Raizou

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Charakter

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: Raizou
Name in Kana: 雷ぞう
Name in Rōmaji: Raizō
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: ???
Alter:
Geburtstag: ???
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Neue Welt, Wa No Kuni
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Deckname: {{{deckname}}}
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: Samurai
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ:
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: ???
Japanischer Seiyū: Masashi Ebara
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 82Kapitel 817
Anime Episode 768




Raizou des Nebels ist ein Ninja aus dem Land Wa No Kuni und war neben Kanjuurou und Momonosuke der dritte Begleiter Kinemons. Als sie Schiffbruch erlitten, wurde Raizou jedoch von seinen Mitstreitern getrennt.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Raizou stammt aus Wa No Kuni. Entsprechend ist seine Kleidung den Kriegern dieses Staates angepasst. Er trägt einen Kimono und Sandalen, welche Ruffys Paar nicht unähnlich sind. Seine Körpergröße wurde beim ersten Zusammentreffen mit den Strohhüten als gigantisch groß beschrieben, jedoch sind im Kontrast dazu seine Arme und Beine recht winzig. Der Unterschied zwischen ihm und den anderen Samurai aus Wa No Kuni ist die Form seines Kopfhaares. Während Kinemon und Momonosuke einen Knoten auf dem Kopf tragen, trägt er jeweils drei zu jeder Seite abstehende Haarknoten, ähnlich wie Gedatsu. Auf seiner Stirn befindet sich eine halbmondförmige Narbe.

Persönlichkeit

Als Kaidos Piraten Zou angegriffen hatten, war er bereit, sich für seine Freunde zu opfern. Dass die Minks für ihn kämpften und alles riskierten, rührte ihn zu Tränen.

Er reagierte sehr genervt auf die Ninja-Klischees, welche einige Strohhüte von ihm erwartet hatten, und ist sehr sensibel, was sein Aussehen betrifft, vor allem weil sich die meisten Kunoichi aus seiner Heimat nicht für ihn interessieren. Abgesehen davon scheint er jedoch einen angenehmen und mitfühlenden Charakter zu haben. Denn als er bemerkte, dass Strohhüte deprimiert waren, weil sie keinen Ninja getroffen hatten, der ihren Vorstellungen entsprach, munterte er sie mit seinen Ninjutsus wieder auf.

Fähigkeiten & Stärke

Über seine Stärke ist noch nicht viel bekannt. Man kann aber von einer gewissen Stärke ausgehen, da er den Titel eines Ninjas tragen darf und entsprechende Fähigkeiten beherrscht. Zu seinem Repertoire zählen neben dem klassischen Werfen von Shuriken auch das Erstellen von Doppelgängern mithilfe seines "Klon-Jutsus" oder das plötzliche Verschwinden mithilfe einer Rauchbombe. Zudem ist er als Eskorte für Momonosuke, den Sohn eines Daimyos in Wa No Kuni, zuständig, was ebenfalls auf großes Vertrauen in seine Fähigkeit von anderen schließen lässt.

Vergangenheit

Zu einem unbekannten Zeitpunkt verließen er, Kinemon, Kanjuurou und Momonosuke Wa No Kuni und machten sich auf den Weg nach Zou. Unterwegs wurde er von seinen Begleitern getrennt und erreichte allein die Insel auf dem Elefantenrücken.[1] Hier wurde er von den Minks während des Angriffes durch Jack und seine Bande in Ketten gelegt und im Walbaum an ein rotes Porneglyph gekettet. Als Vertrauter Kouzuki Odens sollte er vermeintlich im Besitz von Informationen bezüglich der Porneglyphen sein und wurde deshalb von Kaidos Untergebenen gesucht.

Gegenwart

Die Gruppe um Ruffy machte sich, nachdem Momonosuke es geschafft hatte, den jahrelangen Konflikt zwischen Inuarashi und Nekomamushi vorerst zu beenden, auf den Weg zum Walbaum. Hier trafen sie auf Raizou, welcher noch immer am Porneglyph festgekettet war. Er war in Tränen aufgelöst, weil er die Verletzungen der Minks, welche ihm Nahrung brachten, bemerkt hatte und fragte, wieso er nicht ausgeliefert wurde. Nachdem er befreit worden war, demonstrierte er seine Fähigkeiten, welche vor allem Ruffy, Lysop und Chopper sehen wollten.[2] Nachdem er und die anderen Samurai die Lage, in welcher sich Wa No Kuni befand und den Auftrag, welchen sie von Kouzuki Oden erhielten, Ruffy und dem Rest der Bande mitteilten, gehörte er zu denen, die sich vor dem Strohhut auf die Knie warfen und ihn baten ihnen zu helfen. Ruffy ließ sich aber erst durch eine erneute Bitte durch Momonosuke erweichen und gründete zusammen mit Law die Ninja-Piraten-Mink-Allianz.[3]

Referenzen

  1. One Piece-Manga - De Flamingo taucht auf (Band 70) - Kapitel 700 ~ Kinemon erzählt, unter welchen Umständen die Gruppe getrennt wurde und wer wo verblieb.
  2. One Piece-Manga - Die Welt in Aufruhr (Band 82) - Kapitel 817 ~ Das Erste Treffen mit Raizou.
  3. One Piece-Manga - Die Welt in Aufruhr (Band 82) - Kapitel 819 ~ Gründung der Allianz zum Sturze Kaidous.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts