Trébol

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Pirat (Oberkommandant /
Elite-Offizier )

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: unbekannt[1]
Name in Kana: トレーボル
Name in Rōmaji: Torēboru
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: 49
Alter:
Geburtstag: 18. März
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: ???
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: Angehöriger
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: Don Quichotte Piratenbande
Alias: Trébol[1]
Position: Oberkommandant /
Elite-Offizier
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: Don Quichotte Piratenbande
Position: Oberkommandant /
Elite-Offizier
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Paramecia[2][3]
Teufelsfrucht: Klebe-Frucht
jap. Name: Beta Beta No Mi
Fähigkeit: Er kann Leim erzeugen
und überall kleben.
In der Serie
Synchronsprecher: ???
Japanischer Seiyū: Taiki Matsuno
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 70Kapitel 700
Anime Episode 629


Trébol[1] ist ein Elite-Offizier der Don Quichotte-Piratenbande, Kommandant der gleichnamigen Trébol-Truppe und Sugars persönlicher Leibwächter.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Bild wählen: [1] [2] [3] [4] [5]
Trébol vor 10 Jahren

Trébol wirkt wie ein klobiger und vierschrötiger Mann. In Wahrheit ist er ziemlich dürre und abgemagert, allerdings ist sein Körper von einer Leimschicht umgeben. Er hat ein breites Gesicht und einen ebenso breiten Mund mit runden Stumpenzähnen darin. Trébol hat schwarze Haare, die auf der Stirn als Pony verlaufen und lang herunterwachsen, bis sie in seinen Vollbart übergehen und nicht mehr davon zu unterscheiden sind. Er trägt eine kleine Sonnenbrille, einen Dreitagebart und hat eine Rotznase. Außerdem trägt er eine gepunktete, fellgesäumte Decke als Überwurf über seinem großen Buckel und besitzt einen Stab mit einem Spielkartenkreuz als Krönung darauf. Seine allgemeine Erscheinung erinnert an eine große Schnecke.

Persönlichkeit

Trébol scheint ein fröhlicher Mensch zu sein, der gerne scherzt. So meinte er zu Baby 5, dass sie ihn heiraten sollte, obwohl sie ihm ins Gesicht sagte, dass er eklig sei.[4] Außerdem hat er die seltsame Angewohnheit, während eines Gesprächs zu dicht an Leute heranzutreten und nach einem Satz seines Gegenübers ständig mit "aber, hm?" nachzuhaken, dass diese ihre Aussage genauer definieren.[4] Jedoch gingen weder Baby 5 noch Don Quichotte de Flamingo näher auf seine Nachfragen ein.[4] Wie bei allen Kommandanten der Don Quichotte Piratenbande steht bei ihm das Wohl ihres jungen Meisters an erster Stelle. So brannten sie eine ganze Stadt nieder, nur weil De Flamingo aufgrund ihrer Straßen die Knie schmerzten.

Fähigkeiten und Stärke

Trébol scheint in der Lage zu sein, sich in eine dickflüssige Substanz zu umhüllen, wodurch er sowohl von großer Höhe ohne Verletzungen zu Boden tropfen als auch senkrecht an Wänden hinauflaufen kann.[4] Diese Fähigkeit stammt von der Leimfrucht, durch welche Trébol durch dickflüssigem Leim beschützt wird. Er kann auch Leim erzeugen, an dem dann Leute kleben bleiben, so dass sie sich nicht bewegen können, bis Trébol seinen Leim wieder entfernt.[5] Nach Robins Aussage besitzt Trébol auch eine unglaublich gute Hand-Augen-Koordination, da er es schaffte, einer Fliege genau zwischen die Augen zu schießen.[6]

Außerdem wird erwähnt, dass er mit Diamante und Pica das stärkste Mitglied der Bande ist.

Nach eigenen Angaben besitzt Trébol keine Logia-Kraft.[3] Da seine natürliche Statur her recht dürr ist, hat er mithilfe seines Leimes die Illusion erschaffen einen massigen Körper zu besitzen. Jedoch ist es ihm trotzdem gelungen, einen Angriff von Lysop zu überstehen, bei dem sein Körper scheinbar in zwei Hälften zerteilt wurde.[7] Nichtsdestotrotz wird die Leim-Frucht als Paramecia-Frucht kategorisiert.[2]

Vergangenheit

Begegnung mit De Flamingo

Vor ungefähr 30 Jahren war Trébol bereits mit De Flamingo, Vergo, Pika und Diamante befreundet. Er war von den Fähigkeiten von Don Quichotte de Flamingo beeindruckt, als er zum ersten Mal sah, wie er als Kind eine Meute wütender Bürger mit seinem Königshaki kollabieren ließ. Laut Trébols Auffassung werden nur geborene Herrscher mit dieser Fähigkeit geboren. Von da an sah er ihn als was Besonderes und als seinen Meister an. Trébol war es auch, der die Faden-Frucht und eine Schusswaffe übergab, mit der De Flamingo schließlich seinen Vater tötete. Neben Trébol und De Flamingo waren auch Vergo und Rocinante bei der Hinrichtung anwesend. Letzterer flehte um Gnade.[8]

Anschließend gründeten sie, bis auf Rocinante, eine Piratenbande mit Don Quichotte de Flamingo als Kapitän und Trébol, Pica, Vergo sowie Diamante als Kommandanten. Gemeinsam wollten sie ihn zum König der Piraten machen und folgten jedem seiner Befehle bedingungslos.[9] Rocianante schloss sich später der Bande an und übernahm die Position von Vergo, welcher auf einer geheimen Mission geschickt worden war. Er übernahm auch dessen Decknamen: "Corazón".

Begegnung mit Trafalgar Law

Damals in Spider Miles im North Blue hießen Trébol und Diamante den noch jungen Trafalgar Law in ihrer Bande willkommen und lernten ihn näher kennen, machten ihm aber keine großen Hoffnungen, ein vollwertiges Mitglied zu werden. Anschließend kam Don Quichotte Rocinante von einer Mission zurück. Er machte insgesamt einen merkwürdigen Eindruck und warf sogar Law aus dem Fenster, angeblich weil er keine Kinder mag.

Eine Woche später, bei einem Bankett der Piratenbande, erkundigte sich Trébol über Trafalgar Laws befinden nach seinem Sturz aus dem Fenster und fragte ihn auch, ob Heimweh haben würde. Wenig später erfuhren dann alle Anwesenden, dass Law ein Überlebender aus Frevance war und deshalb an der Hakuen-Krankheit litt.

Die ultimative Teufelsfrucht

Law gelang es entgegen den früheren Erwartungen von Trébol und Diamante, ein vollwertiges Crewmitglied zu werden. Nach drei Jahren jedoch verschwanden er und Corazon plötzlich. Das Seltsame daran war, dass die Bande seitdem weniger Probleme mit der Marine hatte, denn zuvor wirkte es, als ob diese immer genau wüsste, wo sie die Bande aufspüren könnten. Aus diesem Grund vermuteten alle Kommandanten bis auf Diamante einen Verräter in Corazón. De Flamingo hielt dies jedoch für unwahrscheinlich, da er immerhin sein Bruder ist, und wollte sich auf den nächsten großen Coup der Bande konzentrieren. Dank Vergo hatten sie erfahren, dass auf der Insel Rubeck ein Deal zwischen der Marine und der Piratenbande von Diez Barrels stattfinden sollte. Dieser wollte die Operations-Frucht an die Marine verkaufen. De Flamingo wollte mit ihren Kräften und unter Aufopferung von Corazóns Leben ewige Jugend erlangen.

Zehn Jahre vor der aktuellen Handlung war auch er bei Don Quichotte de Flamingos Übernahme von Dress Rosa anwesend.

Gegenwart

Dress Rosa

Als die Allianz zwischen Strohhut Ruffy und Trafalgar Law Don Quichotte de Flamingo zwang, all seine Titel abzutreten, herrschte auf Dress Rosa kurzzeitig Verwirrung, die aber nicht die Mitglieder der Piratenbande des ehemaligen Samurai ergriff. Don Quichotte ließ nach Trébol suchen, da sich in dessen Obhut die Feuerfrucht befand. Baby 5 suchte im Auftrag ihres Kapitäns nach dem ranghohen Mitglied und fand ihn auch schnell. Nach einem kurzen Gespräch ging Trébol zu seinem Kapitän, um ihm die Teufelsfrucht auszuhändigen. Danach ließ er sich auf dem Kreuz-Stuhl nieder, um schweigend Don Quichotte de Flamingos Plan zu lauschen.[4]

In der Untergrundwelt

Trébol zerstört den Kommandantenturm.

Während des Turniers im Corrida-Kolosseum sammelte Trébol alle Verlierer, welche unter falschem Vorwand in einer Mülldeponie eingesperrt wurden, ein und brachte sie zu Sugar, damit sie nacheinander in Spielzeuge verwandelt werden konnten.[10] Daneben war es zudem seine Aufgabe, als Sugars Bodyguard zu fungieren. Nachdem die beiden auch Cavendish in ein Spielzeug verwandelt hatten, wollten Lysop, Robin und die Zwerge ihren Angriff auf Sugar beginnen. Da Trébol jedoch ein zu großes Risiko darstellte, lockte Robin, verkleidet als Handlanger der De Flamingo Bande, den Kommandanten nach draußen zum Hafen, da angeblich einige Piraten randalieren würden. Trébol bemerkte jedoch, dass er hereingelegt wurde, als die Piraten die Aussage Robins verneinten und er von Sugar per Funk erfuhr, dass sie von Zwergen angegriffen werde. Zornig darüber, dass er auf die Finte der Strohhüte hereingefallen war, warf er daraufhin ein ganzes Schiff in Richtung des Kommandantenturms.[11] Daraufhin eilte er sofort zurück und stellte die Zwerge, sowie Lysop und Robin bei dem Versuch, Sugar eine extrem scharfe Traube essen zu lassen. Dies verhinderte, indem er die kleinen Kämpfer mittels seines Leimes fixierte. Wenig später wurde auch Robin in ein Spielzeug verwandelt, während Lysop verängstigt die Flucht ergriffen hatte. Davonlaufend musste er mit anhören, wie Trébol die Zwerge folterte, was ihn schließlich zur Besinnung brachte und zurückkehren ließ. Nachdem er all seine Lügen gebeichtet hatte, startete er einen Angriff auf Trébol, jedoch wurde sehr schnell klar, dass der Kommandant dem Schützen weit überlegen ist. Nachdem auch Lysop bewegungsunfähig gemacht wurde, landete letztlich die scharfe Traube in seinem Mund. Aufgrund der unbeschreiblichen Schärfe verzerrte er sein Gesicht so sehr, dass Sugar vor Schreck in Ohnmacht viel. Dadurch verwandelten sich alle Spielzeuge Dress Rosas gleichzeitig zurück, was Trébol in großen Aufruhr versetzte. Diese Chance nutzten Robin und Co., um einen Fluchtversuch zu wagen, was Trébol jedoch erneut verhindern wollte. Dabei stoppte ihn aber Hajrudin, welcher sich zusammen mit den anderen Gladiatoren schützend vor ihren Retter "Gott" Lysop stellte.

Im Palast

Trébol ist unterlegen
Trébols Ende

Als die finalen Kämpfe der Strohhüte, sowie deren Mitstreiter gegen die Don Quichotte Piratenbande begannen, hatte sich Trébol bereits zurück zum Palast an De Flamingos Seite begeben. Dadurch wiederum kam es, nachdem sich Ruffy und Trafalgar Law bis dorthin durchgekämpft hatten, zum finalen Kampf der beiden gegen die Kapitäne der Strohhut-Allianz. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte Ruffy wenig später einen überraschenden Angriff gegen Flamingo starten, was Trébol für seinen Meister verhindern wollte. Da griff jedoch Law ein und zerteilte den Leim-Menschen mittels "Radio Knife" in mehrere Teile, sodass Ruffys wuchtiger Schlag sein Ziel traf. Den finalen Schlag von Law gegen Trébol verhinderte daraufhin wiederum Flamingo, welcher sich von dem Treffer sehr schnell erholt hatte. Daraufhin übernahm der "Himmelsdämon" den Kampf vorerst alleine, indem er einen Fadendoppelgänger erschuf und zudem Bellamy unter seine Kontrolle brachte.

Erst viel später, nachdem Trafalgar Law seinen Arm verloren hatte, mehrere Pistolenkugeln hatte einstecken müssen und fast kampfunfähig war, mischte sich auch der Kommandant wieder ein. Ruffy hatte den Doppelgänger, sowie Bellamy bereits ausschalten können und wollte nun Law beschützen, doch dieser offenbarte, dass er heimlich einen riesigen "Room" um das Königsplateau erschaffen hatte, was es ihm zuvor erlaubte, mit einer Leiche des Schlachtfeldes den Platz zu tauschen, sodass diese statt ihm von Flamingo erschossen wurde. Überraschend erneut den Platz tauschend, diesmal jedoch mit Ruffy tauchte er urplötzlich vor Flamingo auf und versetzte ihm einen heftigen Treffer via "Gamma Knife". Trébol versuchte, dies zu verhindern, wurde aber von Ruffy mit nur einem Tritt abgewehrt. Zum Entsetzen der Allianz überstand Don Quichotte aber auch diesen Angriff beinahe unbeschadet, woraufhin er erneut die Oberhand gewann. Helfend überzog Trébol dabei den "Chirurg des Todes", sowie den Strohhut mit Klebstoff. Auch in dieser wehrlosen Situation zeigte Law jedoch keine Angst, sondern provozierte Trébol weiter. Wutentbrannt wollte dieser den ehemaligen Supernovae daher persönlich töten, was ihn seine Deckung vernachlässigen ließ. Unerkannt konnte Law seine Finger noch bewegen und holte sich daher mittels seiner Kräfte seinen abgetrennten Arm, welcher noch immer sein Schwert hielt. So konnte er seine Attacke "Sterben" einsetzen und Trébol dadurch schwer verletzen. Beide schieden im Anschluss daran als Beteiligte des Kampfes aus.

Verschiedenes

Trébols erste Farbgebung
  • Trébol ist das spanische Wort für "Kreuz". Das passt zur von Eiichiro Oda für die Untergebenen De Flamingos gewählten Kartenmotivik, die allesamt ein "Französisches Blatt" bilden. So sind während der Konversation mit De Flamingo vier Stühle zu sehen, die jeweils eine Farbe des "Französischen Blatts" übernehmen.
  • Im Anime wurde eine Szene eingefügt, in der sich Trébol nach Lysops Attacke wieder zusammensetzte, als hätte er eine Logiakraft, was somit den Fakten über Trébol widerspricht. Im Manga wurde nie gezeigt, was genau zwischen Lysops Angriff und seiner Niederlage gegen Trébol passiert ist.


Referenzen

  1. a b c One Piece-Manga - Unbeirrt voran (Band 76) - Kapitel 763 ~ Da andere Bandenmitglieder, wie z.B. Baby, Buffalo und Vergo, Decknamen innerhalb der Bande verwenden, ist der Name "Trébol" mit hoher Wahrscheinlichkteit auch einer, jedoch ist dies in keinster Weise bestätigt worden, jedoch liegt die Vermutung angesichts des Namens sehr nahe.
  2. a b One Piece Magazin #1 ~ Die Leim-Frucht wird als Paramecia-Frucht gelistet.
  3. a b One Piece-Manga - Der Charismatiker des Bösen (Band 78) - Kapitel 782 ~ Trébol behauptet, er habe keine Logia-Kraft.
  4. a b c d e One Piece-Manga - De Flamingo taucht auf (Band 70) - Kapitel 700 ~ Trébol wird vorgestellt.
  5. One Piece-Manga - Ich bin immer bei dir (Band 74) - Kapitel 737 ~ Trébols Teufelskraft wird vorgestellt.
  6. One Piece-Manga - Ich bin immer bei dir (Band 74) - Kapitel 738 ~ Robin warnt Leo vor Trébols Fähigkeiten.
  7. One Piece-Manga - Ich bin immer bei dir (Band 74) - Kapitel 741 ~ Trébol übersteht Lysops Attacke, als hätte er eine Logia-Kraft.
  8. One Piece-Manga - Smile (Band 77) - Kapitel 767 ~ Trébol und Vergo in jungen Jahren.
  9. One Piece-Manga - Der Charismatiker des Bösen (Band 78) - Kapitel 782 ~ Die Kommandanten verbeugen sich vor ihrem Meister.
  10. One Piece-Manga - Operation Dress Rosa SOP (Band 73) - Kapitel 726 ~ Trébol hat Sai entführt.
  11. One Piece-Manga - Ich bin immer bei dir (Band 74) - Kapitel 738 ~ Robin hat Trébol weggelockt.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts