Manga:Kapitel 589

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 589

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Große Ambitionen
Mangaband: Mein kleiner Bruder! (Band 60)
Japan
Titel in Kana: 風雲の志
Titel in Rōmaji: Fūun no Kokorozashi
Übersetzt: Auf die Bewährungsprobe wartend
Seiten: 19
Im WSJ: #30 / 2010
Datum: 28.06.2010
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc: Nachkriegs Arc
Anime:

Cover

Sady-chan und Domino essen bei McMarine Burger und Pommes. Dabei werden sie von einem alten Affen bedient.

Handlung

  • Königreich Goa: Ace findet Ruffy weinend an einer Klippe und schlägt ihn, doch der kleine Strohhut zeigt keine Reaktion. Zu groß ist die Trauer um Sabo. Ace teilt Ruffy mit, dass alle Schätze, die er und Sabo gesammelt haben, fort sind, ihn es jedoch nicht interessiert. Ruffy erklärt, dass er immer Stärker werden will, damit niemand mehr verschwindet, den er liebt. Dann will er Ace das Versprechen abnehmen, dass er nicht auch sterben wird, doch Ace schreit Ruffy an, dass er sich lieber um sich selbst Sorgen machen solle, da er sehr viel schwächer sei. Dann verspricht Ace es ihm trotzdem. Dann sprechen die beiden verbliebenden Brüder über Sabos Tod und dass er es nicht geschafft hat, die große Freiheit zu erlangen, die er sich wünschte. Ace weiß nicht, wer oder was Sabo getötet hat, aber er weiß, dass es das Gegenteil von Freiheit war. Die Beiden wollen mit 17 in See stechen und Piraten werden, da es Sabo genauso getan hätte. Sabo wollte mit 17 aufbrechen, da er mit 18 ein echter Adliger geworden wäre, was für ihn die schlimmste Vorstellung war. Ace sagt, sie werden in See stechen und sich viele Feinde machen. Sie werden ohne Schuld leben und immer das tun, worauf sie Lust haben. Und sie werden sich immer ihre Freiheit bewahren.
  • Ein paar Tage zuvor: Dragon erreicht mit seinem Schiff einen kleinen Hafen im East Blue. Dort warten seine Verbündeten schon auf ihn und wollen wissen, warum er so spät ist. Während die Verwundeten behandelt werden, sieht man Kinder der Stadt Shimotsuki über die Fremden und deren Schiff staunen. Im Hintergrund sieht man die jungen Kuina und Zorro trainieren. Da das städtische Dojo die Verpflegung der Fremden bereitgestellt hat, treten die Revolutionäre just ihre Rückreise nach Bartigo an.
  • Mehrere Monate später: Nach dem Besuch des Weltaristokraten beginnen die Menschen von Goa wieder, Gray Terminal mit Müll und Unrat zu füllen. Ruffy und Ace sind am Trainieren. Ruffy hat seine Gummikräfte immernoch nicht unter Kontrolle und Ace ist der Meinung, dass man mit ihnen nicht kämpfen kann und dass sie nur dafür geeignet sind, Pistolenkugeln abzuwehren. Ruffy wird böse und schreit Ace an, dass er sich nicht über seine Kräfte lustig machen solle und er sich schon viel mehr Techniken ausgedacht hat als die Gum-Gum-Pistol. Plötzlich hören sie Beide die Stimme von Sabo, doch es war nur Einbildung. Ruffy findet, dass Sabo ein sehr netter Bruder war, was Ace entsetzt, da es sich für ihn so anhört, als ob sich Ruffy wünschte, dass Ace an Sabos statt gestorben wäre.
  • Dadan erhält einen Brief von Ace und Ruffy, dass sie ihre eigenen, unabhängigen Staaten gegründet haben: Ruffyland und Aceland.
  • Später sind Ruffy und Ace im Wald am Trainieren, als Ruffy ein Bär anfällt. Er bittet Ace um Hilfe, der will seinem kleinen Bruder aber die Chance geben, selbst mit dem Bär fertig zu werden. Ruffy wird schwer verletzt, was Ace zutiefst bereut. Er bringt ihn zu Dadan, damit sie ihn heilt.
  • Ace holte sich von Makino Tipps, wie man sich richtig bei Shanks dafür bedanken kann, dass er Ruffy gerettet hat.
  • Ace und Ruffy stehlen Nahrungsmittel. Sie trainieren immer härter, erlegen zusammen den Bären, der Ruffy so schwer verletzt hatte und freuen sich auf das Bärenfleisch. Zusammen werden sie stärker und älter.
  • Sieben Jahre später: Ace ist nun 17, Ruffy 14. Ace startet zu seinem Abenteuer und verspricht, schnell berüchtigt zu werden. Woop Slapp, der ebenfalls zur Verabschiedung von Ace gekommen ist, fragt sich, was Garp wohl dazu sagen wird. Dadan war nicht mit dabei, um Ace zu verabschieden. Zu ihren Leuten sagt sie, dass sie es sein wird, die Garps Zorn über Ace' Piratenleben abbekommen wird. Ace hat noch eine Nachricht für Dadan da gelassen. Dadan will sich bereits aufregen, doch als ihr Kumpan sagt, dass sich Ace für alles bei Dadan bedankt, fängt sie ungehemmt an zu weinen.
  • Ruffy ist derweil weiter am Trainieren. In der Zeitung liest er, dass Ace und seine Crew immer berühmter werden. Er will sich jedoch nicht von Ace abhängen lassen und wird so immer stärker.
  • Drei Jahre später: Ruffy will auch zu seinem Abenteuer aufbrechen. Dadan will nicht mitkommen, um ihn zu verabschieden, da die Leute im Windmühlendorf sie nicht mögen. Ruffy teilt ihr mit, dass er Bergräuber hasst, er sie jedoch mag. Dadan beginnt, wie bei Ace' Aufbruch, hemmungslos zu weinen. Im Dorf bieten ihm die Leute ein altes Fischerboot an, doch Ruffy will lieber mit einem Ruderboot aufbrechen. Gegen Himmel schreit er zu Sabo, dass er nun auch aufbrechen und nicht gegen ihn oder Ace verlieren wird. Er macht sich auf den Weg. Dadan und ihre Leute sind gekommen, verstecken sich jedoch. Sie sind beeindruckt, dass Ruffy so stark geworden ist, dass er den Stinkfisch erledigen konnte.
  • Zurück in der Gegenwart: Jimbei betrachtet Ruffy weiterhin beim Weinen. Ruffy stellt fest, dass er schwach ist.
Manga-Bände Nachkriegs Arc
Cover-Story: keine
Vorgekommen in Band 59, Band 60 & Band 61

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts