Episode 979

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 979
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: noch nicht ausgestrahlt
Erstausstrahlung: noch nicht ausgestrahlt
Dialogbuch:
Streaming
(AoD / Wakanim / Crunchyroll)
Episodentitel: Großes Glück?! Der Plan von Anführer Kinemon
Erstveröffentlichung: 20. Juni 2021
Japan
Titel in Kana: 強運!?リーダー錦えもんの一計
Titel in Rōmaji: Kyouun!? Riidaa Kin'emon No Ikkei
übersetzt: Großes Glück!? Der Plan von Anführer Kinemon
Erstausstrahlung: 20. Juni 2021
Produktions-Team
Drehbuch: Hitoshi Tanaka
Art Director: Yurino Doi
Animation: Shinichi Suzuki, Song Hyeonju, Lee Yeseung & Kim Yujin
Regie: Toshihiro Maeya
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc: Wa No Kuni Arc
Opening:Dreamin' On
Umgesetzte Kapitel:
Episodenübersicht

Handlung

  • Nach Kyoshiros Angriff auf das Schiff der 100-Bestien-Piratenbande ruft dieser zu Kinemon, dass er der amtierende Yakuza-Boss ist und 200 Männer unter sich hätte, mit denen er sich ihnen zum Sturz von Kaido und Orochi anschließt. Alle sind verwundert oder schockiert über diese Worte. Kiku misstraut Kyoshiro, da er als Orochis rechte Hand bekannt ist. Kyoshiro erklärt jedoch, dass er dem Kouzuki-Clan viel verdankt und seit dem Berggott-Vorfall, den in Wahrheit Kinemon ausgelöst hat, Oden gedient hat. Kinemon erklärt, dass neben ihm und Oden nur noch eine Person die Wahrheit darüber weiß: Denjiro. Denjiro erklärt, dass dies wahr ist und nimmt seine Perücke ab, um zu zeigen, dass er es wirklich ist. Er entschuldigt sich, dass er seine Identität nicht früher preisgab, doch wollte er nicht, dass Orochis Spion davon erfährt. Weiterhin konnte er nun, da Orochi und seine Truppen auf Onigashima sind, seine Position ausnutzen, um 1.200 Gefangene Samurai aus der Blumenhauptstadt zu befreien, die sich ihnen ebenfalls anschließen. Hinter Denjiros Schiff erscheinen daraufhin weitere Schiffe mit mehreren Truppen. Denjiro beglückwünscht Kinemon weiterhin, dass sein genialer Plan funktioniert hat und holt den Flyer für das Treffen der Rebellen hervor. Yasuie hatte zwei Linien in die Mitte der Schlange gemalt, um so den Treffpunkt zu ändern. Wie Denjiro erklärt, sollte dies bedeutet, dass man die mittleren Kanji-Symbole vom Wort Schlange durchstreichen soll, um so den neuen Ort zu erfahren. Denjiro glaubt, dass Kinemon dies auch durchschaut habe, jedoch um den Spion auf eine falsche Fährte zu locken behauptet hat, dass der neue Treffpunkt der Echsen-Hafen wäre. Jeder andere hat aber sofort verstanden, wo sie sich wirklich treffen sollten. Da die Strecke zum richtigen Treffpunkt wesentlich kürzer war, waren bereits alle Truppen dort, als Orochis Leute die Brücken zerstörten. Die Schiffe, die zerstört wurden, waren lediglich die übriggebliebenen, die sie nicht brauchten und zurückließen. Damit sind sämtliche 4.200 Truppen immer noch im Spiel. Die restlichen Schiffe erscheinen nun auch nacheinander. Mit Kyoshiros Truppen dazu sind sie jetzt 5.400 Mann stark. Alle Truppen sind bereit und feuern Kinemon als ihren Anführer an und jubeln ihn wegen des Täuschungsmanövers an.
  • Kinemon selbst hatte aber gar kein Täuschungsmanöver geplant, sondern dachte wirklich, dass sie sich am Echsen-Hafen treffen, doch ist es ihm zu peinlich, als dass er dies zugibt. Seine Freunde können sich jedoch bereits denken, dass dies alles nur ein glücklicher Zufall war. Kinemon meint sogar, dass er wahrscheinlich heute im Kampf sterben wird, da er das Gefühl hat, einen Lebensvorrat an Glück verbraucht zu haben. Doch meinen Freunde und Kameraden, dass sie dies nicht zulassen oder zumindest dann mit ihm zusammen sterben, während sie ihren Herrn rächen. Kinemon zieht sein Schwert, um den Angriff zu starten.
  • Das letzte Schiff der 100-Bestien-Piratenbande versucht Onigashima zu erreichen, doch niemand nimmt wegen der Feier dort ab. Das Schiff versucht daraufhin heimlich davon zu segeln, wird aber von Ruffy und Kid gestoppt.
  • Küste: Kanjuro zeichnet derweil einen großen schönen Kranich. Kawamatsu sieht, was sein ehemaliger Kamerad vorhat und schwimmt wieder an die Küste, um ihn an der Flucht zu hindern, doch kann er ihn nicht stoppen. Auf seinem Kranich fliegt Kanjuro mit Momonosuke davon. Kinemon kann nicht glauben, dass Kanjuro so etwas zeichnen kann und sie immer mit seinen grässlichen Kritzeleien vorlieb nehmen mussten. Kanjuro erklärt, während er über sie hinwegfliegt, dass dies zu seinem Schauspiel gehörte. Kanjuro meint, dass sie keine Chance gegen Kaidos Armee hätten und verabschiedet sich, während Momonosuke bitterlich um Hilfe weint.
TV-Episodenguide Wa No Kuni Arc (Anime)
Erster Akt:
Ende des ersten Aktes
Zweiter Akt:
Ende des zweiten Aktes
Dritter Akt:

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts