Sakazuki

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Großadmiral des Marine Hauptquartiers

Bild 1◄►Bild 2
Sakazuki mit 55 als Großadmiral
Allgemein
Name: Sakazuki
Name in Kana: サカズキ
Name in Rōmaji: Sakazuki
Rasse: Mensch
Geschlecht: ???
Alter: 55 *
Alter:
Geburtstag: 16. August[1]
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: ???
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: Großadmiral
jap. Rang: Gensui
Einheit: Hauptquartier
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Alias:
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partner: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Logia-Frucht
Teufelsfrucht: Magma-Frucht
jap. Name: Magu Magu no Mi
Fähigkeit: Kontrolle und Erzeugung von Magma, sowie Verwandlung in dieses
In der Serie
Synchronsprecher: Gerhard Acktun (bis Staffel 7)
Michael Brennicke (ab Staffel 8)
Japanischer Seiyū: Fumihiko Tachiki
Michio Nakao (als
Vizeadmiral Sakazuki)
Zu finden in: Manga, Anime, Movie & TV Special
Erster Auftritt: Manga Band 41Kapitel 397
Anime Episode 227


Sakazuki ist der amtierende Großadmiral der Marine. Vor zwei Jahren bekleidete er den Rang des Admirals, gemeinsam mit Kuzan und Borsalino.[2] Sein Admiralsname lautet Akainu (赤犬, "Roter Hund").[3] Als rigoroser Verfechter der Absoluten Gerechtigkeit ist er für den Tod von Portgas D. Ace verantwortlich und einer der wichtigsten Antagonisten von Monkey D. Ruffy.

Im Anschluss an die Schlacht von Marine Ford gewann er einen zehntägigen Kampf um den Posten des Großadmirals gegen Aokiji[4] und wurde zum Nachfolger des zurückgetretenen Senghok. Darauf verlagerte er das Marinehauptquartier in die Neue Welt, um der neuen Ära der Piraten zu begegnen.[5]

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Bild wählen: [1] [2] [3] [4] [5]
Sakazukis Tätowierungen

Sakazuki ist ein äußerst hoher, mächtig gebauter Mann mit besonders muskulösem Oberkörper und heller Haut. Er hat ein kantiges Gesicht mit markanten, meist grimmigen Gesichtszügen, braune Augen, sowie kurzes schwarzes Haar. Seinen Körper überzieht eine Reihe von Tattoos: links auf dem Oberkörper ein Flammenmuster, sowie ein kleineres Schwert auf seinem rechten Oberarm.[6]

Während der Schlacht von Marine Ford trug Sakazuki einen Anzug in Purpur, an dessen linker Brustseite eine Rose befestigt war. Auch den aufgeknöpften Kragen des Hemdes darunter zierten Blumenmotive. Wie die meisten Offiziere trug er darüber lose einen weißen Mantel mit der Aufschrift Gerechtigkeit (正義, Seigi), sowie eine Kappe mit der Aufschrift "Marine tief über das Gesicht gezogen. Sakazukis edle Kleidungsmanier vervollständigen schwarze Herrenschuhe und Handschuhe.

Nach dem Zeitsprung sieht man Sakazuki die Folgen seines Kampfes mit Aokiji an. Seine rechte Gesichtshälfte ist vernarbt, ein kleines Stück seines rechten Ohres fehlt. Sakazuki wirkt gealtert, mit einigen Falten, Oberlippen- und Kinnbart. Er trägt dasselbe Hemd mit Blumenmotiv, der Anzug darüber ist jedoch weiß und erinnert an den seines Vorgängers. Er ist nun regelmäßig mit Zigarre zu sehen.

Persönlichkeit

Wir müssen gründlich sein...!!! [...]
Wir müssen diese "böse" Existenz vollkommen auslöschen!!!

– Zu seinen Männern, beim Buster Call auf Ohara[3]

Sakazuki ist gnadenlos in seinem Glauben an die Absolute Gerechtigkeit und seiner eigenen Deutung dieser, der Gründlichen Gerechtigkeit (徹底的な正義, Tetteiteki na Seigi). Er wirkt todernst, resolut und finster, in seinem Vorgehen gegen "das Böse" rücksichtslos und geradezu brutal. Als Vizeadmiral versenkte er ein Schiff mit Flüchtlingen, um auszuschließen, dass Wissen über Die Wahre Geschichte Ohara verlässt.[3] Caesar Clown ist überzeugt, dass Sakazuki Experimenten an Gefangenenen und Massenvernichtungswaffen gegenüber nicht abgeneigt wäre.[7]

Sakazuki kennt weder Respekt, noch Furcht vor Piraten. Während der Schlacht von Marine Ford kämpfte vor allem er gegen Whitebeard - mit der Überzeugung, einen der Vier Kaiser töten zu können. Vor allem Piraten mit berüchtigter Verwandschaft betrachtet Sakazuki als Gefahr, deren Dasein getilgt werden muss. Puma D. Ace ermordete er gezielt als Sohn des Piratenkönigs Gol D. Roger. Selbiges beabsichtigt er mit Monkey D. Ruffy, dem Sohn des Anführers der Revolutionsarmee Monkey D. Dragon.

Auch im Umgang Kollegen weicht Sakazuki nicht von seinen Vorstellungen einer Absoluten Gerechtigkeit ab. Corby wollte er als Deserteur exekutieren, als dieser um ein Ende der Schlacht von Marine Ford bettelte. Fujitora verletzte in seinen Augen die Ehre der Marine, als er die Wahrheit über Dress Rosa der Öffentlichkeit preisgab. Aokiji kämpfte gegen Sakazuki um den Posten des Großadmirals, ohne selbst an diesem interessiert zu sein. Aokiji wollte vor allem verhindern, dass Sakazukis extreme Ansichten die Marine anführen. Als Sakazuki gewann, trat Aokiji aus der Organisation aus. Beachtenswert hierbei ist, dass Sakazuki das Leben Aokijis verschonte - aus Respekt vor einem ehemaligen Kollegen.

Allgemein kann Sakazuki seiner impulsiven Ader zum Trotz überdacht handeln, falls dies auf längere Sicht vorteilhaft ist. So manipulierte er Squardo mit falschen Beteuerungen zu einem Angriff auf Whitebeard. Er zieht es vor, die Angelegenheiten der Fünf Weisen zu meiden.

Fähigkeiten & Stärke

Sakazukis Markenzeichen: Fäuste aus Magma
Meigō gegen Whitebeard

Als Großadmiral erlangte er zudem die volle Befehlsgewalt über die Streitmacht der Marine. Nur Kong und die Fünf Weisen sind ihm noch unmittelbar übergeordnet. Schon als Admiral vermochte er, durch sein bloßes Auftreten Blackbeard zu verjagen und besaß die Befugnis, einen Buster Call einzufordern.

Sakazuki ist einer der stärksten Kämpfer der Marine, möglicherweise das stärkste Marine-Mitglied überhaupt nach dem Rücktritt von Senghok und Monkey D. Garp. Er gewann gegen seinen damaligen Kollegen Admiral Aokiji auf Punk Hazard, wobei das Klima der Insel durch seine Kräfte dauerhaft verändert wurde. Während der Schlacht von Marineford zeigte erst Whitebeard in Rage dem Admiral seine Grenzen auf, nachdem Sakazuki Puma D. Ace bezwang und tötete. Die meiste Zeit bekämpfte Sakazuki den gealterten Piratenkaiser auf Augenhöhe und verletzte Whitebeard mehrmals schwer. In kürzester Zeit bezwang er Gegner, wie Ivankov, Inazuma und Curiel. Shichibukai Jimbei und Crocodile, Offiziere der Whitebeard-Bande wie Vista und Marco konnten gegen einen schwer verletzten Sakazuki lediglich Zeit schinden.

Wie sämtliche Offiziere der Marine ab dem Rang eines Vize-Admirals beherrscht er Haki. Gemeinsam mit Aokiji und Borsalino verwendete er Busoushoku, um eine Schockwelle von Whitebeard erfolgreich aufzuhalten. Sakazukis Hörsinn befähigt ihn, Bewegungen unter Wasser aus weiter Ferne wahrzunehmen. Er manipulierte Squardo und Ace, indem er gekonnt deren Gefühle gegenüber Whitebeard nutzte.

Sakazukis Körperkraft ist ausreichend, um im Nahkampf gegen Whitebeard anzutreten - welcher widerrum als der stärkste Mensch der Welt bekannt war. Sakazuki Ausdauer und Standfestigkeit sind einmalig. Sein Kampf gegen Aokiji dauerte zehn Tage an und hinterließ grausame Wunden, dennoch konnte Sakazuki sich durchsetzen. Sakazuki blieb selbst dann bei Bewusstsein, als ein zorniger Whitebeard zwei verheerende Treffer beibrachte. Sakazuki konnte kurz darauf ohne sichtbare Einschränkungen weiterkämpfen.

Sakazukis Teufelsfrucht ist die Magma-Logia Magu Magu no Mi (マグマグの実). Mit ihr erschafft er Magma, deren Hitze Eisberge verdampfen kann.[8] Als meisterhafter Logia-Benutzer ist Sakazuki selbst für die mit Busoushoku verstärkten Angriffe von Marco und Vista unempfindlich. Einzig Whitebeard seinem eigenen Haki und Aokiji mit seiner Eis-Logia konnten ihn verletzen. Sein Magma ist dem Feuer-Element von Portgas D. Ace überlegen, dem er tödliche Verbrennungen beibrachte.[9] Durch die Verwandlung seines Körpers in Magma kann Akainu sich schnell unterirdisch bewegen.

Sakazukis bekannteste Technik ist Dai Funka (大噴火, "Große Eruption"), bei der er seine Faust in explosives Magma verwandelt und zuschlägt. In Verbindung mit Sakazukis gewaltiger Körperkraft durchschlägt dieser Angriff Gegner und verbrennt deren innere Organe, sodass ein Treffer Ace sofort tötete. Bei Ryūsei Kazan (流星火山, "Meteor-Vulkan") entsendet Sakazuki eine Reihe von Magma-Fäusten auf große Entfernung, wodurch große Schlachtschiffe versenkt werden können. Mit Meigō (冥狗, "Dunkler Hund" - als "Höllenhund" übersetzt) verwandelt Sakazuki seinen Arm in eine Kralle. Whitebeard verlor im Manga sein halbes Gesicht an diese Attacke, obwohl er lediglich gestriffen wurde. Im Anime wurde die Wirkung von Meigō zensiert und gleicht Dai Funka.

Vergangenheit

Beitritt zur Marine

Im Alter von 23 Jahren trat Sakazuki der Marine bei, gemeinsam mit dem drei Jahre älteren Borsalino. Schon damals für ihre Stärke "Monster" genannt, wurden sie von Zephyr ausgebildet.[10]

Strong World

Sakazuki war bereits vor über zwanzig Jahren vor Handlungsbeginn im Marinehauptquartier stationiert. So war er anwesend, als Monkey D. Garp und Senghok zum Kampf gegen Shiki aufbrachen.[11] Er bekleidete einen nicht näher erwähnten Offiziersrang.

Buster Call auf Ohara

Das Schiff wird versenkt.

Zwanzig Jahre vor Handlungsbeginn war Sakazuki als einer von fünf Vizeadmirälen am Buster Call gegen Ohara beteiligt. Er ordnete die Versenkung eines Schiffes mit Flüchtlingen an, um das Entkommen auch nur eines einzigen Wissenschaftlers auszuschließen.[3] Vizeadmiral Aokiji verurteilte die Handlung als übertrieben, selbst Spandine empfand sie als erschreckend.

Gegenwart

Erste Erwähnung

Nico Robin stellte der Strohhut-Bande die drei Admiräle als "höchste Kriegsmacht" der Marine vor, als sie auf Aokiji trafen.[2]

Schlacht von Marine Ford

Sakazuki manipuliert
Squardo
Ace wird tödlich verletzt

Sakazuki erscheint mit Aokiji und Borsalino in Marine Ford, um an der Hinrichtung von Portgas D. Ace teilzunehmen.[12] In der ausbrechenden Schlacht von Marine Ford gegen die Whitebeard-Bande sind seine Handlungen von entscheidender Bedeutung. Sakazuki greift ein, als Jozu einen gigantischen Eisberg schleudert. Durch Einsatz seiner Teufelsfrucht schmilzt er den Eisberg und zerstört eines von Whitebeards Schiffen. Corby und Helmeppo beobachten später fassungslos, wie Sakazuki einen Deserteur hinrichtet.[13] Auf Anweisung von Senghok spricht der Admiral mit Pirat Squardo, einem Verbündeten Whitebeards.[14] Er belügt Squardo über Whitebeards angeblichen Verrat: Whitebeard habe ein Abkommen mit der Regierung getroffen. Die Whitebeard-Bande und Ace würden demnach verschont bleiben, wenn Whitebeard die Vernichtung sämtlicher anderer Piratenbanden zulässt. Nach anfänglichen Zweifeln glaubt Squardo diese Lüge und verrät Whitebeard - in der Hoffnung, seine eigene Piratenbande zu retten. Squardo stößt Whitebeard hinterrücks ein Schwert durch die Brust - ehe er erkennt, von Sakazuki belogen und manipuliert worden zu sein.

Whitebeard überlebt, verzeiht Squardo und attackiert die Exekutionsplattform mit einer Schockwelle. Die drei Admiräle nutzen vereint ihr Busoushoku, um diese zu neutralisieren. Als die Whitebeard-Bande von Stahlwällen eingekesselt ist, greift Sakazuki mit Ryūsei Kazan an. Die Magmafäuste verursachen schweren Schaden und zerstören die Moby Dick, Whitebeard größtes Schiff.

Als die Whitebeard-Bande den Hauptplatz stürmt, stellt sich Sakazuki furchtlos dem Kaiser entgegen.[14] Beide schädigen das Marine Ford mit ihren zerstörerischen Teufelskräften. Als Whitebeard wegen Alter und Krankheit schwächelt, verwundet Sakazuki dessen Brust mit Dai Funka.

Nachdem Ace durch Monkey D. Ruffy und Mr. 3 befreit wurde, nimmt Sakazuki die Verfolgung von Monkey und Ace auf. Indem er Whitebeard beleidigt, provoziert der Admiral Ace zu einem Zweikampf. Sakazukis Magma-Element erweist sich dem Feuer von Ace gegenüber als hierarchisch überlegen. Ace wirft sich in Dai Funka und verendet selbst an den Folgen, um Ruffy zu beschützen.[14] Der völlig aufgelöste Ruffy wird nur vor dem Tod bewahrt, als Vista und Marco mit Haki eingreifen.

Sakazuki ist entschlossen, auch den Sohn von Monkey D. Dragon zu exekutieren. Er bemerkt zu spät, dass Whitebeard - in Rage über Aces Tod - sich an ihn herangeschlichen hat.[15] Diesmal zwingt Whitebeard den Admiral mit zwei verheerenden Angriffen zu Boden, verliert dabei aber sein halbes Gesicht an Meigō. Nach Whitebeards Tod ist Sakazuki in der Lage, die Whitebeard-Bande weiter zu verfolgen. Er besiegt mühelos Ivankov und Inazuma, verletzt Jimbei und den bewusstlosen Ruffy schwer.[16] Die Whitebeard-Bande und Crocodile gewinnen Zeit, damit diese weiter fliehen können.

Als Corby um ein Ende des Krieges fleht, greift Sakazuki ihn wutentbrannt an.[17] Nun erscheint Shanks und pariert den Angriff des Admirals. Er kann Senghok überzeugen, die mittlerweile sinnlose Schlacht zu beenden.[18] Sakazuki zeigt sich höchst unzufrieden darüber, dass Ruffy entkommen konnte.

Nach der Schlacht

Sakazuki spricht mit Bonney

Nach dem Ende des Krieges machte sich Akainu in die neue Welt auf, wo er Blackbeard suchte. Dessen Bande sah das Schiff des Admirals am Horizont fahren und begab sich Hals über Kopf auf die Flucht. Die von ihnen gefangene Jewelry Bonney ließen sie auf der Insel zurück. Akainu, der mittlerweile auf der Insel gelandet war, fragte Bonney, wo Blackbeard sei. Als er erfuhr, dass er geflüchtet sei, erzählte er ihr, dass er sehr besorgt war, als er hörte, dass Bonney vor der Weltregierung geflohen sei. Diese schrie ihn an, dass sie ihnen niemals verzeihen würde. [19]

Aufstieg zum Großadmiral

Sakazuki und Kuzan begegnen sich im Kampf

Senghok tritt nach der Schlacht von Marine Ford als Großadmiral zurück, worauf Sakazuki von der Weltregierung als Nachfolger vorgeschlagen wurde.[4] Aokiji lehnte sich dagegen auf, sodass die Admiräle auf Punk Hazard gegeneinander kämpften. Sakazuki konnte, schwer verwundet, den Kampf nach zehn Tagen für sich entscheiden. Er verschonte das Leben Aokijis, welcher darauf aus der Marine austrat.

Laut Jimbei wurde die Marine unter Sakazukis Führung zu einer gefährlicheren Organisation. Das Marinehauptquartier wurde in die Neue Welt verlagert, zwei Admiralsposten von Sakazuki persönlich mit Fujitora und Ryokugyu besetzt.

Dress Rosa

Nachdem Don Quichotte de Flamingo seinen Titel als Shichibukai niedergelegte und Trafalgar Law und Ruffy eine Allianz gründeten, sah man Sakazuki mit hohen Offizieren der Marine diskutieren. Der Großadmiral beorderte Fujitora nach Dress Rosa, um das Problem in kürzester Zeit zu lösen.[20] Fujitora benachrichtigt Sakazuki später, dass die Nachricht über De Flamingos Rücktritt eine Lüge war.[21] Aufgebracht konfrontiert Sakazuki die Fünf Weisen über diese Täuschung, die die Glaubwürdigkeit der Marine untergräbt. Im ausbrechenden Wortgefecht beschuldigen die Fünf Weisen und Sakazuki einander für ihre Vorgehensweisen. Sie werden unterbrochen, als Neuigkeiten aus Dress Rosa eintreffen.

Darauf beschuldigt der Großadmiral Fujitora per Teleschnecke, die Wahrheit über Dress Rosa der Öffentlichkeit preisgegeben zu haben, ohne sich abzusprechen. Fujitora besteht auf seinen Handlungen, worauf Sakazuki von ihm die Köpfe von Law und Ruffy zum Ausgleich fordert.

Verschiedenes

Sakazukis reales Vorbild
  • Die drei Admiräle sind an die japanische Volkssage von Momotarō angelehnt. Der Hauptcharakter dieser Geschichte, der junge vom Himmel gesandte Momotarō, wurde in einem riesigen Pfirsich geboren. Dies erklärt auch seinen Namen (桃 - momo - jap. "Pfirsich; 太郎 - tarou - typische Endung von japanischen Jungennamen). Der Held der Sage macht sich auf, um eine Horde wilder Oni, ogerähnliche Dämonen, unter deren Tyrannei die Menschen litten, zu besiegen. Auf seiner Reise trifft Momotarō auf drei sprechende Tiere, die ihn fort an begleiten und bei seiner Aufgabe unterstützen sollten: einen Affen, einen Fasan und einen Hund.
  • Was auffällig ist, ist die Tatsache, dass alle Admiräle bislang auch reale Ebenbilder haben, an deren Aussehen sie erinnern. In Akainus Fall ist dies der japanische Schauspieler Bunta Sugawara
    • Dieser hat genau wie der Admiral mit Blumen tätowierte Schultern. Dieses Muster sogar der kompletten Rücken. In den Meisten seiner Filme spielt er grausame gnadenlose Charaktere. Im Film "Machinegun Dragon" spielte er einen blutrünstigen Yakuza und trug einen komplett roten Anzug.
  • Sein Name "Sakazuki" (サカズキ) ist ebenfalls ein Homonym auf "Sakazuki" (盃 (さかづき)), was eine Bezeichnung für zeremonielle Sake-Schalen ist
  • Im deutschen Anime und Manga wird er "Roter Hund" genannt, was auch die richtige Übersetzung seines Spitznamens ist.
    • Ab Band 56 heißen er und die anderen beiden Admiräle auch im deutschen Manga Akainu, Aokiji und Kizaru.
  • Kommandant Jonathan ist ein guter Freund von ihm. Er wurde in diesem Zusammenhang in der deutschen Umsetzung als General Red Dog bezeichnet (Filler)[22]
  • In der FPS zu Band 65 zeichnete Oda die ehemals ranghöchsten Soldaten der Marine als Kinder, so auch Sakazuki. Bild Anzeigen / Verbergen
  • Akainu spricht mit einem Hiroshima-Akzent.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - One Piece Blue Deep ~ Geburtstag wird enthüllt (Carlsen, S. 58).
  2. a b One Piece-Manga - Die Stadt des Wassers (Band 34) - Kapitel 319 ~ Robin erzählt von den drei Admirälen
  3. a b c d One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 397 ~ Vizeadmiral Sakazukis Auftritt
  4. a b One Piece-Manga - Der Weg, der zur Sonne führt (Band 66) - Kapitel 650 ~ Jimbei berichtet vom Kampf zwischen Sakazuki Aufstieg in der Marine.
  5. One Piece-Manga - De Flamingo taucht auf (Band 70) - Kapitel 700 ~ Das neue Marinehauptquartier wird vorgestellt.
  6. One Piece-Manga - Mein kleiner Bruder! (Band 60) - Kapitel 592 ~ Auf dem Cover des Kapitels sieht man seine Tätowierungen
  7. One Piece-Manga - SAD (Band 69) - Kapitel 684 ~ Caesar erhofft sich, dass Sakazuki seine Experimente unterstützt - im Gegensatz zu Senghok
  8. One Piece-Manga - Die Entscheidungsschlacht (Band 57) - Kapitel 554 ~ Akainu zeigt seine Teufelskräfte im Kampf mit Whitebeards Bande.
  9. One Piece-Manga - Der Tod meines Bruders (Band 59) - Kapitel 574 ~ Akainu erklärt den Stärkeunterschied zwischen den Logiafrüchten.
  10. One-Piece-Manga - Band Z ~ Es wird erklärt wann Sakazuki und Borsalino der Marine beitraten.
  11. One-Piece-Manga - Strong World (Band 0) - Kapitel 0 ~ Sakazuki vor über 20 Jahren.
  12. One Piece-Manga - Danke! (Band 56) - Kapitel 550 ~ Die drei Admiräle sitzen auf ihren Sesseln
  13. One Piece-Manga - Die Entscheidungsschlacht (Band 57) - Kapitel 556 ~ Akainu exekutiert einen Deserteur
  14. a b c One Piece-Manga - Die Ära Whitebeard (Band 58) - Kapitel 563 ~ Senghoks Plan wurde von Sakazuki ausgeführt
  15. One Piece-Manga - Der Tod meines Bruders (Band 59) - Kapitel 575 ~ Whitebeard attackiert Sakazuki in Rage
  16. One Piece-Manga - Der Tod meines Bruders (Band 59) - Kapitel 578 ~ Akainu stellt Jimbei und Ruffy und verletzt sie schwer.
  17. One Piece-Manga - Der Tod meines Bruders (Band 59) - Kapitel 579 ~ Sakazuki will Corby als Deserteur hinrichten
  18. One Piece-Manga - Der Tod meines Bruders (Band 59) - Kapitel 580 ~ Der Krieg ist beendet
  19. One Piece-Manga - Romance Dawn for the new world (Band 61) - Kapitel 595 ~ Sakazuki verfolgt Blackbeard und trifft auf Bonney.
  20. One Piece-Manga - De Flamingo taucht auf (Band 70) - Kapitel 700 ~ Sakazuki trifft sich mit mehreren Offizieren
  21. One Piece-Manga - Vergessen auf Dress Rosa (Band 72) - Kapitel 712 ~ Sakazuki und Fujitora sprechen über den Vorfall
  22. One Piece-Anime - Episode 206 ~ Ein Gespräch zwischen Jonathan und Shepard
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts