Pica

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche




Pirat (Oberkommandant )

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: unbekannt[1]
Name in Kana: ピーカ
Name in Rōmaji: Pīka
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: 40
Alter:
Geburtstag: 14. Dezember
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: ???
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: Angehöriger
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: Don Quichotte Piratenbande
Alias: Pica[1]
Position: Oberkommandant
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: Don Quichotte Piratenbande
Position: Oberkommandant
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Paramecia-Frucht
Teufelsfrucht: Stein-Frucht
jap. Name: Ishi Ishi No Mi
Fähigkeit: Kann sich mit Stein verbinden,
sich dadurch in Stein
verwandeln und Gegenstände
aus Stein manipulieren.
In der Serie
Synchronsprecher: ???
Japanischer Seiyū: Yūji Mitsuya
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 70Kapitel 700
Anime Episode 629


Pica[1] ist ein Elite-Offizier der Don Quichotte-Piratenbande und Kommandant der gleichnamigen Pica-Truppe.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Bild wählen: [1] [2] [3] [4] [5]
Picas Körper vor 10 Jahren

Picas Erscheinungsbild gleicht dem eines Hünen. Er hat einen enorm muskulösen Körperbau und außerordentlich breite Schultern, auf denen sich Stacheln befinden. Sein Gesicht wird weitestgehend von einem goldenen, mit Dornen versehenen Metallhelm und einem sternartigen Visier verdeckt. Er hat graublaues langes welliges Haar, einen leicht angedeuteten Schnauzbart und volle Lippen. Sein Oberkörper ist zu großen Stücken unbekleidet, lediglich sein Bauch und seine Hüften werden von einer leichten, goldenen Gliederpanzerung geschützt. Zusätzlich trägt er goldene Nietenarmbänder um beide Oberarme, blauviolette Handschuhe und Hosen sowie eine vollständige goldene Beinpanzerung. Auf seinen Schultern befinden sich außerdem zwei blauviolette Pik-Tätowierungen.

Vor 10 Jahren war sein Kleidungsstil bereits weitestgehend derselbe. Anstelle der Nietenarmbänder trug er Kampfbandagen. Außerdem einen gepanzerten Pteryges mit Pik-Symbol, welcher von Ketten gehalten wurde. Auf seinen Schultern befanden sich damals nur zwei anstatt drei Stacheln.

Persönlichkeit

Pica scheint ein sehr ruhiger Mann zu sein, der nur sehr selten spricht. Dies liegt an seiner hohen Stimme. Zudem ist er, was diese betrifft, sehr sensibel und schnell wütend. So tötet er jeden, der sich darüber lustig macht auf brutalste Weise. Wie der Rest der Piratenbande sieht auch er seine Crewmitglieder als Familie und würde alles tun, um seinen Kapitän zu beschützen. Zudem scheint er sehr von sich selbst überzeugt zu sein, da er der Ansicht war, dass er alleine genügen würde, um Dress Rosa zu verteidigen. Außerdem meinte er, dass es egal sei, ob er gegen drei oder dreihundert Gegner kämpfen müsse. [2]

Fähigkeiten und Stärke

Es ist nicht viel über ihn bekannt, aber angesichts der Aussage von Wicca scheint er mit Diamante und Trebol das stärkste Mitglied der Bande zu sein. Pica aß von der Stein-Frucht, wodurch er mit jeder Gesteinsart verschmelzen und diese manipulieren kann. So verband er sich z.B. mit der Steinmauer im Schloss von Dress Rosa, wuchs auf deren Größe und ließ die Steinwände zusammenklappen, mit denen er sich verband.[3] Außerdem ist er in der Lage, sollte eine Insel ähnlich wie Dress Rosa komplett aus Gestein bestehen, sich mit dieser zu verbinden und deren Geographie und Landschaft zu verändern, um selbst auf nahe zu titanische Größe anzuwachsen.[4] Neben seinen Teufelskräften nutzt er zudem einen gewaltigen Katana als Waffe.[4]

Genauso wie Vergo kann er seinen kompletten Körper mit Busoushoku umhüllen, wodurch er die charakteristische schwarze Färbung annimmt. Mit dieser Panzerung ist er noch widerstandsfähiger als in seiner Gesteinsform und kann nur von jemandem mit einem stärkeren Haki verletzt werden.

Vergangenheit

Schon vor 16 Jahren war Pica ein Eliteoffizier der Don Quichotte-Piratenbande. Zu dieser Zeit lernte zum ersten Mal Trafalgar Law kennen.

Einige Jahre später verließen Law und Corazón die Bande und blieben sechs Monate verschwunden. In dieser Zeit wurde die Bande deutlich weniger von der Marine angegriffen als üblich, was Pica misstrauisch werden ließ. In einer Konferenz der Offiziere und des Kapitäns sprach er deshalb an, dass es sich bei Corazón um einen Spitzel der Marine handeln könne. Diamante wiederum vermutete nur einen dummen Zufall dahinter.

Das nächste Ziel der Bande war die Insel Minion. Laut Vergos Informationen sollte hier ein geheimer Handel zwischen der Marine und der Piratenbande von Diez Barrels stattfinden. Diese Bande wollte die Operations-Frucht für eine Menge Geld an die Marine verkaufen. Mithilfe der Teufelskräfte dieser Frucht, die auch deswegen als die "ultimative Teufelsfrucht" bezeichnet wird, soll es dem Besitzer möglich sein, jemand anderem ewige Jugend zu verleihen. Als Preis muss jedoch der Besitzer sein Leben opfern. Drei Tage vor dem Beginn der Übergabe wollte sich die Bande noch mit Corazón und Law auf der Insel Swallow treffen.

Auf Minion bestätigte Vergo Picas frühere Vermutung, dass es sich bei Corazón um einen Verräter handeln könne. De Flamingo sperrte die Insel in seinem "Vogelkäfig" ein und ließ seine Leute die Insel nach Law und Corazón durchsuchen. Letzterer wurde gefunden, von Ersterem sowie von der Teufelsfrucht fehlte jedoch jede Spur. Corazón starb durch eine Kugel abgefeuert von seinem eigenen Bruder.

Auch bei der Übernahme von Dress Rosa war Pica anwesend.

Gegenwart

Dress Rosa

Als die Allianz zwischen Strohhut Ruffy und Trafalgar Law Don Quichotte de Flamingo zwang, all seine Titel abzutreten, herrschte auf Dress Rosa kurzzeitig Verwirrung, weshalb er die ranghöchsten Mitglieder der Piratenbande des ehemaligen Samurai versammelte. Bei dieser saß Pica auf dem Pik-Stuhl, um schweigend dem Plan Don Quichotte de Flamingo's zu lauschen, ein Turnier um die Feuerfucht zu veranstalten.[5] Pica selbst hielt sich die meiste Zeit danach im Schloss auf. Als Ruffy, Zorro, Kinemon und Violet in dieses eindrangen und die Wachen dort besiegten, stellte sich Pica ihnen in den Weg, wobei er sich mit einer Steinmauer verband und zu einem großen Steingolem wurde.[6] Während es Ruffy und Viola gelang, vor Pica zu fliehen, stellte sich Zorro diesem zum Kampf.[7] Dabei merkte der Schwertkämpfer an, dass der Kampf gegen Pica aussichtslos sei, denn egal was er auch tun würde, dieser keinen Schaden nehmen würde. Der Kampf wurde jedoch von den beiden abgebrochen und sie trennten ihre Wege. Später machte er sich auf den Weg, de Flamingo zu beschützen, als dieser scheinbar von Kyros enthauptet wurde. Wie sich jedoch herausstellte, handelte es sich bei dem Geköpften nur um eine Kopie aus Fäden, welche der Samurai der Meere zur Täuschung nutzte. Ruffy gelang es daraufhin, einen Angriff von de Flamingo auf Kyros zu vereiteln und sich mit diesem einen kurzen Schlagabtausch zu liefern. Der Samurai der Meere gab jedoch Pica den Befehl, Ruffy, Violet, Law, Kyros und Riku Doldo III aus dem Fenster zu werfen. Nachdem Don Quichotte de Flamingo seinen Vogelkäfig eingesetzt hatte, begann Pica sich mit dem Gestein der Insel zu verbinden und deren gesamte Landschaft zu verändern. So senkte er das Plateau, auf welchem sich der Palast befand, hob diesen selbst und die Smile-Fabrik aber an.[8] Danach führte er mit seinem Kapitän und einigen anderen Kommandanten der Don Quichotte-Piratenbande ein Gespräch, was mit der Strohhutbande und Admiral Fujitora geschehen solle. Als Pica meinte, er würde sich darum kümmern, begann ein niedriges Mitglied der Bande auf Grund dessen Stimme zu lachen. Pica wurde dadurch so wütend, dass er jenen töten wollte.[9] Baby 5 kam diesem jedoch zuvor und erschoss den Mann, da sie behauptete, dass nichts für dessen Familie übrig bleiben würde, wenn pica ihn tötet. Daraufhin verband er sich mit dem gesamten Gestein der Insel und wuchs auf titanische Größe an. Als er sich zum Kampf bereit machte, hörte Ruffy seine Stimme und begann herzhaft zu lachen, wodurch Pica zur Weißglut getrieben wurde.[9] Er attackierte Ruffy, Zorro und Law, wodurch diese weggeschleudert wurden und beim Corrida-Kolosseum landeten. Dort verbündeten sie sich mit den Gladiatoren des Turniers und starteten einen weiteren Angriff auf Pica. Als Pica sie mit seiner gewaltigen Steinfaust attackieren wollte, wurde diese von Don Chinjao und König Elizabello zerstört. [2] Mit seinem anderen Arm gelang es ihm jedoch, die Gladiatoren abzuwehren, doch war es Ruffy, Zorro, Law, Abdullah und Jeet auf Ucys Rücken gelungen, an diesem empor zu klettern. Pica regenerierte seinen zerbrochenen Arm und wollte diese erneut attackieren, doch konnte Ruffy mit einer Gum-Gum-Grizzly-Magnum dessen Schädel zertrümmern. Inmitten dieses Chaoses gelang es Zorro, Picas echten Körper zu erspähen. Der Kommandant wollte die Gruppe mit einem riesigen Schwert angreifen, jedoch gelang es ihnen dem ersten Schlag auszuweichen. Als Pica einen erneuten Angriff versuchte, wurde dieser von Zorro abgewehrt. Daraufhin begann die zwei erneut einen Kampf.[4]

Verschiedenes

  • Pica ist das spanische Wort für "Pik". Das passt zur von Eiichiro Oda für die Untergebenen De Flamingos gewählten Kartenmotivik, die allesamt ein "Französisches Blatt" bilden. So sind während der Konversation mit De Flamingo vier Stühle zu sehen, die jeweils eine Farbe des "Französischen Blatts" übernehmen.
  • Wie einige Charaktere auch hat Pica eine einzigartige Lache, nämlich Pi-kya-Pi-kya-Pikyarararara...

Referenzen

  1. a b c One Piece-Manga - Unbeirrt voran (Band 76) - Kapitel 763 ~ Da andere Bandenmitglieder, wie z.B. Baby, Buffalo und Vergo, Decknamen innerhalb der Bande verwenden, ist der Name "Pica" mit hoher Wahrscheinlichkteit auch einer, jedoch ist dies in keinster Weise bestätigt worden, jedoch liegt die Vermutung angesichts des Namens sehr nahe.
  2. a b One Piece-Manga - Meine Wiedergutmachung (Band 75) - Kapitel 748 ~ Pica macht sich zum Kampf bereit.
  3. One Piece-Manga - Ich bin immer bei dir (Band 74) - Kapitel 737 ~ Picas Teufelskräfte werden offenbart.
  4. a b c One Piece-Manga - Meine Wiedergutmachung (Band 75) - Kapitel 749 ~ Pica verbindet sich mit der Insel.
  5. One Piece-Manga - De Flamingo taucht auf (Band 70) - Kapitel 700 ~ Pica wird gezeigt.
  6. One Piece-Manga - Ich bin immer bei dir (Band 74) - Kapitel 736 ~ Pica stellt sich in den Weg.
  7. One Piece-Manga - Ich bin immer bei dir (Band 74) - Kapitel 740 ~ Pica kämpft gegen Zorro.
  8. One Piece-Manga - Meine Wiedergutmachung (Band 75) - Kapitel 745 ~ Pica verändert die Landschaft der ganzen Insel.
  9. a b One Piece-Manga - Meine Wiedergutmachung (Band 75) - Kapitel 747 ~ Pica wird wütend wenn jemand über Seine Stimme lacht.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts