Manga:Kapitel 517

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 517

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Das Bad
Mangaband: Die Veranlagung eines Königs (Band 53)
Cover-Story: Außerdienstlicher Missionsbreicht der CP9
Japan
Titel in Kana: 湯浴み
Titel in Rōmaji: Yuami
Übersetzt: Das Bad
Seiten: 19
Im WSJ: #45 / 2008
Datum: 06.10.2008
TOC: 3
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Amazon Lily Arc
Anime:

Cover

Der Missionsbericht der CP9, Teil 24: Abreise aus Sankt Popura
Die CP9 setzt sich aus Sankt Popura mithand eines Schiffes ab. Ecki hat es sich im Ausguck gemütlich gemacht, Jabura balanciert mit einem Bein auf der Spitze eines Mastes, Eule freut sich, während Bruno und Kalifa auf Sankt Popura zurückschauen und Kumadori auf der Reling tanzt. Lucci sitzt am Heck und lässt Hattori fliegen.

Handlung

  • Amazon Lily, Hafen: Boa Hancock mitsamt ihrer Crew hält Einzug. Ihre Untergebenen freuen sich euphorisch über die Rückkehr ihrer Prinzessin. Die Crew teilt den Hinterbliebenen auch sogleich mit, dass einige Güter erbeutet hat. Die Menge jubelt Ran und Daisy - zwei Crewmitgliedern - zu. Ein kleines Mädchen träumt davon, dass sie später auch mal ein Mitglied der Kuja-Piraten wird. Boa Hancock wird - nach ihrem Landgang - als noch schöner als früher beschrieben. Hancock wird dann direkt zu ihrem bereitgestellten Wagen gebracht. Auf ihre Frage, ob irgendetwas Nennenswertes geschehen ist, bekommt sie eine verneinende Antwort.
  • Unterdessen wird das Schiff ausgeladen und strikt Buch darüber geführt, was die Kuja-Piraten erbeutet haben. Außer Essen und Alkohol sind dies auch erstaunlich viele Waffen. Ran erklärt dann, dass man auf ein Weltregierungsschiff traf und die Waffen dorther sind. Zudem haben sie zwei Händlerschiffe und ein Piratenschiff gekapert. Die Dorfälteste Nyon wendet sich nun an Ran und fragt, ob sie auch Bücher erbeutet haben. Ran kann ihr nur die Zeitung anbieten, die Vizeadmiral Momonga der Crew zugeworfen hat.
  • Amazon Lily, Kuja Festung: Die Prinzessin wird von ihren Untergebenen empfangen. Als Veränderung im Palast erkennt Hancock eine aus Lehm gearbeitete Statue und will von Enishida - einer Bediensteten - wissen, was diese hier zu suchen hat. Enishida erklärt ihr, dass die Kinder des Dorfes ihr diese Statue gewidmet haben und sehr viel Arbeit darin stecke, weil sie sogar bemalt wurde. Hancock zerstört die Statue achtlos und ist erzürnt, dass ihr Ebenbild aus Lehm und Schmutz nachgebaut wurde. Enishida soll die Überreste sofort entfernen und den Boden wischen, da diese Statue die Ästhetik des Raumes stört.
  • Hancock möchte nun informiert werden, warum die Kriegerinnen des Dorfes nicht am Hafen zu sehen waren. Enishida erklärt, dass ein bösartiger Affe aufgetaucht sei und die Kriegerinnen sich darum kümmern. Hancock gibt sich mit dieser Erklärung zufrieden und verlangt nach etwas Shirozake - ein alkoholhaltiges Getränk, das auch weißer Sake genannt wird.
  • Nyon, die unvermittelt auftaucht, fordert ebenfalls etwas Sake. Boa Hancock möchte wissen, was Nyon hier verloren habe, schließlich ist dies ihr Raum. Die übrigen Amazonen wundern sich, wie Nyon hier hineinkam. Diese entgegnet aber nur, dass sie jederzeit das Recht hat, diesen Raum zu betreten, woraufhin Hancock mit einem simplen "schmeißt sie raus" antwortet. Nyon bittet dann doch um Gehör und entschuldigt sich für ihre Forschheit. Sie führt weiterhin aus, dass sie von dem Weltregierungsschiff vor der Küste weiß. Sie spekuliert, dass Hancock gebraucht wird. Diese bejaht das auch, dass sie für den Krieg gegen Whitebeard gebraucht wird. Nyon fordert, dass sie gehen muss, um die Insel zu schützen. Hancock entgegnet, dass sie Angst habe und spielt mit ihrem Charisma, worauf Nyon erst hineinfällt und sie für süß hält, dann jedoch zur Vernunft kommt.
  • Nyon erklärt nun, warum es unausweichlich ist, dass Hancock sich der Weltregierung im Kampf gegen Whitebeard anschließt. Amazon Lily ist momentan nur durch ihren Titel als Samurai der Meere geschützt. Früher habe es gereicht, dass der Calm Belt um sie herum lag, aber seitdem die Weltregierung Schiffe gebaut hat, mit denen man den Calm Belt überqueren kann, schützt die Insel nur der Titel der Schlangenprinzessin. Wenn die Weltregierung ihr den Titel entziehen würde, wäre die Insel für jeden zugänglich. Hancock soll dabei auch an die Jungen und Alten denken, woraufhin diese meint, dass es hier nur um Nyons eigene Sicherheit gehe. Diese verneint das aber, weil sie meint, dass sie ihr Leben schon gelebt habe. Nyon will nun vorhersagen, was die Zukunft bringen wird, was Hancock aber nun zu bunt wird und sie den Bediensteten befiehlt, Nyon herauszuwerfen. Nyons Zeit als Gloriosa, Kaiserin von Amazon Lily, sei schon sehr, sehr lange abgelaufen! Selbst wenn die Insel aus einer Laune Hancocks heraus zerstört würde, würden ihr alle vergeben, weil sie wunderschön sei. Dabei lehnt sich Hancock zur Verhöhnung nach hinten, um zu symbolisieren, dass sie von oben auf alle herabsieht.
  • Hancock beschuldigt Nyon dann noch als Verräterin, weil sie Amazon Lily als Kaiserin verließ, um in See zu stechen. Irgendwann kam sie zurück und war von der Gnade der dann amtierenden Kaiserin abhängig. Diese ließ Nyon zurück auf die Insel. Nyon entgegnet, dass sie deshalb zurückgezogen im Dorf lebt. Hancock empfiehlt ihr, das doch auch wieder so zu tun. Nyon habe kein Recht, so mit ihr zu reden. Aber ihr Einsatz hat Hancock zum Nachdenken gebracht. Nyon hofft nun, dass Hancock sich entscheidet, sich dem Kampf anzuschließen, dabei sagt die Schlangenprinzessin nur, dass sie einen Scherz gemacht hat und wirft sie eigenhändig aus dem Palast. Nyon fällt viele Stockwerke hinunter, landet aber perfekt, da sie noch immer eine Kuja-Kriegerin ist. Die entsetzten Angestellten ändern ihre Meinung schnell, als Hancock unschuldig sagt, dass Nyon ihr nur durch die Finger gerutscht sei.
  • Eine Glocke erklingt und es wird die Badezeit für Hancock angekündigt. Alle Amazonen verlassen die Festung. Es werden riesige Laken gespannt, um die Festung abzuschirmen. Niemanden wird es erlaubt sein, die Festung zu betreten. Eine Achtjährige möchte wissen, wieso nun niemand in das Schloss darf und Ran erzählt ihr die Geschichte der drei Gorgon Schwestern. Diese haben früher zusammen Gorgon - ein schreckliches Monster, das alles, was ihr in die Augen sah, zu Stein verwandelt hat - besiegt. Gorgon verfluchte aber die Schwestern, sodass jene Augen auf den Rücken der Schwestern sichtbar wurden und jeden in Stein verwandeln, der den Rücken der Schwestern sieht. Deswegen verhüllen auch immer alle ihren Rücken.
  • Amazon Lily, Dschungel: Kikyou und die anderen Kriegerinnen halten Ausschau nach Ruffy, der aber nicht zu finden ist. Marguerite hat nun die Befürchtung, dass er wieder ins Dorf geflüchtet sei, da er ein Schiff haben wollte.
  • Amazon Lily, Festungswall: Ruffy balanciert auf der Steinmauer und überlegt seinen nächsten Schritt. Er möchte das Schiff borgen, hätte davon aber nichts, weil Nami nicht da ist. Also müssten die Kuja ihn irgendwie zum Sabaody Archipel fahren. Er entscheidet sich, dass er einfach fragen müsste. Unter Aufwendung all seines Hirnschmalzes ermittelt er, dass er dazu den Anführer sprechen müsste und dieser sitzt zumeist im höchsten Gebäude. Er entschließt sich, das höchste Gebäude auszuprobieren und springt von der hohen Mauer hinunter.
  • Zurück im Dschungel: die Amazonen rennen schnellstmöglich zur Stadt zurück. Unter der Befürchtung, dass Boa Hancock schon da sein könnte, stürmen sie los, um das Schlimmste zu vermeiden.
  • Ruffy landet unterdessen auf dem höchsten Gebäude und versucht das Gleichgewicht zu halten, jedoch gibt das Dach nach und er bricht ein. Die Kuja-Kriegerinnen, die mittlerweile angekommen sind, sehen entsetzt, wie das Dach einstürzt. Ruffy landet unterdessen und spürt, dass er in heißes Wasser gefallen ist. Instinktiv schreit er um Hilfe, da er Angst hat zu ertrinken. Dann stellt er fest, dass er stehen kann und erblickt Boa Hancocks Rücken. Anstatt zu Stein zu werden, deutet er nur auf den Rücken und sagt, dass er das schon mal gesehen hat. Hancock scheint außer sich zu sein.

Verschiedenes

Die in Japan national berühmte Comicfigur Anpanman hat in diesem Kapitel einen versteckten Cameo-Auftritt in weiblicher Form.(Bild Anzeigen / Verbergen)

Manga-Bände Amazon Lily Arc
Cover Story: Der Missionsbericht der CP9Vorgekommen in Band 53 & Band 54

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts