Boa Marigold

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Piratin

Bild 1◄►Bild 2
Ihr Gesicht
Allgemein
Name: Boa Marigold
Name in Kana: ボア マリーゴールド
Name in Rōmaji: Boa Marîgôrudo
Rasse: Mensch
Geschlecht: weiblich
Alter: ??? <span class="explain" title="Zu Beginn der Handlung noch Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“ Jahre" border-bottom:dotted 1px;">*</span>
Alter:
Geburtstag: 5. September
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Calm Belt, Amazon Lily
Familie: Die drei Gorgon Schwestern
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: Kuja-Piratenbande
Deckname: {{{deckname}}}
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: Kuja-Piratenbande
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partner: ???
Kopfgeld:  ???
Teufelskräfte
Typ: Zoan-Frucht
Teufelsfrucht: Schlangen-Frucht Modell: King Cobra
jap. Name: Hebi Hebi No Mi Modell: King Cobra
Fähigkeit: Kann sich in eine
Königskobra verwandeln
In der Serie
Synchronsprecher: Dana Geissler
Japanischer Seiyū: Kimiko Saitou
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 53Kapitel 516
Anime Episode 410


Boa Marigold ist die jüngere der beiden Schwestern von Boa Hancock bzw. die jüngste der drei Gorgon-Schwestern und gehört dem Volk der Kuja an. Ihre andere Schwester ist Boa Sandersonia.[1]

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Marigold vor etwa 20 Jahren.

Als Kind war Boa Marigold ein kleines und schlankes Mädchen. Mittlerweile ist sie eine große, korpulente, aber muskulöse Frau. Um stärker zu werden und Masse aufzubauen, hat sie ähnlich wie Sumokämpfer viel Chanko gegessen.[2] Sie besitzt langes, orangenes Haar, das sie offen trägt. Zusätzlich sind in ihr Haar zwei Zöpfe hineinfrisiert, die wie Hörner aussehen, da sie dem Muster des Nackenschildes einer Königscobra gleichen. In ihrem Haar hat sie außerdem eine kleine, weiße Blumenkette. Auffällig in ihrem Gesicht sind ihre kleine Nase und ihr großer Mund. Sie trägt ein violettes Bikinioberteil mit Blumenmuster, das unterhalb der jeweiligen Brust durch ein güldenes Kordelband mit dem entsprechenden schwarz-violetten Unterteil verbunden ist. Ihren Hals schmückt eine rosafarbene Blumenkette. Außerdem kleidet sie sich mit einen weißen Umhang, der wie ihr langes offenes Haar das Brandzeichen der Weltaristokraten auf ihrem Rücken verdecken soll. Dazu führt sie ein großes Schwert auf dem Rücken. Zu ihrem Outfit trägt sie braune Stiefel.[1]

Persönlichkeit

Marigolds Charakter ist eher kalt und sie lässt sich als eher emotionslose Frau umschreiben. Sie hegt einen genuinen Hass gegenüber Männer, der auf ihre Sklavenvergangenheit und ihre Erfahrung mit männlichen Weltaristokraten zurückzuführen ist. Sie ist eine selbstbewusste und von sich überzeugte Frau, was ein Garant ihrer Stärke ist. Nach ihrer Begegnung mit Ruffy lockerte ihre Persönlichkeit etwas auf und man kann mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, ihre Einstellung gegenüber der Männerwelt wäre nun aufgeklärter und nicht mehr von gänzlich blinden Hass geprägt.

Fähigkeiten und Stärke

Marigold wehrt Ruffys Kick mit ihrer Handfläche ab.

Marigold hat von der Schlangenfrucht Modell: King Cobra gegessen. Diese verleiht ihr, wie es für Zoanfrüchte üblich ist, eine ungeheuer, zusätzliche, physische Kraft. Mit ihren Fähigkeiten kann sie ätzendes Gift spucken.[3] Zusätzlich zu ihren Teufelskräften beherrscht sie Haki, wobei man bisher nur ihr Busoushoku Haki in Aktion gesehen hat.[4] Mit ihren Teufelskräften und ihrem Haki konnten die beiden Gorgon Schwestern Ruffy schwer zusetzen und anfangs sah es so aus, als ob Ruffy den Kampf verlieren würde.[5] Doch als Ruffy Gear 2 einsetzte, wendete sich das Blatt und auch das Haki der Schwestern konnte Ruffy nichts mehr anhaben.[6] Zudem muss sie eine gewisse psychische Stärke besitzen, da sie Ruffys Haoushoku standhielt.

Vergangenheit

Die drei Schwestern flüchten.

Hancock, Sandersonia und Marigold wurden als Kinder vom Schiff der Kuja-Piraten von Sklavenhändlern entführt und als Sklaven verkauft. Sie landeten im heiligen Land Mary Joa. Dort wurden den drei Schwestern zur Belustigung der Tenryuubito Teufelsfrüchte verabreicht. Während Hancock die Liebesfrucht erhielt, bekamen Sandersonia und Marigold Schlangenfrüchte vom Modell: Anaconda und King Cobra. Nach vier Jahren des Sklavendaseins befreite Fisher Tiger Marigold und ihre Schwestern, ein Fischmenschen und Sklave, von dem nachgesagt wird, er hätte die Redline erklommen. Ohne zu wissen, wo sie hin sollen, wurden sie von Gloriosa zurück auf ihre Heimatinsel Amazon Lily gebracht. Sie wurden von ihr wie ihre eigenen Kinder behandelt. Doch der "Huf des aufsteigenden Drachen", das Symbol der Weltaristokraten, war tief in ihr Fleisch gebrannt. Hancock und ihre Schwestern entschlossen sich, die Brandmale und die Teufelskräfte geheim zu halten. So verbreiteten sie die Geschichte, sie hätten eine Gorgone getötet und wären deswegen verflucht worden. Nun hätten sie die Gorgonen-Augen auf dem Rücken und jeder, der sie sehen würde, würde zu Stein erstarren. So erhielten die drei Schwestern den Spitznamen "Gorgon Schwestern". Falls die Wahrheit ans Licht kommen würde, hätten die Geschwister keinen Platz mehr auf Amazon Lily.[7]

Wie sich bei ihrem Treffen mit Rayleigh herausstellte, waren es er und Shakuyak, die die Gorgon Schwestern damals bei ihrer Flucht vor den Tenryuubito versteckt hielten.[8]

Gegenwart

Ankunft in der Heimat

Marigold hat ihren ersten Auftritt, als die Kuja-Piratenbande von ihrem Raubzug wieder in ihre Heimat segelten. Nach Hancocks Gespräch mit Nyon über den bevorstehenden Krieg gegen die Whitebeard-Bande, nimmt die Schlangenprinzessin ein Bad und wird hierbei von Ruffy überrascht. Sandersonia und Marigold beabsichtigten daher Ruffy zu töten, weil er das Brandmal auf dem Rücken ihrer Schwester gesehen hatte. Ruffy jedoch kann durch das Fenster fliehen. Zu seinem Unglück wird er doch noch eingefangen und in die Todesarena gebracht, damit er dort hingerichtet werden kann.[1]

Todeskampf in der Arena

Die beiden Schwestern spielen mit Marguerite.

Nachdem Marguerite, Sweet Pea und Aphelandra von Hancock versteinert worden waren und Ruffy den Scharfrichter Amazon Lilys, Bacura, mit nur einem Schlag besiegt hatte, musste es der Strohhut-Kapitän mit Marigold und Sandersonia aufnehmen.[5] Zu Beginn hat er kaum eine Chance gegen die beiden Schwestern, da sie Haki einsetzen, was für Ruffy ziemlich neu ist und ihm ziemlich zu schaffen macht. So wäre er fast in den umliegenden Stachelgraben der Kampfarena gefallen. Fast traf ihn Marigolds Gift und mit einer Gum-Gum-Stamp-Attacke konnte er gegen sie auch nichts ausrichten, da diese seinen Angriff ohne Weiteres mit Busoushoku abgewehrt hat, was Ruffy sogar Schmerzen bereitete.[4] Zudem spielten die beiden Schwestern mit der versteinerten Marguerite, deren Zerbrechen ihren Tod zur Folge hätte. Der immer wütend werdende Ruffy setzt daraufhin ungewollt seinHaoushoku frei, womit er Sandersonia und Marigold dazu bewog, Marguerite sicher abzustellen.[9]

Marigold hat sich angezündet.

Ruffy setzte nun Gear 2 ein und die Schwestern konnten seiner Geschwindigkeit nicht mehr folgen. Er war zu schnell für sie, weshalb auch ihr Haki keine Wirkung mehr zeigte und Ruffy die Oberhand gewann. Als Sandersonia ihre Schlangenhaarbeherrschung einsetzte und Marigold sich entzündete, um eine gemeinsame Attacke zu starten, werden sie von Ruffys Gum-Gum-Jet-Gatling aufgehalten, der sie mit einem gezielten Fußtritt zu Fall bringt. Sandersonia fällt gegen die brennende Marigold und entzündet sich hierbei. Daraufhin schubst Marigold sie weg, damit ihre Schwester sich keine weiteren Verbrennungen zuzieht. Ruffy verknotet die Schwanzenden der beiden Gorgon Schwestern miteinander und Sandersonia verliert endgültig das Gleichgewicht. Sie fällt nach hinten zurück, bevor Marigold ihr helfen kann und droht in den Stachelgraben zu fallen; sie kann sich jedoch am Rand der Zuschauertribüne festhalten. Aufgrund Marigolds Flammen ist Sandersonias Umhang verbrannt, welches das Sklavenmal auf ihrem Rücken bedecken sollte. Ruffy springt geistesgegenwärtig auf Sonias Rücken und verdeckt das Mal mit seinem Körper, um dessen Entblößung vor all den Zuschauern zu verhindern. Hancock lässt daraufhin die Arena evakuieren.[10]

Später war sie auch im Kuja-Schloss anwesend, als Hancock Ruffy von ihrer gemeinsamen Vergangenheit
erzählte[7] und, als Hancock zusammenbrach.[11] Nach Hancocks Einwilligung am Krieg teilzunehmen, schmuggelte die Piratenkaiserin sich und Ruffy auf Momongas Marineschiff. Hancock übertrug bis zu ihrer Rückkehr Sandersonia und Marigold die Verantwortung ihres Landes.

Nach dem Krieg

Hancock war wohlbehalten nach Amazon Lily zurückgekehrt. Sandersonia und Marigold fürchteten sich um ihre Schwester, da diese in permanenter Sorge um Ruffy war und nichts zu Essen zu sich nahm.[12] Später begleiteten die Gorgon Schwestern Nyon zu Ruffy, um ihn mit Essen zu versorgen. Dieser war in Anwesenheit mit Rayleigh, der sich auf den Weg nach Amazon Lily gemacht hatte, um Ruffy einen Vorschlag zu unterbreiten. Sandersonia und Marigold freuten sich, den ehemaligen Piraten wiederzusehen und bedankten sich bei ihm für das, was er und Shakuyak damals für die Schwestern getan hatten.[8] Zwei Jahre später holten die Gorgon Schwestern, Nyon und Marguerite Ruffy von seinem Training auf der Insel Rusukaina ab.

Verschiedenes

  • Wie bei allen Bewohnerinnen der Insel Amazon Lily leitet sich ihr Name von einer Pflanze ab. In ihrem Fall ist es die Tagetes, welche im Japanischen Marigold genannt wird.
  • Sie wird von einem großen Falken begleitet.[1]
  • Dem Aussehen nach ähnelt sie einer Walküre.[1]
  • Auf dem Kopf hat sie Hörner, welche aus ihren Haaren geformt wurden.[1]
  • Ihre Waffe ist eine Naginata, deren Klinge noch einen zusätzlichen "Zacken" hat.
  • In ihrer Jugend war sie im Gegensatz zu Heute ziemlich schlank.
    • Laut Oda ist sie heute nicht fett, es seien alles nur Muskeln, da sie seit ihrer Jugend zu viel Chanko gegessen habe, um stärker zu werden.

Referenzen

  1. a b c d e f One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 516 ~ Boa Marigold tritt das erste Mal auf.
  2. FPS Band 54 - Kapitel 524~ Oda beantwortet die Frage, weshalb Marigold dicker geworden ist
  3. One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 518 ~ Marigolds Teufelskraft kommt zum Vorschein.
  4. a b One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 519 ~ Marigold setzt ihr Haki ein.
  5. a b One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 518 ~ Der Todeskampf in der Arena beginnt.
  6. One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 520 ~ Ruffy gewinnt die Oberhand.
  7. a b One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 521 ~ Hancock erzählt ihre schreckliche Vergangenheit.
  8. a b One Piece-Manga - Mein kleiner Bruder! (Band 60) - Kapitel 591 ~ Die Gorgon Schwestern treffen auf Silvers Rayleigh.
  9. One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 519 ~ Marigold und Sandersonia spielen mit Marguerite.
  10. One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 520 ~ Ruffy verdeckt Sandersonias Rücken.
  11. One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 522 ~ Hancock bricht zusammen.
  12. One Piece-Manga - Der Tod meines Bruders (Band 59) - Kapitel 582 ~ Sandersonia und Marigold sorgen sich um ihre Schwester.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts