Manga:Kapitel 476

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 476

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Nightmare Ruffy
Mangaband: Nightmare Ruffy (Band 49)
Japan
Titel in Kana: ナイトメア・ルフィ
Titel in Rōmaji: Naitomea Rufi
Übersetzt: Nightmare Ruffy
Seiten: 19
Im WSJ: #48 / 2007
Datum: 29.10.2007
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Thriller Bark Arc
Anime:

Cover

Sanji steht neben einem Salamander auf einem Kohlfeld. In der rechten Hand hat er einen Kohl, mit der linken Hand zeigt er dem Tier einen Daumen. Vor ihm steht eine ganze Kiste voll Kohl, die die Aufschrift Salamander Farm trägt. Hinter ihm befindet sich ein Wagen, der mit verschiedenem Gemüse gefüllt ist.

Handlung

  • Nachdem er im Thriller Wald die Rolling Piratenbande getroffen hat, wird Ruffy zu Lola geführt. Diese fragt ihn, wie fast jeden Mann, den sie trifft, ob er sie heiraten will, was Ruffy natürlich verneint. Somit wurde Lola jetzt schon 4444 Mal abgewiesen. Daraufhin erklärt Lola ihm, dass sie der Kapitän der Rolling Piratenbande ist, eine Bande, deren Schatten von Moria gestohlen wurde und die sich nun im Wald verstecken.
  • Alle Mitglieder der Bande sind sehr aufgeregt, da es noch nie, seit dem sie hier sind, vorgekommen ist, dass das Schiff so erschüttert wurde. Des Weiteren wurden die drei Mysteriösen besiegt und die Villa fast komplett zerstört. Jedoch ist auch der Feind zur selben Zeit aufgewacht, der Spezialzombie Oz. Die Risky Brothers erzählen Ruffy, dass sie sich nun schon seit drei Jahren auf dem Schiff ohne ihre Schatten befinden. Sie bitten den Strohhutkäpt ‘n, Moria zu besiegen. Auch informieren sie ihn über den derzeitigen Standort des Samurais, er sitzt in Oz’ Bauch. Die beiden befinden sich in der Nähe des Schlosses, wo ein Kampf zwischen ihnen und Ruffys Freunden tobt.
  • Ruffy bedankt sich für die Informationen und will sich auch sofort dorthin aufmachen, doch wird er von der Rolling Piratenbande aufgehalten. Diese halten ihn nämlich auf einmal fest und stecken einen Schatten in ihn. Als sie Ruffy fragen, ob er ein Schwert benutzen könne, verneint er. Doch als sie ihm eins geben, schneidet er eindrucksvoll einen Baumstamm in Scheiben. Er ist überrascht, warum er auf einmal so gut mit einem Schwert umgehen kann. Allerdings erklären ihm die Rolling Piraten, dass der Schatten, den er so eben erhalten hat, einmal einem starken Schwertkämpfer gehörte. Die Fähigkeiten des Schattens wurden zu seinen eigenen hinzuaddiert. Die Piraten bieten ihm weitere Schatten an und Ruffy nimmt das Angebot an. Auch erklären sie ihm, dass alles von seiner eigenen Willenskraft abhängt.
  • Als Ruffy all die Schatten aufgenommen hat, sind alle sehr überrascht, was er für eine Willenskraft besitzen muss, da sich nun insgesamt 100 Schatten in seinem Körper befinden. Sie selbst könnten grade einmal zwei oder drei in sich aufnehmen. Durch die Schatten hat sich auch Ruffys Äußeres stark verändert. Er ist größer und muskulöser geworden und ähnelt nun stark einem Zombie. Er hat sich in Nightmare Ruffy verwandelt und macht sich nun auf, um Moria und Oz zu besiegen, noch bevor die Sonne aufgeht.
  • Währenddessen haben die anderen Strohhüte immer noch mit den neuen Dehnfähigkeiten von Oz zu kämpfen. Noch hat er sie noch nicht besiegt, aber haben sie auch keine richtige Chance mehr, ihn anzugreifen. Moria erklärt sich nun endlich dazu bereit, den Strohhüten den Grund für die Dehnfähigkeiten Oz’ zu eröffnen. Alles basiert auf seiner eigenen Teufelskraft, der Schattenfrucht. Er erklärt ihnen, dass ein Schatten und dessen Körper immer dieselbe Form haben müssen. Jedoch kann er mithilfe seiner Teufelskraft in Oz’ Schatten eindringen und diesen kontrollieren. Somit kann er nach belieben den Schatten des Zombies verändern und der Körper des Zombies muss sich dieser Veränderung anpassen. Jetzt verstehen auch die Strohhüte, dass Oz nicht in Wirklichkeit ein Gummimensch ist, sonder sich sein Körper seinem Schatten anpassen muss. Wie Chopper richtig feststellt, hat Moria die Naturgesetze umgekehrt. Als Beispiel verformt Moria Oz’ Schatten in einen Ball, woraufhin auch aus Oz ein Ball wird, was alle in Erstaunen versetzt. Doch der Spezialzombie von Moria findet das ganze gar nicht so toll, da es sein Kampf ist, den er hier austrägt, und er nicht will, dass sich Moria weiter einmischt.
  • Die Strohhüte starten nun einen erneuten Angriff. Dabei liegt Brook in der Riesenschleuder von Lysop. Als dieser sie loslässt, fliegt das Skelett mit einer großen Geschwindigkeit zu Oz. Im Flug wird er zusätzlich von Nami unter Strom gesetzt, durchbohrt anschließend Oz’ rechte Schulter und bleibt danach in einer Wand stecken. Sofort ergreift auch Zorro die Chance und setzt eine Schwertattacke gegen den Zombie ein. Doch übersteht Oz die Attacke, greift den in der Wand steckenden Brook an und setzt ihn außer Gefecht. Im Anschluss wird er von Lysop von einigen Kugeln getroffen. Als er zurückschlagen will, um auch einen weiteren Strohhut außer Gefecht setzten zu können, dehnt sich plötzlich sein Arm nicht mehr. Robin hat in das Geschehen mit eingegriffen und mit ihren Teufelskräften Moria bedrängt, sodass dieser Oz’ Schatten nicht weiter kontrollieren kann.
Manga-Bände Thriller Bark Arc (Manga)
Cover Story: Enels große Weltraumfahrt & Was aus ihnen geworden istVorgekommen in Band 46, Band 47, Band 48, Band 49 & Band 50

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts