchte, außer dass sie und ihre zwei Schwestern von Aristokraten gekauft wurden und von ihnen ihre Teufelskräfte bekamen, um sie zu unterhalten.
  • Allerdings berichtet sie auch davon, dass vier Jahre nach ihrer Versklavung plötzlich ein Fischmensch namens Fisher Tiger eigenhändig die Redline hinauf geklettert und in Mary Joa eingedrungen sei, mit dem Ziel, alle seine versklavten Fischmenschenkameraden zu befreien. Und obwohl er Menschen über alles hasste, befreite er auch ein paar der menschlichen Sklaven, unter ihnen auch die Gorgon-Schwestern.
  • Doch obwohl die Sklaven nun frei waren, trugen sie immer noch das Zeichen der Aristokraten am Körper. Fisher Tiger änderte das Tattoo seiner Fischmenschenkameraden zu einer Sonne und gründete mit ihnen zusammen die Sonnen Piratenbande, eine Piratenbande nur aus Fischmenschen. Mittlerweile sei Fisher Tiger aber verstorben und seine ehemals große Piratenbande hat sich in mehrere kleine Gruppen aufgeteilt.
  • Die drei Gorgon-Schwestern hingegen tragen immer noch das ursprüngliche Brandmal der Aristokraten auf ihrem Rücken, sind jedoch zu stolz, dieses jemals jemandem zu zeigen und ihre damalige Schwäche einzugestehen. Daraufhin fragt Boa Hancock Ruffy, ob er sie dafür verachte, dass sie einst eine Sklavin der Aristokraten war, woraufhin Ruffy erwidert, dass er die Aristokraten hasse. Mit dieser Antwort gewinnt Ruffy die Kaiserin endgültig für sich und sie gestattet ihm, sich ein Schiff zu leihen.
Manga-Bände Amazon Lily Arc (Manga)
Cover Story: Der Missionsbericht der CP9Vorgekommen in Band 53 & Band 54

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts