Zensuren im Anime

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zensuren sind abmildernde Veränderungen inhaltlicher Form. In Bezug auf den One Piece-Anime in Japan geschieht dies meist durch bildliche Veränderungen, die die Situation entschärfen sollen. Im Normalfall werden sie bereits direkt durch das Produktionsstudio Tōei Animation durchgeführt, was bedeutet, dass keine unzensierte Fassung getreu der Manga-Vorlage existiert (Ausnahmen können hier die TV-Specials außerhalb der regulären Episodenreihenfolge bilden). Die Zensuren werden somit also auch für die japanische und internationale DVD-Fassung übernommen. Die Abänderungen sind nötig, um die Episoden fernsehtauglich zu machen, wenn die Manga-Vorlage zu gewalttätig ist oder extreme Nachahmungsgefahr von Kindern besteht. Da der Anime in Japan seit Jahren am Sonntagmorgen um 9:30 Uhr ausgestrahlt wird, ist dies in manchen Fällen unvermeidlich.

Inhaltsverzeichnis


Zensuren im japanischen Original-Anime

 Die Szene wurde für die TV-Ausstrahlung anders dargestellt als im Manga.

 Die Szene wurde für die TV-Ausstrahlung zensiert, allerdings existiert eine unzensierte Anime-Fassung (bspw. auf DVD).

Darstellung im Manga Kapitel und Episode Sachverhalt Darstellung im Anime
Kapitel 001
Episode 004
Im Manga sticht sich Ruffy ein Messer unter das linke Auge, um Shanks und seine Bande zu beeindrucken. Im Anime wird nie geklärt, woher Ruffy die Narbe hat. Aus Angst vor Nachahmung wurde die Szene entfernt. Lediglich im TV-Special Episode of Ruffy wird gezeigt, wie Ruffy das Messer leicht in seine Haut sticht. Anschließend schwenkt die Kamera weg und man hört Ruffys Schrei aus dem Off, der sich offensichtlich die komplette Klinge reingestochen hat.
Bild aus Episode of Ruffy
Kapitel 003
Episode 002
Im Manga hat Zorro Helmeppos Wolf Solo getötet. Im Anime hat Zorro nur einen Stuhl nach dem Wolf geworfen, als dieser im Begriff war Rika anzugreifen.
Kapitel 009
Episode 005
Buggy hält ein Mitglied aus seiner Crew mit seiner abgetrennten Hand in der Luft, als dieser missverständlich etwas über dessen Nase sagt. Aus Wut feuert er eine spezielle Buggy-Kugel auf ihn. Im Anime dagegen lässt Buggy ihn wieder aus seinem Griff frei.
Kapitel 012
Episode 006
Bei ihrer ersten Begegnung piekt Ruffy Shushu in die Augen. Im Anime tippt er ihm dagegen auf die Stirn.
Kapitel 016
Episode 007
Im Manga schneidet Zorro seine Wunde selbst auf, um zu zeigen, dass er auch mit Handicap gegen Kabaji kämpfen kann. Im Anime lässt sich der Schwertkämpfer dafür absichtlich von Kabaji treffen.
Kapitel 022 Nami sticht Ruffy mit einer Nadel ins Auge, nachdem er erneut Löcher in seinen Strohhut gemacht hat, die Nami vorher geflickt hatte. Diese Szene wird im Anime nicht gezeigt.
Kapitel 047
Episode 022
Sanji wird im Manga vom Baratié-Personal mit Waffen bedroht, als er für Don Creek die Mahlzeiten zubereiten möchte. Im Anime wurden die Pistolen durch überdimensionale Küchenutensilien ausgetauscht.
Kapitel 060 Im Anime wurde Don Creeks Shuriken-Bombe nicht gezeigt.
Kapitel 068 Als Kind versuchte Sanji zu rauchen, weil er glaubte, dadurch erwachsener zu sein. Im Anime wurde diese Szene nicht gezeigt.
Kapitel 034
Episode 014
Die Razor Disc, die Jacko geworfen hat, trifft im Manga Ruffys Hinterkopf. Im Anime kann Ruffy sie mit den Zähnen fangen und zerbeißen.
Kapitel 056
Episode 026
Als Jeff von Gin mit einer Waffe bedroht wird, hat Gin außerdem Jeffs Holzbein zerstört. Im Anime bleibt das Holzbein heil.
Kapitel 057
Episode 026
Als Sanji und Jeff auf einem einsamen Felsen landen, sind die Essensvorräte knapp. Im Manga übergibt Jeff Sanji das komplette Essen und versorgt sich, indem er sein eigenes Bein isst. Im Anime verliert Jeff das Bein bereits bei dem Rettungsversuch Sanjis.
Kapitel 078
Episode 036
Im Manga zielt Arlong auf Bellemeres Kopf. Im Anime wird die Situation etwas entschärft, indem der Fischmensch die Pistole an ihre Brust ansetzt.
Kapitel 080
Episode 037
Im Manga befiehlt Ratte seinen Soldaten auf Nojiko zu schießen. Im Anime zückt Ratte dagegen selbst eine Waffe und zielt auf die ankommende Nami. Nojiko versucht ihre Schwester aufzuhalten und wird dabei von Rattes Kugel getroffen.
Kapitel 084
Episode 039
Nach Oktas Auf-Zeit-spielen-Taktik will dieser eine Säule zum Einsturz bringen, die Zorro treffen soll. Stattdessen katapultiert Zorro sie auf Okta, der sich danach mit seinen Schwertern aus dem Schutt befreien kann. Im Anime wird diese Szene nicht gezeigt. Hier verursacht er mit seinen sechs Schwertern einen riesigen Tornado.
Kapitel 109
Episode 065
Das kreisförmige Muster auf Vivis Oberteil wurde im Anime streifenförmig. Diese Änderung sollte offenbar die Erotik der Szene entschärfen. In der erweiterten Fassung von Movie 8 ist Vivis Oberteil dem Manga entsprechend kreisförmig.
Kapitel 116
Episode 071
Die Enthauptung der Dinosaurier durch Boogey und Woogey wurde im Anime entschärft. Bei Boogey sieht man lediglich die Reflektion im Wasser, bei Woogey wird dessen Attacke aus der Ferne und teilweise verdeckt gezeigt.
Kapitel 122
Episode 74
Während der Ereignisse auf Little Garden durchbohrt Mr. 3 Boogeys Extremitäten mit Wachsschwertern und nagelt ihn so am Boden fest. Im Anime werden die Hände und Füße mit Wachs eingehüllt und die Schwerter durch Wachspflöcke ersetzt.
Kapitel 136
Episode 082
Nachdem Dalton Wapol mit seiner Waffe attackiert hat, wird Wapol ohne Kopf gezeigt. Im Anime wird diese Szene nicht gezeigt.

Bild aus Movie 8
Kapitel 129
Episode 091
Im Anime wurde Benthams Aufdruck auf seinem Mantel zensiert. Im Manga stehen hier die Kanji für Okama Way, im Anime wurden sie durch die Kanji für "Bon Kure" ersetzt. Aufgrund der Diskriminierung von Homosexuellen in Japan wurden zudem alle Ausdrücke, in denen das Wort Okama (vulgärer Ausdruck für einen homosexuellen Mann) vorkommt, durch Ballett ersetzt. Aus seinem Okama Kenpou wurde beispielsweise Ballett Kenpou. In Movie 8 und Impel Down wurden diese Zensuren nicht weitergeführt.
Kapitel 222
Episode 146
Im Manga durchsticht Bellamy Rossios Hand mit einem Messer. Danach schießt er ihm ins Bein, zerschlägt eine Alkoholflasche auf seinem Kopf, ehe Cirkies Rossio mit einem Streichholz in Flammen aufgehen lässt, wodurch dieser umkommt. Im Anime packt er ihn lediglich am Arm und tötet ihn anschließend mit seinem Spring Hopper.
Kapitel 278
Episode 182
Im Manga bewirft ein Kind Conis mit einem Stein. Im Anime wurden daraus Tomaten.
Kapitel 315
Episode 218
Als Ruffy in der Sexy Foxy eine Kanonenkugel auf Foxy feuert, landet dieser ungeschützt im eigenen Stachelbett. Im Anime rettet sich Foxy auf die Kanonenkugel.
Kapitel 391
Episode 275
Auch Nico Robin wird in ihrer Kindheit mit Steinen beworfen. Wieder werden daraus im Anime Tomaten.
Kapitel 464
Episode 359
Im Manga rammt Absalom Sanji während ihres Kampes ein Messer in seinen Rücken. Für die japanische TV-Ausstrahlung wurden Messer und Blut wegretuschiert, weil dieser Angriff an das Massaker von Akihabara erinnerte, welches sich einige Wochen zuvor ereignete.

Dies ist einer von zwei bekannten Fällen, bei dem es eine unzensierte Fassung gibt. Die internationale und die japanische DVD-Fassung enthalten das Messer und das Blut somit wieder.
Kapitel 500
Episode 394
Im Manga zeigt Trafalgar Law Eustass Kid den Mittelfinger. Im Anime wird dieser nicht gezeigt.
Kapitel 514
Episode 408
Im Anime trägt Marguerite weiterhin ihr braunes Felltop, während es im Manga fehlt.
Kapitel 525
Episode 422
Die Stacheln von Minotauros' Keule besitzen im Manga scharfe Stacheln. Im Anime sind diese jedoch abgerundet.
Kapitel 575
Episode 484
Im Manga reißt Akainu Whitebeards halbes Gesicht weg. Im Anime versengt der Admiral ihm nur den halben Bart und schlägt ihm stattdessen ein zweites Loch in den Bauch.
Kapitel 598
Episode 517
Auch der Mittelfinger, den Sanji den Transen von Momoiro Island zeigt, wird im Anime weggelassen.
Kapitel 602
Episode 522
Wie eine der Transen auf einem Marinesoldaten herumkaut, wird nicht gezeigt.
Kapitel 653 & 655
Episode 573 & 579
Während eines Streits auf der Fischmenscheninsel warnt Sanji Zorro davor den Schiffskoch zu verärgern. Der Schwertkämpfer erklärt, dass er auch nichts gegen Gift oder Rasierklingen in seinem Essen hätte. Bei der Ankunft auf Punk Hazard gibt Sanji dann dem Erkundungstrupp, zu dem auch Zorro gehört, Lunchpakete mit. Die Soundeffekte implizieren, dass der Smutje Zorro tatsächlich (wie Oda auch in der FPS zu Band 67 bestätigt) Rasierklingen und auch Gift ins Essen gemischt hat, was diesen aber trotzdem nicht stört. Im Anime wurden diese Szenen nicht gezeigt. Der Streit auf der Fischmenscheninsel bricht vorzeitig ab und auf Punk Hazard isst Zorro ein ganz normales Lunchpaket.
Kapitel 704
Episode 633
Der Mittelfinger, den Sai Ruffy zeigt, nachdem dieser sich bedankt hat, wird ebenfalls zensiert.
Kapitel 720
Episode 650
Als sich einer der Gladiatoren im Kolosseum negativ über Ruffy äußert, schneidet Bartolomeo ihm die Zunge ab. Zwar droht Bartolomeo ihm im Anime ebenfalls mit einem Dolch, allerdings verprügelt er ihn anschließend nur anstatt sie ihm wirklich abzuschneiden.
Kapitel 744 & 745
Episode 679 & 680
Im Kampf gegen Don Quichotte de Flamingo trennt Kyros dem Samurai der Meere den Kopf ab. Dabei handelt es sich jedoch eigentlich um einen Fadendoppelgänger von De Flamingo.

In der japanischen TV-Ausstrahlung wurden dahingehend einige Änderungen am Bildmaterial vorgenommen. Alle Einstellungen, die die Schnittstellen von De Flamingos Kopf oder dessen Körper zeigen, wurden vermieden. Stattdessen tauschte man einzelne Szenen aus oder zeigte ihn in Nahaufnahmen. Bei Ruffys folgendem Kampf auf dem Dach des Palastes retuschierte man außerdem die Blutspritzer. Während ihres Kampfes zeigte man weiterhin nicht die Schnittstelle bei De Flamingos Fadendoppelgänger, sondern überdeckte sie mit seinen Fäden.

Die DVD- und Bluray-Veröffentlichung hingegen enthält eine unzensierte Fassung. Hier sind Kopf und Körper von De Flamingo explizit und auch aus der Ferne zu erkennen. Auch das Blut, welches bei De Flamingos Angriff auf Ruffy spritzt, ist zu sehen.
Kapitel 762
Episode 701
Die Darstellung der Leichen, mit deren Hilfe Law aus Frevance entkommen ist, wird nicht gezeigt.
Kapitel 780
Episode 721
Laws Mittelfinger wird erneut zensiert.
Kapitel 815
Episode 766
Das Bild, wie Sanji ein Paket öffnet, in der sich der Kopf einer ihm nahestehenden Person befindet, wird im Anime nicht gezeigt.

Verschiedenes

Bild wählen: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]
Kapitel 536
  • Im späteren Verlauf der Serie wurden Wunden im Anime immer öfter durch fehlendes Blut verharmlost.
  • Wenn Leute durch Haoushoku kollabieren, taucht meist Schaum im Mundwinkel der Leute auf, der im Anime immer fehlt.


Zensuren in der deutschen Fassung

In der deutschen Version gibt es seit Beginn der Serie Schnitte, die meist darauf abzielen zuviel Blut und Gewalt zu kaschieren. Der Sender RTL II verzichtete darauf die Folgen einer amtlichen Prüfstelle vorzulegen. Bei anderen Animeserien hat sich später herausgestellt, dass Zensuren der einzelnen Folgen unter dem Gesichtspunkt des Jugendschutzes komplett irrelevant waren, da beispielsweise sogar Folgen geschnitten wurden, die eine Altersfreigabe von 0 Jahren hatten. RTL II hat deshalb in jeder Staffel von One Piece fast alle Episoden geschnitten, um die Serie kindgerechter umzusetzen. Außerdem gab es in Staffel 6 (Episode 263-314) besonders viele Dialogzensuren und Bildschnitte. Hierbei wurde es, im Gegensatz zu vorigen Staffeln, tunlichst vermieden alle Wörter, die mit "töten" und "sterben" in Zusammenhang stehen, zu verwenden. Sie wurden durch andere, sinnentstellende und harmlose Alternativen ersetzt. Bildschnitte wurden meistens pauschal überall dort entfernt, wo Blut floss, ohne auf den Sinn der Handlung und auf Anschlussfehler zu achten. Zusätzlich gab RTL II den Synchronsprechern die Anweisung sich in bestimmten Szenen mit den Emotionen zurückzuhalten, wieder mit dem Ziel die Serie aus Sicht von RTL II kindgerechter und weniger angsteinflößend zu gestalten.[1]

Tele5 übernahm die zensierte Fassung für die Ausstrahlung von älteren Folgen im Nachmittagsprogramm. Die unzensierte Fassung sah man lediglich an bestimmten Tagen, wenn die Folgen abends ausgestrahlt wurden. Beispielsweise hatte der Sender einmal zu Silvester einen One Piece-Marathon gesendet.

Mit dem Wechsel der Produktion von neuen Folgen von RTL II zu Tele5 (Staffel 7) waren auch die übertriebenen Schnitte Geschichte. Beinahe alle Folgen wurden nun ungekürzt ausgestrahlt. Lediglich eine überschaubare Anzahl von Folgen mit besonders drastischen Gewaltspitzen oder Aktionen, die Kinder nicht nachmachen sollten, wurden sinnerhaltend und jugendschutzgerecht geschnitten. Auch Dialogzensuren wurden größtenteils vermieden. Zwar wurden öfter direkte Wörter wie "töten" vermieden, allerdings wurden sinnerhaltende Synonyme verwendet. Weiterhin ist bemerkenswert, dass in der Folge "Sanjis geplatzter Traum" Szenen in Deutschland ungeschnitten gezeigt wurden, die man im japanischen Fernsehen sehr stark geschnitten und verändert hatte. Grund dafür war das Massaker in Akihabara, das sich ungefähr eine Woche vor der Ausstrahlung ereignete, bei dem ein Massenmörder zwölf Menschen verletzte, von denen vier starben.

Als der Sender VIVA ältere Folgen wiederholte, strahlte der Sender als allererster Free-TV Sender in Deutschland die ungeschnittene Fassung für das Nachmittagsprogramm aus. Dies war möglich, da alle Folgen seit Beginn von RTL II immer komplett ungeschnitten synchronisiert wurden und die Schnitte im Anschluss vollzogen wurden.

Mit Start der 8. Staffel auf ProsiebenMaxx wurde komplett auf Bildschnitte und Dialogzensuren verzichtet.

Referenzen

  1. https://www.youtube.com/watch?v=VZtfuhOezIE#t=07m50s
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts