Manga:Kapitel 582

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 582

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Ruffy und Ace
Mangaband: Der Tod meines Bruders (Band 59)
Japan
Titel in Kana: ルフィとエース
Titel in Rōmaji: Rufi to Ēsu
Übersetzt: Ruffy und Ace
Seiten: 19 (davon 2 in Farbe)
Im WSJ: #21 / 2010
Datum: 26.04.2010
TOC: 1
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Nachkriegs Arc
Anime:

Cover

Die Strohhut-Bande und einige Tiere spielen Fußball. Der Ball ist eine mit Stacheln besetzte, goldene Kugel.

Handlung

  • Las Camp, West Blue: Die Insel Las Camp wird von Piraten angegriffen, die die Insel plündern und sich dann auf den Weg zur Grandline machen wollen. Die Marine schickt der Insel Hilfe von der 80sten Einheit, doch die ist noch nicht vor Ort. Diese Vorgänge spielen sich überall auf der Welt so ab.
  • Flashback: Ivankov verabschiedet sich, zusammen mit seinen Transen, von Jimbei und Hancock, da sein Versprechen, Ruffy zu beschützen, erfüllt worden ist. Er überlässt den Strohhutjungen dem Fischmenschen. Dieser willigt ein, da er ohnehin noch zu geschwächt ist, um zu schwimmen. Als die Transen ablegen, wünscht Iva Ruffy noch alles Gute und verlangt von ihm, dass er weiterkämpft und nicht stirbt.
  • Amazon Lily, Calm Belt: Der Heart-Piratenbande wurde es erlaubt, sich an einem Teil der Fraueninsel zu bewegen, da sie sich um Ruffys Gesundheitszustand kümmern. Ruffy ist aufgewacht, geht jedoch von den Männern weg, er schreit nach Ace, seinem verlorenen Bruder. Jimbei fragt Law, was passiert, wenn Ruffy sich nicht weiterhin schont. Der antwortet, dass seine Wunden wieder aufgehen werden, was zur Folgte hätte, dass Ruffy endgültig stirbt.
  • Derweil wird Hancock, die sich in ihrem Schloss befindet, mitgeteilt, dass Ruffy aufgewacht ist. Sie will sich sofort auf dem Weg zu ihm machen. Gloriosa will sie davon abhalten, denn es wirft kein gutes Licht auf sie, wenn sie einen Mann alleine trifft, insbesondere, da sie ja bereits einer Horde Männer Zuflucht auf der Insel gewährt hat. Sandersonia und Marigold machen sich Sorgen um Hancock, da sie seit ihrer Rückkehr kaum etwas gegessen hat. Hancock jedoch kommt nun auf den Gedanken, dass Ruffy total ausgehungert sein muss und befiehlt, ihm die köstlichsten Köstlichkeiten bringen zu lassen. Sie will seine Heilung persönlich überwachen. Gloriosa verbietet es Hancock, Ruffy zu treffen, bevor er genesen ist. Hancock wehrt sich dagegen, da sie die Schlangenprinzessin, die Herrscherin der Insel, ist. Gloriosa kann Hancock jedoch endgültig abhalten, indem sie ihr vor Augen hält, dass die Gesetze der Insel, die seit vielen Generationen Geltung haben, bereits genug strapaziert worden sind. In Gedanken macht sie sich Gedanken über den schlimmen Virus, an dem Hancock erkrankt ist. Außerdem fragt sie sich, was die Götter mit der kleinen Ameise planen, die den gigantischen Taifun überlebt hat (die Rede ist von Ruffy, der den Krieg in Marine Ford überlebt hat).
  • Am Strand fragen sich die Heart-Piraten, wo Ruffy und Jimbei hingegangen sind. Sie konnten ihnen nicht folgen, da Hancock ihnen verboten hat, die von ihre gezogene Grenze zu überschreiten. Zwei der Heart-Piraten würden gerne einen Fuß auf die Insel setzen und sich die Insel der Frauen angucken, besonders, da die Kuja-Piraten so gut gerochen haben. Bepo fragt sich, ob es auf der Insel auch weibliche Bären gibt, worauf er angeschrien, wird, dass dies die Insel der Frauen ist.
  • Ruffy ist im Wald am randalieren. Er ist sich nicht sicher, ob das, was er erlebt hat, ein Traum oder Wirklichkeit war. Außerdem scheint er nicht zu wissen, wo er ist. Er erinnert sich an Ace' letzte Worte, an dessen stark blutende Wunde und beginnt weiter, schreient den Wald zu zerstören. Dabei wird er von Jimbei beobachtet. Jimbei erinnert sich an die Bitte Ace', sich um Ruffy zu kümmern, sollte ihm etwas zustoßen. Jimbei erklärt Ruffy, dass der Krieg zu Ende ist. Doch als er ihm sagen will, dass Ace gestorben ist, wird er von Ruffy unterbrochen, der diese Worte nicht hören will. Ruffy hat sich bereits so oft geschlagen, dass sich seine Haut von den Wangen abzulösen droht, doch er ist nicht aufgewacht. Ihm wird langsam klar, dass das, was er nicht hören will, Realität ist und er nicht träumt. In Tränen aufgelöst fragt er Jimbei, ob Ace tatsächlich gestorben ist, was dieser ihm bestätigt. Ruffy erinnert sich nun an das erste Treffen mit Ace zurück.
  • Flashback, zehn Jahre zuvor: Garp erklärt Ruffy, dass er gleich Ace kennenlernen wird. Er soll sein neuer großer Bruder werden. Ruffy hat daran kein Interesse, denn er will der nächste Piratenkönig werden. Garp jedoch ist der Meinung, dass er und Ace die stärksten Marinekämpfer ihrer Generation werden sollen. Sie sind auf dem zum Mt. Corbo hinter dem Windmühlendorf, Garp zieht Ruffy an der Wange mit sich. Ruffy beschwert sich, dass ihm das wehtut, obwohl er doch aus Gummi sei. Garp sieht es als Fehler an, Ruffy in dem warmherzigen Dorf gelassen zu haben. An einer Hütte im Wald klopfen sie.
  • Dadan erscheint. Die bisher nur aus Erzählungen bekannte Person stellt sich als Frau heraus, die die Anführerin einer Bergräubergruppe ist. Sie bittet ihn um eine Pause von Ace, den sie nun seit zehn Jahren aufzieht und am Ende ihrer Kräfte ist. Sie ist umso entsetzter darüber, dass Garp ihr nun einen weiteren Jungen übergeben will, um den sie sich kümmern soll. Der Marine-Vizeadmiral erpresst Dadan nun, auch Ruffy aufzuziehen: Wenn sie sich weigert, kommt sie für die Verbrechen, die sie begannen hat, hinter Gitter. Dadan willigt daraufhin sofort ein, auch wenn sie sich eingesteht, dass das Gefängnis im Gegensatz zu der Erziehung von Ace eine willkommene Abwechslung wäre.
  • Plötzlich wird Ruffy angespuckt. Ace ist heimgekommen, worüber Dadan erstaunt ist. Garp stellt Ruffy und Ace einander vor. Sie werden von nun an miteinander Leben. Die beiden Jungen sehen sich hasserfüllt an.
Manga-Bände Nachkriegs Arc (Manga)
Cover-Story: keine
Vorgekommen in Band 59, Band 60 & Band 61

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts