Momonosuke

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Charakter

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: Momonosuke
Name in Kana: モモの助
Name in Rōmaji: Momonosuke
Rasse: ???
Geschlecht: männlich
Alter: 8
Alter:
Geburtstag: ???
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Neue Welt, Wa No Kuni
Familie: Kouzuki-Familie
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: Angehöriger
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Alias:
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: Samurai
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Zoan-Frucht
Teufelsfrucht: namentlich unbekannt
jap. Name: namentlich unbekannt
Fähigkeit: Kann sich in einen
Drachen verwandeln.
In der Serie
Synchronsprecher: ???
Japanischer Seiyū: Ai Orikasa
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 69Kapitel 684
Anime Episode 610



Kouzuki Momonosuke ist ein Nachkomme des Kouzuki-Klans, die Schöpfer der Porneglyphen. Sein Vater war Kouzuki Oden, ehemaliger Herrscher über das Fürstentum Kuri aus Wa No Kuni und Mitstreiter von Gol D. Roger. Er wurde jedoch ermordet, bevor er das Familiengeheimnis an seinen Sohn weitergeben konnte. Seitdem kümmert sich Kinemon um dessen Sohn.
Momonosuke aß eine von Vegapunk erschaffene Teufelsfrucht und besitzt seitdem das Aussehen eines Drachens. Er kann sich zwar in seine menschliche Gestalt zurück verwandeln, besitzt aber keine Kontrolle über seine Verwandlung.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Bild wählen: [1] [2]
Momonosukes Drachen-Form

Momonosuke ist ein kleiner Junge im Alter von acht Jahren. Er stammt aus Wano Kuni und besitzt deshalb die äußerliche Erscheinung eines typischen Samurai. Sein Haar ist zu einem Samurai-Knoten zusammengebunden, während ein Teil seiner Haare oberhalb rasiert ist. Durch die Teufelskräfte seines Vaters erhielt Momonosuke einen Kinemon mit Pfirsich-Muster und einen Obi. Er trägt außerdem einen Schal und Geta.

In seiner Drachen-Form besitzt Momonosuke das typische Aussehen eines pinken östlichen Drachens.

Persönlichkeit

Momonosuke drückt sich an Namis Brust.

Wie sein Diener besitzt Momonosuke sehr viel Stolz als Samurai. Er war sogar bereit zehn Tage lang zu hungern, da er von niemandem Hilfe annehmen wollte. Wie Kinemon scheint er keine großen Weltkenntnisse zu besitzen und weiß deshalb nichts über Teufelsfrüchte oder ähnliche Dinge. Er hat auch ein etwas komisches Bild von Piraten und glaubte deshalb Ruffy nicht, als dieser sich als Pirat vorstellte. Momonosuke dachte, alle Piraten wären sehr groß, dick und extrem brutale Kerle. Auch scheint er für sein Alter schon eine perverse Veranlagung zu besitzen, so weckt er bei Nami und Robin Muttergefühle, was er z.B. bei einem Bad mit Robin schamlos ausnutzt. [1][2]

Fähigkeiten & Stärke

Ruffy reitet auf Momonosuke

Durch ein Versehen besitzt Momonosuke die Kräfte einer künstlichen Teufelsfrucht, die als Fehlschlag gilt. Seitdem hat er sich in einen Schlangendrachen verwandelt, scheint aber keine Kontrolle über seine Kräfte zu besitzen und wusste somit auch nicht, dass er als Zoan-Typ theoretisch in der Lage wäre, sich in seine Menschenform zurückzuverwandeln. Als Drache ist er in der Lage zu fliegen, indem er an kleinen (Rauch-)Wolken emporklettert, die er vermutlich selbst erzeugt[3], jedoch kann er sich nicht erinnern geflogen zu sein[4]. Er behauptet sogar niemals fliegen zu wollen. [5]

Momonosuke scheint außerdem von De Flamingo traumatisiert zu sein. So fliegt er mit Ruffy unerwartet los, als er sich an De Flamingos Silhouette erinnert[6], oder weigert sich zu fliegen, nachdem ihm erneut eine Erinnerung überraschte. [5]

Momonosuke konnte genauso wie Gol D. Roger, sein Vater Kouzuki Oden oder auch wie Ruffy die Stimme von Zunesha hören. Aber anders als die anderen war er als einziger in der Lage, dem riesigen Elefanten Befehle zu erteilen.[7]

Vergangenheit

Momonosuke weigert
sich etwas zu essen
Momonosuke isst die Teufelsfrucht

Momonusuke, Kinemon, Kanjuurou und Raizou waren auf dem Weg zur Insel Zou, um Verbündete für den Kampf gegen Kaido und dem Shogun von Wa No Kuni zu finden. Es war der letzte Wille seines Vaters Kouzuki Oden, dass die Grenzen des isolierten Wa No Kuni geöffnet werden. Während ihrer Reise erlitt die Truppe Schiffbruch an der Küste von Dress Rosa. An Land beobachtete Momonosuke zusammen mit Kinemon De Flamingos Gräueltaten an einen seiner Gladiatoren. Seitdem bekommt Momonosuke panische Angst, wenn ihn etwas auch nur an De Flamingo erinnert. Später wurden die Samurai von De Flamingos Männern gejagt, woraufhin sich Momonosuke auf einem Schiff versteckte, welches unerwartet mit Unbekannten Ziel ablegte. Damit Kinemon ihn verfolgen konnte, ließ sich der Samurai Kanjuurou gefangen nehmen. [8]

Durch diese Folge von Ereignissen war Momonosuke auf einem Schiff gelandet, welches angeblich kranke Kinder nach Punk Hazard brachte, wo sie scheinbar von Caesar Crown "behandelt" werden würden. Momonosuke versuchte sich von den anderen Kindern zu distanzieren und wollte deren Hilfe oder Nächstenliebe nicht, weshalb er sämtliches Essen, was man ihm anbot, ablehnte. Er lehnte somit auch Caesars Süßigkeiten ab und wurde nicht wie der Rest der anderen Kinder vom NHC10 abhängig. Zehn Tage lang schaffte es Momonosuke zu fasten. Am zehnten Tag versuchte er einen Fluchtversuch und gelangte in den Secret Room. Dort fand er eine von Vegapunk erschaffene Teufelsfrucht, die jedoch als Fehlschlag eingestuft wurde.

Momonosuke wusste nichts davon und aß die Frucht vom Hunger getrieben. Kurz darauf fand ihn ein Mädchen, welches er vom Schiff her kannte. Die beiden kamen ins Gespräch, als plötzlich die Wachen, die nach den beiden suchten, herein kamen. In diesem Augenblick fing die Teufelsfrucht an zu wirken und verwandelte Momonosuke in einen Drachen. Er entkam den Wachen, erlitt aber später einen Schreck als er sein Spiegelbild sah. Auf seiner weiteren Flucht hörte er ein Gespräch von Caesar, wie dieser erklärte, dass die Kinder in fünf Jahren sterben würden, wenn seine Behandlung weiter durchgeführt wird, was Caesar aber herzlich egal war. Momonosuke wollte die Kinder warnen, als er sich jedoch in einem Abfalleimer kurz versteckte, wurde er in den Entsorgungsraum des Labors geworfen. [9]

Gegenwart

Punk Hazard

Ruffy trifft auf
den kleinen Drachen
Kinemon kann Momonosuke endlich in die Arme schließen.

Als Ruffy durch eine Konfrontation mit Mone gezwungen war den Boden unter sich durchzubrechen, landete er im Entsorgungsraum, wo er auf Momonosuke traf. [10] Dieser erzählte ihm seine Geschichte und was Caesar plante. Ruffy wurde wütend und versprach Momonosuke ihm und den Kindern zu helfen. Momonosuke brach kurz darauf vor Hunger zusammen. Als Ruffy ihn dazu aufforderte, sich zusammenzureißen, bildete sich Momonosuke ein, Don Quichotte de Flamingo zu sehen, was ihm einen großen Schreck versetzte. Er begann plötzlich nach oben zu fliegen. Ruffy stieg auf seinen Rücken und flog auf ihm hinaus.
Nach diesem Ereignis war Momonosuke jedoch ziemlich geschafft und wurde, an der Oberfläche von Ruffy getragen. Er war später auch Zeuge vom Kampf Ruffy gegen Caesar. [11] Als das Labor zusammenzubrechen drohte und die restlichen Freunde von Ruffy dazu kamen, stiegen alle in ein Fahrzeug ein um sich in Sicherheit zu bringen. Momonosuke erfuhr dabei das sein Vater ebenfalls dabei ist. Nachdem sie es schafften dem Labor zu entkommen, Caesar zu fangen und auch dessen Verstärkung zu besiegen, feierten die Piraten, die Marine, die entführten Kinder sowie die ehemaligen Bediensteten von Caesar dass sie dieses Abenteuer hinter sich gebracht haben. Nachdem Kinemon von seinem Statuen ähnlichem Zustand, befreit war, offenbarte sich ihm sein Sohn, welcher es sogar schaffte wieder menschliche Form anzunehmen. Kinemon war überglücklich seinen Sohn wiederzuhaben, umarmte ihn und gab ihm ein paar Kleider. Doch brach Momonosuke plötzlich vor Hunger zusammen, worauf Sanji ihm etwas zubereitete. Nachdem Momonosuke jedoch wieder zu sich kam verweigerte er das Essen und wollte es, zu Sanjis Ärger, sogar wegwerfen. Jedoch ging sein Vater ihm mit gutem Beispiel voran und aß etwas um ihn zu zeigen dass es in Ordnung sei die Hilfe der Strohhüte anzunehmen, etwas zu essen und weiterzuleben. Unter Tränen begann dann Momonosuke zu essen und feierte somit mit den anderen mit. [12]

Dress Rosa

Zusammen mit seinem Leibwächter, Kinemon reiste Momonosuke ebenfalls nach Dress Rosa, um einen gefangenen Samurai-Freund zu befreien. [13] Er verblieb allerdings bei Nami, Brook und Chopper auf der Thousand Sunny, um das Schiff zu beschützen.[14] Um Momonosuke aufzuheitern, da er sich sehr um seinen Leibwächter zu sorgen schien, spielten Nami und Chopper mit ihm Shogun, wobei die beiden seine Bediensteten waren. Doch das Schiff wurde unerwartet von Jola angegriffen, die mit ihren Teufelskräften die Strohhüte, Momonosuke und das Schiff in "Kunstwerke" verwandelte.[15] Durch einen Trick Brooks konnte die Gegnerin allerdings dennoch ausgeschaltet werden, was aber wiederum Don Quichotte de Flamingo auf die Sunny aufmerksam machte. Als dieser daraufhin das Vierergespann angriff, schaltete sich Sanji ein, um seine Nakama zu beschützen. Nach einem kurzen Kräftemessen war der Smutje jedoch weit unterlegen, weswegen Trafalgar Law den Kampf übernahm und ihn nach Green Bit verlagerte. Zuvor tauschte er mittels seiner Teufelskräfte seine Geisel Caesar Crown mit Jola. Wenig später griff schließlich Big Moms Piratenbande an, weswegen Sanji von Ruffy die Erlaubnis einholte, das Feuer zu erwidern. In Folge dessen machte sich Momonosuke zusammen mit den vier Strohhüten auf zu dessen nächsten Ziel, Zou, um die Auseinandersetzungen zu verlagern.[16]

Zou

Momonosuke beendet den Streit zwischen Inuarashi und Nekomamushi.
Ruffy sichert
Momonosuke seine Hilfe zu.

Die Mannschaft der Thousand Sunny konnte sich erfolgreich gegen die Angriffe von Big Moms Mannschaft verteidigen, sie abhängen und erreichten am nächsten Tag die Insel Zou, die sich auf dem Rücken eines gigantischen Elefants befindet. Mithilfe von Caesars Gas-Ballon konnten sie den Rücken des Elefanten erreichen. Vor den Toren von Mokomo konnten sie die flüchtende Tristan vor dem Piraten Sheepshead retten. Nachdem Ruffy und der Rest von Dress Rosa die Heimat von den Minks erreichten, trennten sich die Samurai aus Wa No Kuni mit den Anderen, weil diese beim Besteigen vom Elefanten runtergefallen waren. Da Jack die Minks nach Raizou fragte und nicht die erwünschte Auskunft bekam, fing Jack an, die Minks zu bekämpfen und später zu foltern. Als Nami, Brook und Chopper davon erfuhren, befürchteten sie, dass die Samurai um Kinemon und Co. für Ärger sorgen würden. Momonosuke versteckten sie deshalb in seinem Zimmer.[17] Robin, Franky und Brook wollten nun verhindern, dass die anderen Samurai das Land betreten. Doch das Trio schlief ein und die Samurai konnten den Haupteingang überqueren, woraufhin sie sich bei Bariete selbst als Samurai aus Wa No Kuni vorstellten. Aufgrund dessen machte sich der Mink auf zu seinem Volk und sowohl Nekomamushi als auch Inuarashi machten sich auf dem Weg zum Haupteingang, doch als sich die beiden begegneten fingen sie an zu streiten.

Währenddessen versuchte die Strohhutbande die Samurai aufzuhalten und als die Lage zu eskalieren drohte, tauchte Momonosuke auf und konnte tatsächlich den jahrelangen Streit zwischen Hund und Katze beenden.[18] Immer noch von dieser Versöhnung erstaunt, erklärte Kinemon, dass er gar nicht der Vater von Momonosuke ist und es stellte sich heraus, dass der wahre Vater ein ehemaliges Mitglied von Gol D. Roger war. Der Vater hieß Lord Kouzuki Oden und war ein Nachfahre von den Leuten, die die Poneglyphe herstellten und auch die Schrift in diese Steine meißelten. Außerdem befand sich eines von vier Road-Porneglyphen auf Zou, welches einen Schlüssel für Unicon darstellte. Doch Oden wurde von dem Kaiser Kaido und dem Shogun von Wa No Kuni getötet, woraufhin sich Kinemon, Raizou, Kanjuurou und Momonosuke auf den Weg machten, um nach Verbündeten zu suchen, die gegen Kaidou und den Shogun kämpfen würden. Nachdem das bekannt wurde, bat Momonosuke die Strohhüte und insbesondere Ruffy ihnen zu helfen. Ruffy willigte ein und so wurde eine neue Allianz gegründet.[19]

Kurze Zeit später erbebte Zou plötzlich, weil Jack zurückkam. Dieser versuchte mit gezielten Kanonenschüssen den riesigen Elefanten zu Fall zu bringen, doch Zunesha kommunizierte mit Momonosuke. Auch Ruffy hörte Zuneshas Stimme, allerdings konnte nur Momonosuke dem Elefanten Befehle erteilen. Zunesha versenkte daraufhin die Flotte von Jack. [7]

Nach der Aufregung trennten sich die Wege der Allianz. Momonosuke blieb dabei mit Inuarashi auf Zou, da Momonosuke sich weiter mit Zunesha unterhalten und noch mehr Informationen von ihm erhalten wollte.[20]

Verschiedenes

  • Aufgrund seiner Erscheinung dachte Ruffy am Anfang Momonosuke sei kein Drache, sondern ein Aal.
  • Da Momonosukes Name für Ruffy zu kompliziert war, gab er ihm den Spitznamen "Momo".
  • Momo (モモ) bedeutet "Pfirsich". Daher hat sein Vater ihm auch einen Kimono mit einem Pfirsich-Muster gegeben.
  • Momonosuke wird als "Drache" mit dem alten Kanji für Drachen 龍, das gemäß Furigana Ryu (りゅう) gelesen wird, in Kapitel 685 vorgestellt. Die anderen Drachen werden mit dem neueren, vereinfachten Kanji 竜 bezeichnet, das jedoch gesondert zur normalen Lesung laut den Furigana gemäß Eiichiro Oda als Dragon (ドラゴン - Doragon) gelesen wird. Hervorzuheben ist hier, dass Kinemon, als er in Kapitel 698 Momonosuke in seiner Schlangendrachenform überrascht erblickt, das übliche Kanji für Drachen 竜, das in diesem Fall laut den Furigana jedoch Ryu (りゅう) gelesen wird, verwendet.
  • Sein Name ist eine Anspielung auf die bekannte Heldenfigur des japanischen Volksglaubens Momotarō einerseits und andererseits auf den Schauspieler Yorozuya Kinnosuke, auf den sich auch der Name von Momonosukes Vater, Kinemon, bezieht, da Eiichiro Oda ein bekennender Fan von Kinnosuke ist.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - De Flamingo taucht auf (Band 70) - Kapitel 699 ~ Momonosuke badet mit Robin.
  2. One Piece-Manga - De Flamingo taucht auf (Band 70) - Kapitel 699 ~ Momonosuke macht ein lüsternes Gesicht in Namis Armen.
  3. One Piece-Manga - SAD (Band 69) - Kapitel 685 ~ Ruffy fliegt auf Momonosuke nach oben.
  4. One Piece-Manga - Das Kolosseum der Schurken (Band 71) - Kapitel 701 ~ Ruffy will auf Momonosuke fliegen.
  5. a b One Piece-Manga - Das Kolosseum der Schurken (Band 71) - Kapitel 701 ~ Momonosuke weigert sich zu fliegen.
  6. One Piece-Manga - SAD (Band 69) - Kapitel 685 ~ Momonosuke erinnert sich an De Flamingo.
  7. a b One Piece-Manga - Die Welt in Aufruhr (Band 82) - Kapitel 821 ~ Momonosuke erlaubt Zunesha zu kämpfen.
  8. One Piece-Manga - De Flamingo taucht auf (Band 70) - Kapitel 700 ~ Kinemon berichtet wie er von seinem Sohn getrennt wurde.
  9. One Piece-Manga - SAD (Band 69) - Kapitel 685 ~ Momonosuke erzählt, was ihm auf Punk Hazard passierte.
  10. One Piece-Manga - SAD (Band 69) - Kapitel 684 ~ Ruffy trifft auf Momonosuke.
  11. One Piece-Manga - SAD (Band 69) - Kapitel 689 ~ Momonosuke sieht Ruffys Kampf gegen Caesar.
  12. One Piece-Manga - De Flamingo taucht auf (Band 70) - Kapitel 696 ~ Momonosuke und sein Vater glücklich vereint.
  13. One Piece-Manga - De Flamingo taucht auf (Band 70) - Kapitel 700 ~ Kinemon berichtet über ihren gefangen genommenen Freund.
  14. One Piece-Manga - Das Kolosseum der Schurken (Band 71) - Kapitel 701 ~ Momonosuke bleibt auf dem Schiff zurück.
  15. One Piece-Manga - Vergessen auf Dress Rosa (Band 72) - Kapitel 714 ~ Momonosuke wurde in ein Kunstwerk verwandelt.
  16. One Piece-Manga - Operation Dress Rosa SOP (Band 73) - Kapitel 730 ~ Momonosuke macht sich mit den Piraten auf den Weg nach Zou.
  17. One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 807 ~ Momonosuke hält sich in seinem Zimmer auf.
  18. One Piece-Manga - Die Welt in Aufruhr (Band 82) - Kapitel 817 ~ Momonosuke beendet den Streit von Inuarashi und Nekomamushi.
  19. One Piece-Manga - Die Welt in Aufruhr (Band 82) - Kapitel 819 ~ Momonosuke bittet Ruffy um Unterstützung.
  20. One Piece-Manga - Die Welt in Aufruhr (Band 82) - Kapitel 822 ~ Momonosuke möchte auf Zou bleiben.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts