Muchigoro

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Pirat (Mitstreiter)

Bild 1◄►Bild 2
Muchigoros Gesicht
Allgemein
Name: Muchigoro
Name in Kana: ムチゴロウ
Name in Rōmaji: Muchigorou
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: ??? Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“
Alter:
Geburtstag: ???
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: unbekannt
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: Angehöriger
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: Red Arrow Piratenbande
Alias:
Position: Mitstreiter
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: Red Arrow Piratenbande
Position: Mitstreiter
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld:  ???
Teufelskräfte
Typ:
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: Thomas Wenke
Japanischer Seiyū: Takeshi Kusao
Zu finden in: Movie 6
Erster Auftritt: Movie 6


Muchigoro war ein Mitglied der Red Arrow Piratenbande. Er nahm am ersten Wettbewerb des "Höllischen Tests" von Baron Omatsuri teil, in welchem man sein riesiges Haustier Baby Rosario einfangen mussten.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Muchigoro war ein junger Mann mit kurzem, schwarzem Haar. Er besaß große, runde Augen sowie einen großen Mund. An Punkten auf seinen Backen als auch auf seinem kompletten Rücken schien sich seine Hautfarbe außerdem ocker-ähnlich gefärbt zu haben. Muchigoro trug eine offene, langärmlige Weste, welche seinen Körper nur knapp bis zur Brust verdeckt hielt und eine Art Schutz für die Schultern bot. Auch kleidete er sich mit einer kurzen, schwarz-rot gestreiften Hose, die mit einem Gürtel befestigt wurde. Auch schien er eine blau-weiße Unterhose zu tragen, welche unter seiner Hose zu erkennen war. Des Weiteren besaß er schwarze Schuhe.
Als Reinkarnation des wahren Muchigoros wuchs ihm außerdem, genauso wie dem Rest von Omatsuris Bande, ein Blatt aus dem Kopf.

Persönlichkeit

Muchigoro hielt sehr viel von seinem Kapitän und verglich diesen sogar mit dem Piratenkönig Gol D. Roger. Er betete Omatsuri förmlich an, welcher auch selbst seinen Mitstreiter ziemlich mochte und sogar stolz auf ihn war. Auch meinte er, in seinen letzten Worten zu seinem Kapitän, dass es der inzwischen toten Mannschaft nichts ausmache, wenn er eine neue Bande gründen würde.
Auch schien er ziemlich leichtgläubig zu sein, da er sehr schnell auf Lysops Lüge reingefallen war, dass er der Beste in Kingyo Sukui wäre. Auch ließ er sich leicht von Nami und Robin um den finger wickeln, sodass er ihnen, da diese ihn mit Alkohol abfüllten, viel über Omatsuri und Omatsuri Island verriet.

Fähigkeiten & Stärke

Muchigoro war einer von Omatsuris fähigsten Mitstreitern, in welchen er viel Vertrauen setzte und auf welchen er sehr stolz war. Er trat bei dem "Höllischen Test" im ersten Wettbewerb, dem Kingyo Sukui an. Dabei galt es Muchigoros gezüchtetes Haustier Baby Rosario, ein riesiger Goldfisch, in einem, dem jeweiligen Team zugeordneten, Eimer zu befördern. Da die Gegner jedoch vorher reingelegt wurden, indem Omatsuri sie vorerst im Glauben ließ, einen normal großen Goldfisch zu fangen, traten diese immer mit einem viel zu kleinen Fangnetz an. Da Muchigoro jedoch ein riesiges Exemplar mit sich trug, hatte er einfaches Spiel sein riesiges Haustier zu fangen. Trotz allem bewies er daraufhin große Stärke, da er das riesige Tier ganz einfach in den Eimer zu werfen schien.

Vergangenheit

Früher machte Muchigoro zusammen mit dem Rest der Red Arrow-Piratenbande die Grand Line unsicher. Eines Tages gelangte die ihren Käpt'n treu ergebene Mannschaft in einem schweren Sturm, in dem alle, bis auf Omatsuri selbst getötet wurden. Dieser landete später jedoch auf Omatsuri Island, wo er auf Lilly traf, welche Reinkarnationen seiner Mannschaftsmitglieder herstellte, solange dieser sie mit auf der Insel eintreffenden Piraten fütterte. So kam auch wieder Muchigoro zu neuem Leben und trat seither im ersten Wettstreit des "Höllischen Tests" gegen die Herausforderer an.

Gegenwart

Niederlage gegen die Strohhut-Bande

Muchigoro versucht Baby Rosario in seinen Eimer zu befördern.

Zum Zeitpunkt, wo die Strohhut-Bande nach Omatsuri Island kam, ritt Muchigoro zusammen mit Omatsuri auf einem Elefanten. Erst als der Höllische Test und somit Kingyo Sukui schließlich begann, wurde er von Omatsuri angekündigt und machte einen imposanten Auftritt. Die Piraten hielten ihn jedoch bloß für einen Idioten. Er sollte nun gegen Lysop antreten, auf wessen Lügen er sofort hereinfiel. Sobald der Wettbewerb schließlich begann, zeigte sich, dass die Strohhüte keine Chance zu haben schienen, da der plötzlich auftauchende Baby Rosario viel zu groß für ihr Netz war. Nach einigen scheiternden Versuchen der Gegner, zücke Muchigoro schließlich sein großes Netz und fing sein Haustier und schaffte es scheinbar schon, den Sieg zu erringen. Durch ihre Teufelskräfte spannte Robin jedoch ein Netz aus Händen über dessen Zieleimer, mit welchen sie Baby Rosario wieder auf das Spielfeld brachte, und Chopper beförderte den Goldfisch doch noch ins Ziel der Strohhut-Bande. Muchigoro hatte somit eine Niederlage erlitten, wodurch er sich sehr beschämt fühlte.

Gespräch mit Robin

Muchigoro bedient Robin.

Später an diesen Tag, während einige Mannschaftsmitglieder der Strohhüte am zweiten Wettbewerb teilnahmen, bediente Muchigoro Nico Robin, da er gegen sie verloren hatte. er brachte ihr einige Drinks, doch die Archäologin forderte ihn auf mitzutrinken. Sie machte ihn betrunken und fragte ihm, warum keine Blumen auf der Insel zu finden sind. Er wusste jedoch nichts und wollte einschlafen. Sie zwang ihm jedoch noch etwas zu sagen und er meinte, dass die Lilly Carnation auf Omatsuri Island wächst. Danach musste Muchigoro sich jedoch übergeben, was Robin dank ihrer Fähigkeiten noch rechtzeitig verhindern konnte. Sie verschloss ihm den Mund, sodass dieser noch wegrennen konnte um sich woanders zu entleeren.

Abend mit Nami

Muchigoro spricht mit Nami über den Baron.

Am Abend, während Sanji sich mit den Koch der Red Arrow-Bande, duellierte, fing Nami an mit Muchigoro Wein zu trinken. Sie redeten sehr lange, sodass er schließlich erneut betrunken wurde. Die Navigatorin der Strohhut-Bande fragte ihm schließlich nach Omatsuri, worauf er anfing zu erzählen. Muchigoro meinte, dass der Baron der beste Man aller Zeiten ist und meinte, dass er perfekt sei. Auch meinte er, er hat ihm seinen Kapitän sein Leben gegeben. Ebenfalls erzählte er Nami über die Nacht des verhängnisvollen Sturmes, als er plötzlich anfing zu vertrocknen, da Lilly zu lange nicht gefüttert wurde.

Ende der Reinkarnationen

Muchigoro und Omatsuris letztes Treffen.

Als Omatsuri schließlich die gesamte Strohhut-Bande, bis auf Ruffy, an Lilly verfütterte, stand Muchigoro regeneriert wieder auf und fragte sich, was mit ihm geschehen sei. Er dachte daraufhin, dass es sich dabei um einen Traum handelte und traf, unwissend, dass es das letztes Mal sei, auf seinen Kapitän,. Sie redeten kurz miteinander und Muchigoro führte Omatsuri einige Saltos vor, welche dieser lächelnd zur Kenntnis nahm. Danach schickte ihn dieser wieder zu Rest seiner Bande, welche er dazu animierte den Baron anzufeuern. Als Lilly daraufhin zerstört und Omatsuri von Ruffy besiegt wurde, verwandelten sich alle Reinkarnationen der Red Arrow-Mannschaftsmitglieder in einfache Pflanzen. In Gedanken teilten diese ihren Käpt'n jedoch noch mit, dass es ihnen nichts ausmachen würde, wenn dieser sich eine neue Mannschaft suchen würde.

Verschiedenes

  • Er wurde von Nami und Nico Robin liebevoll "Muchi" genannt.
  • Die Strohhut-Bande verstand zuerst seinen Namen falsch, sodass sie dachten es handle sich bei ihm um einen Fisch.
  • Er wusste selbst nichts davon, dass er nur eine Kopie und schon lange verstorben ist.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts