Menschen mit Flügeln

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf Jaya gab es vor 400 Jahren Menschen, welche sich wohl unabhängig von der restlichen Zivilisation entwickelt haben. Diese lebten in einer Art Indianerstamm namens Shandia.
Das besondere an diesen Menschen war, dass ihnen auf den Rücken kleine Flügel wuchsen.
Die Hintergründe dieser genetischen Veränderung ihrer Körper ist nicht bekannt. Somit sehen alle derzeitigen Himmelsbewohner wie Engel aus.

Auch den Nachfahren der Shandia, welche im Himmel leben, wachsen diese Flügel und sind optisch kaum von denen der Shandia zu unterscheiden. Die Flügel der Einwohner von Birka sind im Gegensatz zu denen der anderen Völker nach unten geneigt. Die Flügel von Urouge weisen die gleiche Form wie die der Birkaner auf.

Die Menschen mit Flügeln
bauten Roboter (Wandmalerei)
Vor einer äußerst langen Zeit waren die Menschen mit Flügeln auf dem Mond beheimatet. Sie lebten unter der Mondoberfläche in einer geheimen Stadt, welche Birka hieß wie die Heimat von Enel. Diese Menschen waren für ihre Zeit technisch äußerst fortgeschritten, da ihre gesamte Stadt mit Strom betrieben war und sie menschliche intelligente Roboter bauen konnten, genannt Spacys. Mit der Zeit gingen ihnen die Ressourcen auf dem Mond immer mehr zur Neige. Aus diesem Grund schickten sie ein paar Spacys auf die Erde, um Vorräte zu sammeln. Leider sind diese erst nach äußerst langer Zeit zurück gekehrt, ohne ihre Mission erfüllt zu haben. Die drei Völker verließen deswegen selbst den Mond und reisten selbst in Richtung Erde.



Bekannte Menschen mit Flügeln

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts