Pierre

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Charakter

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: Pierre
Name in Kana: ピエール
Name in Rōmaji: Pieeru
Rasse: Riesenvogel
Geschlecht: ???
Alter: ??? <span class="explain" title="Zu Beginn der Handlung noch Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“ Jahre" border-bottom:dotted 1px;">*</span>
Alter:
Geburtstag: 8. Oktober
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Skypia
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: Angehöriger
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Alias:
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partner: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Zoan-Frucht
Teufelsfrucht: Pferd-Frucht
jap. Name: Uma Uma no Mi
Fähigkeit: Kann sich in Pferd, Vogel und Pegasus verwandeln.
In der Serie
Synchronsprecher: Wolfgang Schatz
Japanischer Seiyū: Kazuya Nakai
Zu finden in: Anime und Manga
Erster Auftritt: Manga Band 26Kapitel 237
Anime Episode 153



Pierre ist das treue Reittier von "Sky-Ritter" und (Ex)Gott Gan Fort

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Skizze von Pierre

Pierre ist ein großer Vogel mit einem rosafarbenen Gefieder, auf dem sich schwarze Punkte befinden. Vollzieht er seine Verwandlung in einen Pegasus, hat er ein Pferdegesicht, an Stelle eines Schnabels.

Persönlichkeit

Obwohl Pierre sehr ängstlich und schreckhaft zu sein scheint, kann sich sein Herr, der Ritter des Himmels Gan Fort, immer auf ihn verlassen. Dieser benutzt ihn sowohl als Reittier als auch für den Kampf in der Luft, so zum Beispiel im Duell gegen den Priester Shura.

Fähigkeiten und Stärke

Pierre als Vogel-Pferd (Pegasos/Pegasus)

Pierre hat einst von der Pferdefrucht gegessen. Dies erlaubt ihm, die Gestalt eines Vogels und eines fliegenden Pferdes (Pegasus) anzunehmen. Rein theoretisch müsste er zudem in der Lage sein, sich in ein reines Pferd zu verwandeln. Er muss außerdem sehr schnell sein, da Gan Fort nach dem Ertönen der Trillerpfeife innerhalb kürzester Zeit fast überall in Skypia sein kann.

Gegenwart

Erstes Treffen im Weißen Meer

Als die Strohhutbande ihre erste unangenehme Begegnung mit Viper machte, kam ihnen Gan Fort auf dem Rücken Pierres zu Hilfe. Daraufhin gab er ihnen eine Trillerpfeife, mit der die Strohhüte ihn und Pierre jederzeit rufen konnten.[1]

Conis´ Rettung und Duell gegen Shura

Pierre und Gan Fort verlieren den Kampf

Nachdem Ruffy es geschafft hatte, Conis in letzter Sekunde vor der Strafe Gottes zu retten, tauchte Gan Fort erneut auf und nahm die Himmelsbewohnerin mit Pierres Hilfe mit zu seinem kleinen Haus, das außerhalb der Reichweite von Enels Mantora lag.[2] Nach einem kurzen Aufenthalt wies Pierre schließlich darauf hin, dass die Trillerpfeife benutzt wurde, worauf er sich sogleich auf den Weg machte.[3]
Gemeinsam mit Pierre kam Gan Fort daraufhin Chopper zu Hilfe, der von Priester Shura angegriffen wurde und daher in seiner Not die Pfeife benutzt hatte. Sie schafften es zwar, die Attacke von Shuras Feuer-Lanze zu parieren, doch nach einem gescheiterten Gegenangriff mit einem Impact-Dial verfingen sich der Ritter und sein Reittier in den Wolkenschnüren, die Teil der priesterlichen Prüfung der Schnüre waren. Durch diese bewegungsunfähig, rammte Shura dem Ex-Gott letztlich seine Lanze in die Brust, woraufhin dieser, so wie auch Pierre ins Weiße Meer stürzten.[4] Erst einige Southbirds konnten sie vor dem Tod bewahren.
Nach diesem Rückschlag kümmerte sich Chopper um die beiden Verletzten, wobei Pierre recht schnell wieder auf den Beinen war.[5]

Kampf gegen Hotori und Kotori

An Bord der Flying Lamb erzählte Gan Fort einige Zeit später den zurückgebliebenen Crewmitgliedern die Geschichte des Upper Yard.[6] Darauf stattete ihnen allerdings Enel einen Besuch ab, der sich von Gan Fort verabschieden wollte und ihm erklärte, dass er hinter allem Vearth, sowie Gold her seie.[7] Im Anschluss daran erschienen die Obergefreiten Kotori und Hotori, die sich für ihren Bruder Satori zu rächen versuchten. Im Laufe des Kampfes musste Gan Fort von Nami ausgewechselt werden. Pierre überreichte ihr dabei dessen Dial-Handschuh, mit dem sie einen der beiden Gegner ausschalten konnte.[8]

Showdown gegen Priester Aum

Alle stehen zum Kampf bereit

Schließlich verließen Gan Fort und Pierre die Gruppe wieder und landeten in einer Ruine auf der mittleren Ebene des Giant Jacks. Dort hielt sich Priester Aum mit seiner Prüfung des Eisens auf. Die Kontrahenten gerieten aneinander, wobei Pierre um den Riesenhund Holy herum kreiste.[9] Währenddessen griffen auch Viper, Nora und Zorro ins Kampfgeschehen ein. Ersterer attackierte die ebenfalls anwesende Nami, da er dachte, diese hätte die kleine Aissa entführt. Gan Fort rettete die Navigatorin, allerdings landeten dadurch, im Eifer des Gefechts, alle Im Bauch der Riesenschlange Nora.[10]

Im Boa-Bauch

Im Bauch der Riesenboa

Dort unverletzt gelandet, trafen sie auf Ruffy, der in Mitten einiger Trümmerteile stand.[11] Von der Situation nicht gerade begeistert, klärten sie den Gummijungen über alle Vorgänge auf.[12] Außerhalb der Boa beschloss Enel inzwischen, das große Finale einzuleiten. So zerstörte er die Wolke, auf der sich die übrigen Kampfteilnehmer befanden und beförderte sie dadurch geradewegs nach Shandora.[13] Dadurch wiederum konnten Nami und Gan Fort mit Hilfe des Wavers fliehen, Pierre jedoch musste umkehren, um auch Ruffy und Aissa zu befreien.
Wieder mitten im Kampfgeschehen kam es letztlich zum Showdown zwischen Enel, Viper, Zorro, Gan Fort und Robin, welchen der selbsternannte Gott für sich entschied.[14]
Nachdem auch Ruffy davon Wind bekommen hatte, nutzten er und Aissa Pierre, um Enel ausfindig zu machen und sich zum Kampf zu stellen. Pierre beschützte dabei Aissa vor den Auswirkungen des heftigen Zusammentreffens der beiden Kontrahenten.

Nach dem Krieg

Pierre und Papaya stoßen an

Nach Ruffys Sieg gegen Enel veranstalten die Shandia, sowie die Himmelsbewohner ein großes Fest.[15] Mit Gan Fort auf dem Rücken verabschiedete sich Pierre von der Strohhutbande.
Auch lange Zeit nach all diesen Vorkommnissen scheinen Gan Fort und Pierre noch gut mit dem Häuptling der Shandia, sowie auch Papaya befreundet zu sein.[16]

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Insel Gottes (Band 26) - Kapitel 238 ~ Pierres erster Auftritt
  2. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Insel Gottes (Band 26) - Kapitel 244 ~ Conis wird gerettet
  3. One Piece-Manga - Ouvertüre (Band 27) - Kapitel 247 ~ Die Trillerpfeife ertönt
  4. One Piece-Manga - Ouvertüre (Band 27) - Kapitel 249 ~ Der Kampf gegen Shura und Fusa
  5. One Piece-Manga - Ouvertüre (Band 27) - Kapitel 254 ~ Gan Fort und Pierre bleiben auf der Lamb
  6. One Piece-Manga - Ouvertüre (Band 27) - Kapitel 255 ~ Gan Fort erzählt aus der Geschichte
  7. One Piece-Manga - Kampfteufel Viper (Band 28) - Kapitel 259 ~ Enel taucht auf
  8. One Piece-Manga - Kampfteufel Viper (Band 28) - Kapitel 263 ~ Der Kampf gegen Hotori und Kotori
  9. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 268 ~ Gan Fort und Pierre kommen bei Aum an
  10. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 269 ~ Alle landen im Magen Noras
  11. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 270 ~ Im Boa-Bauch
  12. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 271 ~ Gespräch mit Ruffy
  13. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 273 ~ Enel befördert alle nach Shandora
  14. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 274 ~ Showdown gegen Enel
  15. One Piece-Manga - Die Stimme der Insel (Band 32) - Kapitel 300 ~ Die Siegesfeier
  16. One Piece-Manga - Bloß weg hier! (Band 44) - Kapitel 427 ~ Coverstory über Pierre und Papaya
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts