Manga:Kapitel 474

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 474

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Was muss, das muss!!!
Mangaband: Nightmare Ruffy (Band 49)
Cover-Story: Enels große Space-Operation
Japan
Titel in Kana: やるしかねェ!!!
Titel in Rōmaji: Yaru Shikanē!!!
Übersetzt: Uns bleibt keine Wahl!!!
Seiten: 19
Im WSJ: #46 / 2007
Datum: 15.10.2007
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc: Thriller Bark Arc
Anime:

Cover

Enels große Weltraumfahrt, Teil 38: Voll aufgetankt! Enels Armee zu allem bereit!
Enel steht stolz vor seiner ihn feiernden Armee aus kleinen Wesen.

Handlung

  • Im Thriller Wald: Nach einer langen Verfolgungsjagd will Ruffy Moria nun endgültig im Wald stellen. Doch der Strohhutkäpt’n wurde ausgetrickst: schon seit einer Weile verfolgt er Morias Schatten und nicht mehr den Samurai selbst. Er ist verärgert, da er ja eigentlich den anderen versprochen hatte, ihnen ihre Schatten wieder zurückzuholen. Sofort wird ihm klar, dass er sich beeilen muss, sonst wird er verschwinden, wenn ihn das Sonnenlicht trifft, da er selbst auch keinen Schatten mehr hat.
  • Währenddessen geht der Kampf der Strohhüte gegen Oz weiter. Zorro hat dem Zombie klar gemacht, dass er sein Gegner sein wird. Während dieser mit seiner Faust nach dem Schwertkämpfer ausholt, steht Zorro seelenruhig da und betrachtet sein neues Schwert. Er stellt fest, dass es etwas schwerer als das Yubashili ist, dennoch kann er damit den Fausthieb Oz’ abwehren, was Chopper sehr erstaunt. Gleichzeitig setzt Zorro die nächste Attacke gegen Oz ein, die den Zombie unglücklicherweise verfehlte, aber dafür die Wand hinter ihm traf. Oz muss eingestehen, dass Zorro für seine geringe Größe erstaunlich stark ist. Bei der Attacke nutzte Zorro nur sein neues Schwert. Es absorbierte die Stärke der beiden anderen. Doch um das Loch in der Wand wurde zu viel zerstört, woraus Zorro schließt, dass er noch nicht gut genug ist, um das Shuusui zu benutzen.
  • Derweil setzt Oz schon wieder zur nächsten Attacke an. Mit seinen Füßen will er seine die Strohhüte zu Boden stampfen, doch konnte alle diesem Angriff ausweichen. Auch Zorro will zur Gegenattacke starten, doch Lysop erklärt ihm, dass wenn er es schaffen sollte, Oz zu besiegen, sie nur Ruffys Schatten wiederbekommen würden. Er und Sanji würden ihre Schatten nur dann zurückhaben, wenn es Ruffy schafft, Moria zu besiegen. Daher soll sich Zorro seiner Meinung nach überanstrengen, außerdem hat er selbst wahrscheinlich auch gar keine Lust gegen einen übergroßen Zombie zu kämpfen. Allerdings ist Zorro das alles schon klar, auch hat er keine Zweifel an Ruffys Fähigkeiten, doch gibt es noch eine Menge Dinge auf dem Schiff, die ihm Probleme bereiten könnten, wie diese Geisterfrau, den unsichtbaren Mann und Morias fiese Tricks. Zorro zweifelt nur daran, dass Ruffy überhaupt eine Chance hat, gegen den wahren Gegner zu kämpfen. Außerdem werden er, Sanji und Ruffy sich auflösen, wenn die Sonne aufgeht. Einstimmig beschließen die Strohhüte, Oz zu besiegen, damit Ruffy seinen Schatten wieder bekommt und er alles zum Guten wenden kann.
  • Franky bemerkt, dass sie nur noch eine halbe Stunde bis zum Morgengrauen hätten. Doch Sanji ist sich sicher, dass die Sonne wegen diesem dichten Nebel sie nicht erreichen wird. Plötzlich wird das gesamte Schiff er schüttert. Die Zombies bemerken dies ebenfalls. Sie registrieren auch, dass sich der Nebel verzogen hat und man nun freie Sicht auf den Himmel hat. Das Schiff hat das Mysteriöse Dreieck verlassen, woran natürlich Oz Schuld ist, als er vor kurzer Zeit mit dem Ruder herumspielte.
  • Sofort rennen sie zu Moria, um diesem von dem Problem zu berichten. Doch hat der Samurai der Meere für die Zombies keine Zeit, da er von einem unerwarteten Gast Besuch hat. Es ist der Shichibukai Bartholomäus Bär, der im Auftrag der Weltregierung auf die Thriller Bark entsendet wurde. Gleich zu Beginn erfährt man von Moria, dass Bär der einzige Samurai sein soll, der der Weltregierung noch treu ergeben ist. Bär soll Moria davon Bericht erstatten, dass es einen Nachfolger für Sir Crocodile gibt. Der neue Samurai ist Marshall D. Teach, der unter dem Namen Blackbeard bekannt ist. Auch als Bär ihm erzählt, dass Blackbeard einst Teil von Whitebeards Bande war, ändert das nichts an der Tatsache, dass Moria noch nie von diesem Namen gehört hat. Doch ist er erstaunt, dass die Weltregierung von einem Pirat wie diesem, der noch nicht einmal ein Kopfgeld hat, Notiz genommen hat.
  • Doch das ist nicht der einzige Auftrag von Bär. Die Weltregierung hat die Strohhüte beobachtet und deren Log-Port zufolge ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass sie hier im Mysteriösen Dreieck landen. Da die Weltregierung Angst hat, ein weiterer Samurai könnte fallen, beauftragten sie Bär, auf dem Schiff nach dem Rechten zu sehen und falls nötig Moria zu unterstützen. Moria versetzt diese Aussage in Wut. Er kann es nicht glauben, dass jemand denkt, er könne gegen so eine kleine, nach seiner Meinung nach unerfahrene Crew verlieren. Doch Bär erinnert ihn an die Geschehnisse auf Enies Lobby und die Tatsache, dass Rob Lucci verloren hat. Allerdings befiehlt Moria ihm, sich das Schauspiel anzusehen. Ferner erzählt er ihm triumphierend, dass die Strohhüte bereits Teil seiner Zombie-Armee wären.
  • Die Strohhüte sind entsetzt, da der dichte Nebel ihre letzte Chance war, doch das ist nicht ihr einziges Problem. Denn vor ihnen in Oz’ Magen sitzt plötzlich Moria. Alle sind überrascht, da sie doch dachten, Moria würde gegen Ruffy kämpfen. Auch Oz fragt sich, was er dort in seinem Magen hat. Moria schlägt ihnen einen Handel vor, wenn sie ihn besiegen, erhalten sie alle ihre Schatten zurück. Ein großzügiges Angebot, was jedoch unerreichbar für die Strohhüte scheint. Denn um Moria zu besiegen, müssen sie auch Oz besiegen. Um Oz aus dem Weg zu räumen, wollen sie ihn mit Salz schwächen und seinen Schatten entziehen. Während sich Lysop auf den Weg zur Küche macht, gibt Moria seinem Spezialzombie den Befehl, die Langnase aus dem Weg zu räumen und auch den Weg zur Küche zu zerstören. Oz holt aus und zielt direkt auf Lysop, den er dabei auch trifft. Doch im selben Augenblick taucht Brook auf mit dem verletzten Lysop über seiner linken Schulter und einem großen Sack Salz in der rechten Hand.
Manga-Bände Thriller Bark Arc
Cover Story: Enels große Weltraumfahrt & Was aus ihnen geworden istVorgekommen in Band 46, Band 47, Band 48, Band 49 & Band 50

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts