Unterwelt

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
!!! SPOILER WARNUNG (anzeigen) !!!

Als "Unterwelt" (jap.: 裏社会, Urashakai) bezeichnet man, sowohl in der Realität, als auch in der Welt von One Piece ein zwielichtiges Milieu von Verbrechern und Kriminellen, welches verborgen vor den sozialen Schichten und ohne Kontrolle durch Regierungen oder das Gesetz im Untergrund Berufsverbrechern eine Plattform bietet. Verschiedene Unterweltorganisationen besitzen dabei für gewöhnlich Verbindungen zueinander und sind dadurch in der Lage Konstrukte, wie einen weltweiten Schwarzmarkt, Kartelle oder auch Mafiavereinigungen zu gründen. Innerhalb von One Piece gehören die Größen des organisierten Verbrechens zu den einflussreichsten und daher von der Weltregierung am meisten verfolgten Personen der Welt. Häufig stehen sie in engem Kontakt mit den mächtigsten Piraten.

Inhaltsverzeichnis

Standorte

East Blue

Die Sklaven von Tequila Wolf

Selbst im vergleichsweise friedlichen und vermeintlich schwächsten Meer der One Piece-Welt, dem East Blue, gibt es Formen der unterweltlichen Kriminalität, allerdings weniger auf den kleinen, verstreuten und abgelegenen Inseln. So erzählte z. B. Bartolomeo, dass er vor dem Bekanntwerden der Strohhutbande ein Slum-Boss in Loguetown war, bis er das Aufeinandertreffen von Ruffy und Buggy am Schafott beobachtete und letztlich beschloss, seine Machenschaften zu beenden und ebenfalls Pirat zu werden.[1]

Ebenso befindet sich das "Land auf der Brücke" Tequila Wolf im East Blue, welches, bevor es durch die Revolutionäre befreit werden konnte, ein Sinnbild der Sklaverei durch die Weltaristokraten war, welche damit den eigentlich verbotenen Sklavenhandel unterstützten.
Auch auf Dawn, im Königreich Goa waren korrupte Machenschaften der adligen Regierung an der Tagesordnung.[2]

North Blue

Vor ca. 13 Jahren lernte auch der damals erst 12jährige Trafalgar Law die Unterwelt des North Blue kennen, als er sich mit Corazón auf der Suche nach Heilung von seines Hakuen-Syndroms befand. Dabei erfuhr der Bruder Don Quichotte de Flamingos eines Tages, dass der ehemalige Marine-Offizier Diez Barrels auf der Insel Minion den Verkauf einer Teufelsfrucht, der Operationsfrucht, plante. An dieser illegalen Transaktion war damals neben der als Broker tätigen Don Quichotte-Piratenbande auch die Marine interessiert, welche einen geheimen Deal mit dem Piraten ausgehandelt hatte.[5]


Grandline

Die Franky Family von Water Seven gründet sich als Schiffszerlegerbande

Auf der Grandline gehören die hochrangigen Mitglieder der Unterwelt zu den mächtigsten Personen, allerdings ist dies im ersten Teil, dem "Paradies", noch nicht in gleicher, starker Weise spürbar, wie in der Neuen Welt. Dennoch lernte die Strohhutbande schon bald mehrere Beispiele für Organisationen kennen, welche zur organisierten Kriminalität gehörten. So schaffte es Sir Crocodile, seines Zeichens damals Mitglied der Sieben Samurai der Meere, z. B. unbemerkt vor der Marine und Weltregierung, seine Baroque Firma als eine Art Untergrundarmee aufzubauen und sich im Königreich Alabasta zu immer mehr Macht zu verhelfen.[7]

In Water Seven wiederum galt die Franky Family unter Führung des Cyborgs Franky als gefürchtete Institution, welche sich durch Raub und Schiffszerlegung finanzierte. Die Tatsache, dass Franky später mit dem "erwirtschafteten" Geld, nach eigener Aussage auf dem Schwarzmarkt, Holz des Adambaumes kaufen konnte, verdeutlicht, dass er Kontakte zur Unterwelt gehabt haben muss.[8]

Auch Menschenhandel ist mancherorts der Grandline weit verbreitet, so vor allem im Bereich des Sabaody Archipels kurz vor der Redline. Dort treiben mehrere Menschenhändler-Banden ihr Unwesen, welche Menschen, sowie Angehörige anderer Rassen entführen und bei der Human Auction auf dem Sabaody Archipel versteigern. Da die Weltaristokraten zu den wichtigsten Abnehmern solcher Sklaven gehören, tolerieren sie dieses normalerweise illegale Geschäft als "Arbeitsvermittlung". Auktionator der Human Auction ist Disko, welcher direkt für den mächtigen Broker Don Quichotte de Flamingo arbeitet und somit Teil eines der tiefsten Kreise der Unterwelt ist.[9]

Mary Joa

Die Weltaristokraten unterstützen die Sklaverei

Sklaverei und Menschenhandel hielten durch die Dekadenz der Weltaristokraten sogar bis in deren Hauptstadt Mary Joa Einzug. Es ist daher durchaus anzunehmen, dass die hochrangigen Mitglieder der Weltregierung, z. B. durch verdeckte Missionen der Cipherpol, Zugriff auf diverse weitere, geheime Vorgänge des organisierten Verbrechens haben.

Neue Welt

Der geheime, illegale, unterirdische Handelshafen Dress Rosas

Die Neue Welt liegt in den Händen der mächtigsten und stärksten Personen der Welt von One Piece. Neben der Weltregierung und Marine sind das vor allem Piraten und die Drahtzieher der Unterwelt. Beinahe jede Größe dieses Ozeans hat Verbindungen zur Unterwelt und vergrößert seinen Einfluss durch Geschäfte mit eben dieser. Dabei spielen vor allem der Handel mit Waffen und Teufelsfrüchten, sowie das Schließen kampfstarker Allianzen eine Hauptrolle. Bereits kurz nach ihrer Ankunft in der Neuen Welt gelangten die Strohhüte nach Punk Hazard, wo sie auf den korrupten Wissenschaftler Caesar Crown trafen, welcher für seine Forschung auch vor Opfern nicht zurückschreckte. Diese Forschung diente vor allem der unterweltlichen Zusammenarbeit mit den Kaisern Big Mom und Kaido. Zudem arbeitete Crown aber auch an der Entwicklung neuer Waffentechnologien, allem voran mittels seiner Teufelskräfte, welche er von der Gas-Frucht erhalten hatte. Dadurch entstand letzten Endes Shinokuni, welches Caesar durch eine Live-Vorführung an den Mann bringen wollte. An dieser nahmen via Monitor mehrere Vertreter der Unterwelt teil, darunter auch Gesandte Big Moms und Kaidos, sowie Eustass Kid und Killer und einige noch unbekannte Silhouetten.[10]

Casear Crowns weitere Forschung für Big Mom bezog sich auf das künstliche Erschaffen von Riesen, wofür der Wissenschaftler sogar Kinder entführte.

Mittelsmann für die Geschäfte mit Kaido wiederum war der Samurai der Meere Don Quichotte de Flamingo, für welchen Crown SAD produzierte. Dieses ist Ausgangspunkt für die Erschaffung von Künstlichen Teufelsfrüchten, den sogenannten Smiles, welche De Flamingo auf seiner Insel Dress Rosa erzeugte, um seine Machenschaften mit Kaido aufrecht zu erhalten.[11] Während ihres Aufenthaltes auf Dress Rosa offenbarte sich der Strohhutbande die ganze Tragweite der Unterwelt innerhalb der zweiten Hälfte der Grandline, als sie auf den unterirdischen Handelshafen des Samurais stießen. An diesem legten vor allem Piraten an, um mit Waffen zu handeln, allerdings entdeckte die Revolutionärin Koala bei ihren Untersuchungen auch Kisten, die für das Königreich Doerena bestimmt waren, was bedeutet, dass auch Regierungen an Deals mit der Unterwelt beteiligt sind.[12]

Noch tiefer in die Unterwelt tauchten Ruffy und Co. schließlich in Totland, dem Territorium Big Moms ein, welche regelmäßig Partys veranstaltet, auf welche alle Größen der Unterwelt geladen werden, darunter Schwarzmarkt- und Organhändler, Zuhälter, sowie korrupte Industrielle. Speziell durch die Erzählungen Pekoms´ und Vitos erfuhren die Strohhüte so, dass die Unterwelt ein extrem gefährliches Milieu ist, in welchem Kidnapping und Auftragsmorde an der Tagesordnung stehen, speziell dann, wenn man seine Handelspartner betrügt oder beleidigt.[13][14]

Waren & Dienstleistungen

Nebelin

Hauptartikel: Nebelin
Nebelin ist ein Pulver, das Regen erzeugt, sobald es verbrannt wird. Sir Crocodile handelte mit diesem Wertstoff, um Kobra, König von Alabasta zu beschuldigen, es zu verwenden, um es einzig in der Hauptstadt Arbana regnen zu lassen.[15]

Holz des Adambaumes

Hauptartikel: Flora
Adambäume sind extrem robuste und hochseltene Gewächse, welche ein beinahe unzerstörbares Holz versprechen. Aus eben diesem bestand einst das Schiff Gold Rogers und auch die Thousand Sunny wurde von Franky aus dem Holz eines Adambaumes gefertigt. Dieses erstand er nach eigener Aussage auf dem Schwarzmarkt.

Waffen

Hauptartikel: Shinokuni
Der Handel mit Waffen gehört zu den Grundpfeilern des Schwarzmarktes der Unterwelt, speziell in der Neuen Welt. So florierte der Waffenhandel z. B. in De Flamingos unterirdischem Hafen und auch Caesar Crown fand dutzende Interessenten der Unterwelt für seine Giftgaswaffe Shinokuni.

Teufelsfrüchte

Hauptartikel: Smile
Zu den seltensten und damit wertvollsten Gegenständen der One Piece-Welt gehören die legendären Teufelsfrüchte. Damit einhergehend sind sie nicht weniger begehrt, sowohl bei Piraten, als auch Regierungen. Immer wieder kommt es daher zu geheimen Verkäufen von Teufelsfrüchten, so z. B., nachdem Diez Barrels in den Besitz der Operationsfrucht gelangt war. Noch stärker an die Unterwelt gekoppelt, ist jedoch der Handel mit Künstlichen Teufelsfrüchten, den sogenannten Smiles, welche wiederum aus SAD hergestellt werden. Einziger Produzent dessen war Caesar Crown, welcher es an den Broker Don Quichotte de Flamingo verkaufte. Dieser produzierte daraus die Smiles und machte seine Geschäfte mit Kaido.

Erpressung, Entführung, Auftragsmord

Während ihres Aufenthaltes auf der Fischmenscheninsel lernten die Strohhüte die beiden Kombattanten Big Moms Pekoms und Tamago kennen. Diese waren auf die Insel gekommen, um für ihre Kapitänin die regelmäßige Lieferung an Süßigkeiten einzutreiben, als Gegenleistung für den Schutz der Fischmenscheninsel. Als das Volk des Königreiches Ryuuguu aufgrund der Kämpfe gegen die Neue Fischmenschen-Piratenbande nicht liefern konnte, drohten sie damit, dass Big Mom die Insel vernichten werde.[16]

Auch beim folgenden Wiedersehen mit Pekoms auf Zou wurde klar, dass Charlotte Linlins Untergebene nicht untertrieben hatten. Diesmal war Sanji das Ziel ihres Interesses, doch als Pekoms den Smutje verschonen wollte, da er seine Landsleute gerettet hatte, wurde er von dem einstigen Mafiaboss und seinem Begleiter, Capone Bege kaltblütig niedergeschossen. Eben dieser zwang Sanji schließlich, ihn zu begleiten, um auf Whole Cake Island zwangsverheiratet zu werden.[17] Während der Reise dorthin offenbarte ihm Beges Untergebener Vito, dass die Unterwelt Big Moms Umfeld sei und sie daher nicht davor zurückschrecke, geliebte Menschen ihrer Finde ermorden zu lassen.[18]

Sklaverei & Menschenhandel

Hauptartikel: Sklaverei
Wie bereits erwähnt, ist Menschen- und Sklavenhandel in One Piece vielerorts noch präsent. So floriert er besonders um das Sabaody Archipel herum und natürlich in der Neuen Welt, in der de Menschenhändler-Banden häufig ihr Geschäft mit der Unterwelt suchen.

Geschichte

Vergangenheit

Diez Barells will die Operationsfrucht verkaufen

Bereits vor 800 Jahren existierte Sklaverei innerhalb der Welt von One Piece. So versklavte der damalige König Dress Rosas, Vorfahre der Don Quichotte-Familie die Zwerge des Tontatta-Stammes von Green Bit.[24]

Vor 19 Jahren wurden Boa Hancock und ihre Schwestern entführt und als Sklaven nach Mary Joa verkauft. Ebenso erging es dem Fischmenschen Fisher Tiger, welcher sein Leid eines Tages nicht mehr ertragen konnte und in der heiligen Stadt wütete. Dadurch konnten alle Sklaven befreit werden.[26]

Vor 13 Jahren kamen Trafalgar Law und Corazón auf der Suche nach Heilung des Hakuen-Syndroms nach Minion, wo der Verkauf der Operationsfrucht stattfand.

Schon vor 10 Jahren war Don Quichotte de Flamingo ein einflussreicher Mann, welcher von der Weltregierung gemieden wurde. So konnte er aufgrund seines Status einfach das Königreich Dress Rosa für sich beanspruchen, ohne dafür verfolgt zu werden.[27]

Alabasta

siehe auch: Baroque Firma

Das geschmuggelte Nebelin

Vor mindestens vier Jahren gründete Sir Crocodile versteckt vor der Weltregierung in Alabasta die Baroque Firma und baute sich somit eine Art Untergrundarmee auf. Kurze Zeit später nutzte er den Schwarzmarkthandel, um käuflich Nebelin zu erwerben, welches er nach Alabasta schmuggelte. Dort sorgte er für einen Unfall, um dem König anzuhängen, er würde Nebelin in die Hauptstadt bringen, um es nur dort regnen zu lassen. Dies führte zu einer Rebellion, welche nach Ruffys Sieg über Crocodile endete. Zudem wurde der Samurai der Meere nach seiner Niederlage für seine Geschäfte mit der Unterwelt verhaftet.

Water Seven

siehe auch: Franky Family

Franky verarbeitet das Adamholz

Als die Strohhutbande nach Water Seven kam, um dort die Flying Lamb reparieren zu lassen, machten sie schnell Bekanntschaft mit der Franky Family, einer Vereinigung von Schiffszerlegern. Diese waren in der Stadt für Diebstahl und Plünderung bekannt und verkauften ihre geraubten Güter auf dem Schwarzmarkt, zu welchem sie Zugang hatten. So bestahlen sie schließlich auch Nami und Lysop, welche das für ihren Schatz aus Skypia getauschte Bargeld bei sich hatten. Für diese Summe war es deren Boss Franky sogar möglich, in der Unterwelt Holz des Adambaumes zu erstehen, welches als extrem selten gilt.

Sabaody Archipel

siehe auch: Human Auction

Disko präsentiert Kamy als Sklavin

Kurz vor dem Erreichen der Redline und damit dem Abschluss der Hälfte ihrer Reise, wurde die Strohhutbande mit dem Menschen- und Sklavenhandel konfrontiert. So erreichten sie kurz vor dem Sabaody Archipel ein kleines Atoll, welches einer Bande von Menschenhändlern, den Tobiuo Riders als Versteck diente. Diese verdienten ihr Geld damit, Menschen, sowie andere wertvolle Spezies zu entführen und auf dem Sabaody Archipel zu verkaufen. Nach einem kurzen Kampf wurden sie jedoch Verbündete der Strohhüte, welche daher ihre Reise fortsetzten. Dabei lernten sie u. A. die Meerjungfrau Kamy kennen, welche wenig später von weiteren Menschenhändler, der Makro-Bande entführt und nach Sabaody gebracht wurde. Dort nach ihr suchend, landeten Ruffy und Co. schließlich in der sogenannten Human Auction, in welcher Sklaven versteigert wurden. Leiter dieser Auktionen war Disko, welcher auf direkten Befehl des mächtigen Brokers Don Quichotte de Flamingo arbeitete.

Punk Hazard

Der SAD-Tank Crowns für De Flamingo

Zwei Jahre nach ihrem Aufenthalt auf dem Sabaody Archipel, gelangten die Strohhüte endlich in die Neue Welt, wo sie als ihr erstes Ziel die Insel Punk Hazard auswählten, da sie von dort einen Notruf empfingen. Auf dem klimatisch gespaltenen Eiland deckte die Bande jedoch sogleich mehrere große Geheimnisse auf, als sie auf den korrupten Wissenschaftler Caesar Crown trafen, welcher weitreichende Geschäfte mit der Unterwelt machte. So hatte er mehrere Kinder entführt, welche er für Experimente nutzte, die das künstliche Erschaffen von Riesen zum Ziel hatten. Wie sich später herausstellen sollte, führte Crown diese Versuche im Auftrag der Kaiserin Big Mom durch. Ebenso stand Crown mit Don Quichotte de Flamingo in Verbindung, für welchen er SAD produzierte. All dies diente dazu, seine Forschung im Bereich neuartiger, vernichtender Waffen voranzutreiben, welche vor allem auf den Teufelskräften der Gas-Frucht basierten. So hatte er das tödliche Giftgas Shinokuni entwickelt, welches er zum Landezeitpunkt der Strohhutbande gerade an den Mann bringen wollte. Zu diesem Zweck veranstaltete Caesar Crown eine Videokonferenz, während welcher er seine Erfindung präsentierte. An dieser Konferenz nahmen einige Größen der Unterwelt teil, darunter Gesandte der Kaiser Big Mom und Kaido, sowie einige weitere, noch unbenannte Vertreter.

Dress Rosa

Die Smile-Fabrik

Nach ihren Erkenntnissen von Punk Hazard reisten die Strohhüte weiter nach Dress Rosa, der Insel Don Quichotte de Flamingos. Dort mussten sie mit Entsetzen feststellen, dass der Samurai der Meere in der Unterwelt die Feuerfrucht erstanden hatte, welche einst Ace gehörte, nach dessen Tod jedoch wieder auftauchte. Die Teufelsfrucht sollte der Preis eines Kampfturnieres im Kolosseum der Insel werden, an welchem Ruffy daher sogleich teilnahm. Unterdessen machten seine Nakama auf der Insel mehrere erschreckende Entdeckungen, darunter, dass wie einst vor 800 Jahren dutzende Zwerge von De Flamingo festgehalten wurden, um für ihn aus SAD Künstliche Teufelsfrüchte, sogenannte Smiles, herzustellen. Diese wiederum verkaufte Flamingo an den Kaiser Kaido und fungierte somit als Unterwelt-Broker zwischen diesem und Caesar Crown. Weiterhin deckten die Piraten einen geheimen, unterirdischen Handelshafen auf, welchen De Flamingo nutzte, um mit der Unterwelt mit Waffen zu handeln. Eines der von dort aus verschifften Produkte war Kitekkou, ein höchst seltenes und daher wertvolles Metall, welches nur auf dem Schwarzmarkt erhältlich ist.[28]

Zou

siehe auch: Big Moms Piratenbande

Das geheime Giftgas Koro

Nach dem Sturz De Flamingos und der Aufdeckung seiner geheimen Unterwelt-Geschäfte reisten die Strohhüte weiter nach Zou. Dorthin waren Sanji, Nami, Chopper und Brook bereits vorausgesegelt, wobei der Smutje einen unerwarteten Besuch von Pekoms und Capone Bege erhielt, welche im Auftrag Big Moms zu ihm kamen. Der Grund dafür war eine arrangierte Hochzeit Sanjis mit einer der Töchter Charlotte Linlins, welche von dessen Vater eingeleitet wurde, um somit eine Allianz zu bilden und die Macht von Sanjis Familie durch Big Moms weitreichende Beziehungen zur Unterwelt zu stärken. Dabei merkten Pekoms und Bege an, dass eine Verweigerung der Einladung Linlins zur Folge hätte, dass diese ihre Kontakte nutzen würde, um Sanjis Freunde ermorden zu lassen.

Zu alledem fiel auch noch Jack, ein Untergebener Kaidos, in Zou ein und brachte dabei das Giftgas Koro zum Einsatz, welches er als illegale Massenvernichtungswaffe bei Caesar Crown erstanden hatte.[29]


Bekannte Personen mit Verbindungen zur Unterwelt

Name
Bild
Unterwelt-Tätigkeit
Bartolomeo
  • Slum-Boss
Caesar Crown
  • Entführung
  • Handel mit SAD & Shinokuni
Diez Barrels
  • Handel mit Teufelsfrüchten
Disko
  • Sklaverei
Don Quichotte de Flamingo
  • Handel mit Waffen, SAD, Smile & Teufelsfrüchten
Duval
  • Menschenhandel
Kid-Piratenbande
  • Keine, allerdings Teilnehmer an der Vorführung Caesar Crowns, um Informationen zu sammeln
Franky Family
  • Raub
  • Geldwäsche
  • Schwarzmarkthandel
Ibusu
  • Waffenhandel
Kaido
  • Handel mit Künstlichen Teufelsfrüchten
Makro
  • Menschenhandel
Sir Crocodile
  • Aufstellung einer Untergrundarmee
  • Handel mit Nebelin
Peterman
  • Menschenhandel
Weltaristokraten
  • Sklaverei

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Vergessen auf Dress Rosa (Band 72) - Kapitel 720 ~ Bartolomeos Vergangenheit
  2. One Piece-Manga - Niemand kann es mehr aufhalten (Band 54) - Kapitel 524 ~ Nico Robin in Tequila Wolf
  3. One Piece-Manga - Ruffy vs. Sanji (Band 84) - Kapitel 840 ~ Die Klonarmee der Germa 66
  4. One Piece-Manga - Ruffy vs. Sanji (Band 84) - Kapitel 841 ~ Die Germa 66 überfällt den East Blue
  5. One Piece-Manga - Smile (Band 77) - Kapitel 765 ~ Laws Vergangenheit
  6. One Piece-Manga - Lügner (Band 85) - Kapitel 857 ~ Jimbei berichtet von Capone Beges Herkunft
  7. One Piece-Manga - Der Anfang der Legende (Band 12) - Kapitel 103 ~ Erste Erwähnung der Baroque Firma
  8. One Piece-Manga - Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt! (Band 45) - Kapitel 431 ~ Franky erzählt vom Adambaum
  9. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 500 ~ Erster Auftritt Diskos
  10. One Piece-Manga - Die Piratenallianz (Band 68) - Kapitel 674 ~ Die Videoübertragung
  11. One Piece-Manga - Ich bin immer bei dir (Band 74) - Kapitel 738 ~ Die Smile-Fabrik
  12. One Piece-Manga - Ich bin immer bei dir (Band 74) - Kapitel 732 ~ Der unterirdische Handelshafen
  13. One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 815 ~ Pekoms´ Erzählungen
  14. One Piece-Manga - Die Welt in Aufruhr (Band 82) - Kapitel 825 ~ Vitos Erzählungen
  15. One Piece-Manga - Ace (Band 18) - Kapitel 161 ~ Der Nebelin-Unfall
  16. One Piece-Manga - Der Weg, der zur Sonne führt (Band 66) - Kapitel 651 ~ Pekoms & Tamago auf der Fischmenscheninsel
  17. One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 812 ~ Bege schießt auf Pekoms
  18. One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 813 ~ Die Einladung zur Teeparty
  19. One Piece-Manga - Operation Yonkou-Attentat (Band 86) - Kapitel 860 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  20. One Piece-Manga - Operation Yonkou-Attentat (Band 86) - Kapitel 860 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  21. One Piece-Manga - Operation Yonkou-Attentat (Band 86) - Kapitel 860 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  22. One Piece-Manga - Operation Yonkou-Attentat (Band 86) - Kapitel 860 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  23. One Piece-Manga - Operation Yonkou-Attentat (Band 86) - Kapitel 860 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  24. One Piece-Manga - Operation Dress Rosa SOP (Band 73) - Kapitel 726 ~ Die Vergangenheit Tontattas
  25. One Piece-Manga - Operation Yonkou-Attentat (Band 86) - Kapitel 867 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  26. One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 521 ~ Boa Hancocks Vergangenheit
  27. One Piece-Manga - Operation Dress Rosa SOP (Band 73) - Kapitel 727 ~ De Flamingo übernimmt Dress Rosa
  28. One Piece-Manga - Die Proklamation des Beginns (Band 80) - Kapitel 803 ~ Koala berichtet Dragon von dem Kitekkou
  29. One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 810 ~ Koro kommt zum Einsatz
  30. One Piece-Manga - Operation Yonkou-Attentat (Band 86) - Kapitel 860 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  31. One Piece-Manga - Nicht süß (Band 87) - Kapitel 871 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts