Namakura

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Namakura
Name: Namakura
Name in Kana: ナマクラ島
Name in Kana: {{{kana}}}
Name in Rōmaji: Namakura Tou
Name in Rōmaji: {{{jap}}}
Geographie
Ozean:Grand Line
Inselgruppe:
Log Port: {{{log_port}}}
Klima:  ?
Politik
Staatsgebiet von: {{{staat}}}
Regierungsform:  ?
ehemals: {{{regehem}}}
Staatsoberhaupt: unbekannt
ehemals: {{{exchef}}}
Minister: {{{minister}}}
Verhältnis zur WR:  ?
Einflussgebiet
des Yonkō:

ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Einflussgebiet
des Yonkō:

ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Population
Einwohner:
  • Menschen
Heimat von:
Tiere:

keine bekannt

Besucher
Strohhut-Bande: Ja
Gol D. Roger: Unbekannt
Andere Besucher:
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 54, Kapitel 524
Anime Episode 421

Die Insel Namakura liegt auf der Grand Line. Auf ihr liegt das Land der Armut, Harahettarnia.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Über die äußere Gestalt Namakuras ist nur wenig bekannt. Während der Landung Brooks tobte gerade ein Gewitter über der Insel, welches eben diese dunkel und trist erscheinen ließ. Auf dem felsigen Untergrund wachsen nur wenige Pflanzen und nur vereinzelt sind Laubbäume zu erkennen.

Bewohner

Brook landet bei Teufelsanbetern

Die Bewohner der Insel sind Menschen, welche jedoch von Langarm-Menschen der nahegelegenen Insel Kenzan terrorisiert werden. Von diesen werden "normale" Menschen gerne als Attraktion ausgestellt, wogegen sich die Bewohner Namakuras scheinbar nicht wehren können. Deswegen setzen sie all ihre Hoffnungen in Satan, welchen sie anbeten und sich wünschen, dass er sie rettet. Nach dem Auftauchen von Brook halten sie eben jenen für ihren Erlöser, woraufhin sie jedem seiner Befehle treu Folge leisten. Später, nach dem Sieg über die Langarm-Menschen, wollten sie allerdings eben jene ebenso zur Schau stellen, was ihnen von Brook verboten werden musste.

Geschichte

Brook komponiert ein Lied.

Nach dem Angriff von Bartholomäus Bär landete Brook auf Namakura. Dort fand gerade eine Teufelsanbetung statt, weswegen alle Bewohner das lebende Skelett für Satan persönlich und damit ihren Retter hielten. Dem folgenden Wunsch nach einem Damenhöschen kamen sie daher sofort nach.[1]
Nur wenig später wurde das Dorf erneut von den Langarm-Menschen angegriffen, welche eine junge Frau entführen wollten, was Brook allerdings verhinderte, woraufhin wiederum die Langarm-Menschen eingesperrt wurden.[2] Zudem komponierte er ein Lied der Ermunterung für die Bewohner Harahettarnias.[3] Als diese ihre neuen Gefangenen zur Schau stellen wollten, um sich zu rächen, verbat Brook dies und forderte, die ehemaligen Peiniger freizulassen, damit sie geschockt nach Hause zurückkehren. Diese entführten daraufhin allerdings Brook selbst und sperrten ihn in ihrer Heimat Kenzan ein.[4]

Orte

Harahettarnia

Langarm-Menschen entführen eine Frau aus Harahettarnia.

Das Dorf Harahettarnia ist sehr klein und einfach erbaut. So besteht es ausschließlich aus einigen alten Holzhütten, welche auf erhöhten "Stelzen" gebaut wurden.
Hier leben alle Menschen Namakuras und verfolgen ihren Satanismus, da sie in ständiger Angst vor den Langarm-Menschen leben müssen.

Verschiedenes

  • Namakura (鈍) bedeutet passend zum Wetter der Insel "trist".
  • Harahetta (腹減った) bedeutet "Ich bin am verhungern!". Dies ist einer von Ruffys Standardsprüchen.
  • Wire, ein Mitglied der Kid-Piratenbande, erinnert äußerlich ein wenig an die Bewohner Namakuras.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Niemand kann es mehr aufhalten (Band 54) - Kapitel 524 ~ Brook landet auf Namakura.
  2. One Piece-Manga - Die Entscheidungsschlacht (Band 57) - Kapitel 557 ~ Die Langarm-Menschen greifen an.
  3. One Piece-Manga - Die Entscheidungsschlacht (Band 57) - Kapitel 558 ~ Brook komponiert ein Lied.
  4. One Piece-Manga - Mein kleiner Bruder! (Band 60) - Kapitel 592 ~ Brook wird entführt.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts