Suchen
Kinoko (Insel)

Kinoko
Name: Kinoko
Name in Kana: {{{katakana}}}
Name in Kana: キノコ
Name in Rōmaji: Kinoko
Name in Rōmaji: {{{jap}}}
Geographie
Ozean:Neue Welt
Inselgruppe:
Log Port: {{{log_port}}}
Klima: {{{typ}}}
Politik
Staatsgebiet von: {{{staat}}}
Regierungsform: {{{regform}}}
ehemals: {{{regehem}}}
Staatsoberhaupt:  ???
ehemals: {{{exchef}}}
Minister: {{{minister}}}
Verhältnis zur WR:  Unbekannt
Einflussgebiet
des Yonkō:

ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Einflussgebiet
des Yonkō:

ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Population
Einwohner:

keine bekannt

Heimat von:
Tiere:

keine bekannt

Besucher
Strohhut-Bande: Ja
Gol D. Roger: Unbekannt
Andere Besucher:
In der Serie
Zufinden in: Anime
Erster Auftritt: One Piece TV Special 16 - Adventure of Nebulandia

Kinoko ist eine Insel in der Neuen Welt. Dort wollte Foxy erneut einen Davy Back Fight gegen die Strohhut-Piratenbande abhalten.

Allgemeines

Die Insel ist vor allem durch die riesigen Berge in Form von Pilzen geprägt. Sie ist unbewohnt und von reichhaltiger Natur umschlungen, so gibt es neben einzigartigen Pflanzen und besonderen Pilzen auch Wasserfälle und weite Strände. Auch die Tierwelt auf Kinoko ist durch ein pilzähnliches Aussehen, wie beispielsweise die Powerpilzkonda, geprägt.

Komei bereitete die Insel jedoch für seinen Plan gegen die Strohhüte vor und ließ dort gefährliche Fallen errichten.

Geschichte

Die Strohhut-Piratenbande vernahm von der Insel in SOS-Signal und steuert sie an. Doch dort angekommen entpuppten sich die Gestrandeten als die Foxy-Piratenbande. Foxy forderte Ruffy erneut zum Davy Back Fight heraus, den dieser auch annahm. Allerdings stellte sich bereits im ersten Spiel heraus, dass der Wettstreit manipuliert wurde und Komei, ein angebliches Mitglied der Foxy-Piraten, es auf die Strohhüte abgesehen hatte. Er nahm Sanji, Zorro, Porsche sowie Hamburger gefangen und verließ die Insel auf der Sexy Foxy.

Während Monkey D. Ruffy mit einigen Strohhüten, Foxy und Kansho die Verfolgung antrat, blieben Brook, Chopper und einige Foxy-Piraten zurück, um ein Heilmittel gegen die Wirkung des dort heimischen Groggy-Pilzes herzustellen. Doch stellte sich die Suche nach dem Powerpilz als schwierig heraus, da ihnen neben unbekannten Pilzen auch durch Komei aufgestellte Fallen das Leben schwer machten. Auch die Marine hatte noch Leute dort stationiert, die es auf sie abgesehen hatten und einige Foxy-Piraten gefangen nehmen konnten. Auf Chuchun konnten die beiden Strohhüte jedoch gemeinsam mit Wurm entkommen und weiter nach dem Heilmittel suchen. Allerdings flogen sie gegen einen riesigen Felsen, der sich als Powerpilzkonda entpuppte Jagd auf sie machte. Die riesige Kreatur geriet jedoch in eine von Komeis Fallen, woraufhin die Gejagten ihn befreiten und Chopper ihn behandelte. Daraufhin wurden sie von der Marine angegriffen, doch konnten sie die Marine überwältigen und sie täuschen, indem Brook sich als Marinesoldat ausgab und per Teleschnecke berichtete, dass sie gefangen genommen wurden. Anschließend stellte Chopper das Gegenmittel her und sie verließen auf Powerpilzkonda die Insel.

Nach dem Sieg über die Marine segelten die Strohhut- und Foxy-Piraten zurück zur Insel Kinoko, verabschiedeten sich in Frieden und verließen die Insel wieder.

Verschiedenes

  • Kinoko (キノコ) bedeutet Pilz.

Das Smartphone bitte quer halten.