Manga:Kapitel 924

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 924

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Noch nicht bei Carlsen erschienen
Mangaband: Freie Kapitel
Japan
Titel in Kana:
Titel in Rōmaji: Ha
Übersetzt: Ha
Seiten: 15
Im WSJ: #50 / 2018
Datum: 12.11.2018
TOC: 3
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Wa No Kuni Arc
Anime:

wird nachgetragen

Cover

Frontseitenrequest: "Sentomaru hackt Holz für ein altes Bären-Ehepaar" von Sanadacchi.

Handlung

  • Wanokuni, das Dorf Okobore: Ruffys Kampf gegen Kaido scheint nach dem vernichtenden Treffer des Kaisers direkt wieder vorbei zu sein. Der Strohhut-Kapitän liegt nun besiegt mit glasigen Augen am Boden...
  • Daher will sich Trafalgar Law seinen Allianzpartner schnappen und vorerst den Rückzug antreten, als ihn plötzlich ein Geschoss am Arm trifft. Dabei wiederum handelt es sich um einen Nagel aus Seestein, den Basil Hawkins geschleudert hat. Laut dem "Magier" stamme Seestein ursprünglich aus Wanokuni, wobei nur die hiesigen Handwerker in der Lage seien, ihn so filigran zu bearbeiten. Perplex von diesem Angriff sieht sich Law der nächsten Attacke Hawkins´ ausgeliefert...
  • Zurück bei Ruffy sind Kaidos Männer verwundert, dass der Eindringling überhaupt noch lebt. Darauf erhebt die "stärkste Kreatur der Welt" allerdings persönlich das Wort und verbessert seine Untergebenen, dass Ruffy nicht nur lebe, sondern ihn die ganze Zeit so wütend anstarre. In diesem Moment müssen auch Kaidos Truppen am eigenen Leib feststellen, dass Ruffys leerer Blick nicht von Bewusstlosigkeit zeugt, sondern Vorbote seines Königshakis ist, welches auch sogleich alle Beteiligten außer Kaido in die Knie zwingt. Überrascht davon, dass der Gummijunge die Fähigkeit besitze, die auch Kid vor gar nicht allzu langer Zeit offenbarte, befiehlt Kaido, Ruffy vorerst in eine Zelle zu werfen. Nachdem sein Wille gebrochen sei, werde er ein nützlicher Teil seiner Armee werden. Da sich Kaido nach eigener Aussage mittlerweile wieder nüchtern fühle, verschwinde er wieder, um weiterzutrinken.
  • Basil Hawkins jedoch will Law auf jeden Fall schnappen, da eben jener, wie sich nun herausstellt, trotz des Seestein-Nagels entkommen konnte.
  • An anderer Stelle des Dorfes beobachtet Kinemon heimlich, wie sich O-Tsuru um einen Verletzten kümmert. Dabei erspäht er des Weiteren Shutenmaru, den er als den gesuchten Ashura Douji wiedererkennt. Eben jener ist geschockt, dass Ruffy die Fähigkeit angewandt hat, die einst auch Kouzuki Oden beherrschte!
  • Derweil bei den Ruinen des ehemaligen Schloss Oden: O-Kiku ist sofort zu ihren Verbündeten geeilt, wobei sie nun feststellen muss, dass alle wohlauf sind. Gerettet wurden sie von Shinobu, welche von der Reife-Frucht gegessen hat, die es ihr erlaubt, alle Objekte solange reifen und damit altern zu lassen, bis sie verfaulen oder in sich zusammenfallen. Dadurch wiederum konnte sie ein großes Loch im Boden erschaffen, das die Strohhut- sowie die Heart-Piratenbande vor Kaidos Angriff bewahrt hat.
  • Irgendwo am Waldrand von Wanokuni: Inuarashi hat O-Tama aufgefunden. Der Zustand des kleinen Mädchens ist nicht zu sehen, doch erzürnt es den Hunde-Mink maßlos, wie Kaido "so etwas" einem Kind antun konnte...
  • Zur gleichen Zeit in der Hauptstadt: Die Zeitung verbreitet die aktuellsten Neuigkeiten, darunter auch die Nachrichten von Ruffys Erscheinen und seinem Kampf gegen Kaido. Auf diesem Wege erreichen die News auch Franky, Nico Robin und Lysop in ihren jeweiligen Tarnungen, doch obwohl alle erst erfreut sind, dass Ruffy es auf die Insel geschafft hat, verzerrt sich ihr Gesicht kurz darauf in eine geschockte Miene, angesichts von Ruffys derzeitigem Aufenthaltsort...
  • Der nächste Tag: In den Waffenfabriken Kaidos müssen dutzende Samurai wie Sklaven schuften. In einer der Fabriken befindet sich zudem eine Zelle, dessen Insasse wie jeden Tag einen vergifteten Fisch ohne Gräten zu essen bekommen soll. Da keiner weiß, wer eigentlich in dieser Zelle sitzt, weigert sich der zuständige Untergebene Kaidos heute, sich die Mühe des Entgrätens zu machen. In diesem Augenblick wird der neue Arbeiter hereingeführt, welcher sich angeblich gegen Kaido gestellt haben soll. Es handelt sich um Ruffy, dessen Blick nichts von schwindendem Willen erahnen lässt. Beleidigt von seinem Starren will einer der 100-Bestien-Piraten den Gummijungen angreifen, als urplötzlich eine Gräte aus der Zelle geflogen kommt und den Wärter am Hals trifft. Nachdem dieser blutend zu Boden gegangen ist, wird eilig auch Ruffy in die mysteriöse Zelle geworfen, welche er sich, wie sich nun zeigt, mit Eustass "Captain" Kid teilt! Ähnlich ramponiert wie Ruffy schwören beide Kapitäne der "Schlimmsten Generation", Kaido für seine Taten büßen zu lassen...!
  • Ein Vorhang fällt und das Ende des ersten Aktes von Wanokuni wird verkündet...

Verschiedenes

  • Der Kapiteltitel bezieht sich einerseits auf die identischen verbalen Ausdrücke von Franky, Robin und Lysop, als sie die Extra-Ausgabe über Ruffy lesen. Andererseits könnte es sich um eine Anspielung auf Jo-ha-kyū handeln, einem Konzept für viele japanische Künste, unter anderem für Kabuki-Theater. Übersetzen ließe sich Jo-ha-kyū etwa mit "Anfang, Pause, schnell". Auch der Wa No Kuni Arc scheint nach einem traditionellen Kabuki-Stück und dem Jo-ha-kyū-Konzept aufgebaut zu sein.
Manga-Bände Wa No Kuni Arc (Manga)
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts