Manga:Kapitel 556

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 556

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Die Gerechtigkeit siegt!
Mangaband: Die Entscheidungsschlacht (Band 57)
Cover-Story: Wenn du verreisen würdest... Die Abenteuer der Strohhut-Bande
Japan
Titel in Kana: 正義は勝つ!!
Titel in Rōmaji: Seigi Wa Katsu!!
Übersetzt: Die Gerechtigkeit siegt immer!!
Seiten: 17
Im WSJ: #41 / 2009
Datum: 07.09.2009
TOC: 3
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Marine Ford Arc
Anime:

Cover

Namis "Weather Report" - Vol. 2: "Weatherias Klimaforschung"
Nami bestaunt, wie es aus einer kleinen Wolke direkt über einem Feld regnet. Die Bauern tanzen im Regen, während der Professor seinen Bart streicht und grinst.

Handlung

  • Marine Ford, auf dem Platz vor dem Schafott: Little Oz Jr. wurde durch Don Quichotte de Flamingo und Gecko Moria niedergestreckt und liegt unweit von Ace auf dem Exekutionsplatz. Während Kuma und Falkenauge keine Miene verziehen, erfreut sich Moria am durchschlagenden Erfolg seiner Attacke. Boa Hancock ist erstaunt, was für riesige Männer es auf der Welt gibt. Der schwer verwundete Oz greift weiterhin nach Ace, kommt dann aber zu Fall, was De Flamingo sichtlich amüsiert. Atomos fragt diesen, was so lustig sei.
  • Whitebeard trauert um den gefallenen Oz, was Vizeadmiral Lons zu einem Angriff nutzt. Der Riese stürzt auf Whitebeard zu und will diesen mit einem Axthieb niederstrecken, allerdings kann Whitebeard den Angriff blocken. Kurzerhand greift Whitebeard den Vizeadmiral und erzeugt dabei eine Art Kraftfeld in Form einer Blase, die den Kopf Lons' auf den Boden drückt. Whitebeard lässt die Blase nun auf den Helm Lons' wirken, der prompt zerspringt und Lons damit auch außer Gefecht setzt, da die Wirkung des Angriffs auch den Kopf des Riesen mit voller Wirkung trifft. Einen finsteren Blick später realisieren viele Marines, dass selbst ein Riese kein Gegner für Whitebeard ist. Whitebeard gibt nun den Befehl, dass seine Crew den Raum nutzen soll, den Oz jr. geschaffen hat, und weiter vorrücken soll. Wild entschlossen stürmen diese los.
  • Szenenwechsel: auf einer unweit von Marine Ford liegenden Insel nehmen die Tiere eines Bauern Reißaus. Der Bauer wundert sich über die vielen Erdbeben am heutigen Tag.
  • Zurück auf Marine Ford: Der Kommandant der 13. Division, Wasserbüffel Atomos, steht dem Samurai De Flamingo gegenüber. Der Samurai beantwortet nun die Frage, warum er so amüsiert sei, indem er darauf verweist, dass ihn die bevorstehende Auseinandersetzung reize. Mit einer Fingerbewegung übernimmt De Flamingo die Initiative. Atomos ahnt schon, was nun geschehen wird und warnt seine Crew, von ihm Abstand zu nehmen. Diese können nicht schnell genug reagieren. Atomos greift nun - gesteuert von De Flamingo - seine eigene Crew an!
  • An anderer Stelle realisiert Corby, dass er gegen diese Leute nichts ausrichten kann. Er fürchtet sich zu Tode und tritt daraufhin die Flucht an. Sowohl er als auch Helmeppo können sich gerade noch an eine Wand drücken, als sie beobachten, wie Admiral Aka Inu einem anderen Flüchtigen befiehlt, seinen Posten einzunehmen. Dieser bittet den Admiral, ihn laufen zu lassen, da er nicht sterben will und für eine Familie zu sorgen hat. Aka Inu weist den Soldaten daraufhin, dass er gerade an seine Familie denken solle, damit diese nicht in Schande über dessen Flucht weiterleben müssen. Geschockt von der Unbarmherzigkeit Aka Inus, pressen sich Corby und Helmeppo noch enger an die Wand und können belauschen, dass dem Admiral gemeldet wird, die Vorbereitungen für den Plan seien abgeschlossen.
  • Atomos wird weiterhin von De Flamingo gesteuert und greift seine Crew an, die noch immer nicht verstehen, was ihr Kommandant dort tut. De Flamingo amüsiert sich prächtig und stellt die gerechten Handlungen sowohl der Piraten als auch der Marine infrage. Man könne nicht absehen, wer gerecht handelt, aber auf dem neutralen Boden, auf dem sie sich gerade befinden, werde auf jeden Fall Gerechtigkeit geschehen. Der Sieger dieses Krieges werde Gerechtigkeit bekommen!
  • Durch den Eisbrecher der "Eishexe" Whitey Bay gelingt es den Piraten, das Schlachtfeld weiter zu teilen und damit die zuvor versammelte Marine zu isolieren. Ein zweites Schlachtfeld wird damit eröffnet. Die Meldung über den Durchbruch der Eishexe durch einen Marinesoldaten interessiert Senghok aber nicht, er gibt den Befehl, dass Vizeadmiral Kranich den Plan nun in Bewegung setzen soll. Es wird eine bizarre Szenerie gezeigt, wo Marinesoldaten wie gerade gewaschene Wäsche auf einer Leine hängen und trocknen. Mit Hilfe der Teleschnecken werden die Befehle Senghoks allen Marinemitgliedern mitgeteilt. Whitebeard vernimmt schmunzelnd, dass ein Plan des Strategen Senghok im Gange sei.
  • Ace bemerkt, dass auf dem Schafott Garp auftaucht. Senghok will wissen, was dieser hier zu suchen hat, schließlich sollen alle dem Plan folgen. Die Frage, ob Garp ein Problem mit dieser Entscheidung habe, verneint dieser. Ace sei ein Pirat, sodass er eine gerechte Strafe erhalten werde. Er besteht aber darauf, auf dem Schafott zu bleiben. In Gedanken sieht er den jungen Ace vor sich, der seinen Bruder Ruffy vor seinem Großvater verteidigt. Garp bestärkt weiterhin, dass er kein Mitleid mit Piraten habe, woraufhin Senghok aber entgegnet, dass es bei Familienmitgliedern eine andere Sache sei. Garp, der nun auf dem Schafott Platz nimmt, ist den Tränen nahe, dass Ace nicht seinen Anweisungen gefolgt sei und - wie Ruffy auch - ein Pirat wurde, anstatt bei der Marine zu dienen. Senghok warnt Garp vor, dass er keine Dummheit tun soll, sonst werde er alles einsetzen, was er zur Verfügung habe, um Garp aufzuhalten.
  • Szenenwechsel zu Corby und Helmeppo: Corby möchte von Helmeppo wissen, was der Plan sei. Dieser erklärt ihm, dass sie Ace nun sofort exekutieren wollen. Corby entdeckt nun als Erstes - bei einem Blick in die Wolken -, dass etwas vom Himmel fällt.
  • Bei genauerer Betrachtung ist das fallende Objekt ein Schiff. An der laut miteinander streitenden Besatzung des Schiffs wird schnell deutlich, dass die Flüchtlinge des Impel Down auf dem Weg zum Marine Ford sind. Sir Crocodile wirft Ivankov vor, dass er es mit dem Wink übertrieben habe. Die Beteiligten stürzen dem sicheren Tod entgegen! Ruffy stimmt auch erst in den Todesschrei ein, realisiert dann aber, dass er aus Gummi ist und ihm nichts passieren kann. Die anderen verfluchen Ruffys Plan und wollen nicht sterben. Wo wird das Schiff landen? Werden die Flüchtlinge den Sturz überleben? Was passiert mit Ace' Exekution?
Manga-Bände Marine Ford Arc
Cover-Story: Abenteuer der Strohhutbande
Vorgekommen in Band 56, Band 57, Band 58 & Band 59

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts