Sakura

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sakura (zuvor: Drumm)
Name: Sakura (zuvor: Drumm)
Name in Kana: {{{katakana}}}
Name in Kana: サクラ王国 (ドラム王国)
Name in Rōmaji: {{{jap_name}}}
Name in Rōmaji: Sakura Ōkoku (Doramu Ōkoku)
Geographie
Ozean:Grandline
Log Port: {{{log_port}}}
Klima: Winterinsel
Politik
Staatsgebiet von: {{{staat}}}
Regierungsform: Wahl-Monarchie
ehemals: Absolute Monarchie
Staatsoberhaupt: Dalton
ehemals: Wapol
Verhältnis zur WR:  Mitglied
Einflussgebiet
des Yonkō:
ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Einflussgebiet
des Yonkō:
ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Population
Einwohner:
  • Menschen
Heimat von:
Tiere:

Besucher
Strohhut-Bande: Ja
Gol D. Roger: Unbekannt
Andere Besucher:
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime, Movie 9
Erster Auftritt: Manga Band 15, Kapitel 132
Anime Episode 079

Sakura (früher bekannt als Drumm) ist eine Winter-Insel auf der Grandline. Diese wird von Dalton regiert, welcher auch der Insel ihren jetzigen Namen verlieh. Von hier stammt der Schiffsarzt der Strohhut-Bande, Tony Chopper.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Sakura ist eine eher kleinere Insel, welche - charakteristisch für eine Winterinsel - vollends mit Schnee bedeckt ist. Durch den vielen Schnee besteht erhöhte Lawinengefahr. Auffällig an der Insel sind die sechs schornsteinförmigen Berge, die Snow Rockies. Auf dem höchsten dieser befindet sich das Schloss Sakuras. Am Fuß der Berge sind vereinzelte Siedlungen zu finden, die über die Größe eines Dorfes jedoch nicht hinausgehen. Außerdem befinden sich einige Nadelwälder auf der Insel.

Bewohner

Sakura war einst eine Hochburg der Ärzte, welche jedoch von Wapol gefangen genommen und für eigene Zwecke benutzt wurden. Die einzigen freien Ärzte, die der Gefangenschaft entgehen konnten, waren Doc Bader und Dr. Kuleha. Nach Ruffys Sieg gegen den König kamen die Ärzte aber wieder frei. Die übrigen Menschen sind einfache Leute, früher tyrannisiert von Wapol, heutzutage regiert von Dalton.

Sakura bietet außerdem einen Artenreichtum in der Tierwelt. Neben Rentieren und Schneevögeln gibt es im Kirschblütenreich fleischfressende Hasen - Lapins genannt - und den bergsteigenden Hiking-Bär. Früher lebten auf Drumm aber auch Renn-Nilpferde wie Robson, welche allerdings von Wapol ausgerottet wurden.

Geschichte

Beginn des Piratenzeitalters

Dalton und der ehemalige König.

Zu Beginn des Piratenzeitalters regierte Wapols Vater dieses Eiland. Dieser sorgte sehr gut für seinen Sohn, was letzteren allerdings sehr verzog. Dalton merkte dem König gegenüber an, dass er das Kind weniger verwöhnen solle. Wapols Vater stimmte der Aussage Daltons zu. Ob dies von Erfolg gekrönt war, ist zu bezweifeln, da Wapol zu einem schlechten König wurde.

Auch damals versuchten Kuleha und Bader schon die Menschen auf der Insel vor Krankheiten zu schützen.[2]

Konferenz der Könige

Sechs Jahre vor der aktuellen Handlung fand in der heiligen Stadt Mary Joa eine Weltkonferenz statt. Anlass war Monkey D. Dragon, vor dem König Tarassa Lukas von Irusia warnte. Wapol, mittlerweile König von Drumm, sah in jenem jedoch keine Gefahr und war sichtlich genervt von der in seinen Augen unnötigen Konferenz. König Nefeltari Kobra von Alabasta erzürnte das einfältige Verhalten des Herrschers von Drumm sehr, sodass er sofort gegen diesen protestierte.

Der genaue Ausgang des Treffens ist unbekannt, doch nach der Konferenz stieß Wapol mit Vivi - Kobras Tochter - aus Rache absichtlich zusammen. Diese reagierte darauf allerdings sehr erwachsen und entschuldige sich bei Wapol, um keinen Krieg zu verursachen. Den damaligen Garnisons-Chef Dalton beeindruckte dieses Verhalten sehr und brachte jenen bald zum Umdenken gegen seinen tyrannischen König.[3]

Doc Bader

Chopper und Bader sind Freunde geworden
Bader und Chopper experimentieren
Bader trinkt die Flüssigkeit, die seinen Tod bedeutet

Zur Zeit der Konferenz der Könige: Wapol hatte in der Heimat alle Ärzte gefangen genommen, um noch mehr Macht auszuüben. Nur noch der Quacksalber Doc Bader und die "Hexe" Dr. Kuleha waren auf freiem Fuß. Währenddessen wurde das Land von einem Monster heimgesucht. Dieses "Monster" war jedoch nichts anderes als ein verstoßenes Rentier mit blauer Nase, welches zufällig die Mensch-Mensch-Frucht aß. Als es eines Tages durch die Wälder streifte, traf es auf den gejagten Doc Bader. Erst dachte das Rentier, dass der Arzt ihn, wie alle anderen, töten wollte und attackierte jenen deshalb. Doc Bader zog sich jedoch komplett aus, um dem Rentier zu beweisen, dass er ihm nichts tun wollte. Allerdings fiel das Tier in Ohnmacht, da es zuvor bereits angeschossen wurde.

Bader nahm das verletzte Rentier zu sich nach Hause und behandelte es. Als es wieder aus seiner Bewusstlosigkeit erwachte, sah es, dass ihm sogar eine Mahlzeit hergerichtet wurde. Zutiefst glücklich von so viel Zuwendung biss es in ein Stück Brot und brach dabei in Tränen aus.[4] Durch die Rettung verband die beiden bald eine tiefe Freundschaft. Der Arzt gab jenem Rentier sogar einen Hut und einen Namen: Tony Chopper. Weiterhin erklärt er ihm, dass er unter dem Zeichen des Totenkopfs wie die Piraten alle Krankheiten heilen will und meinte, das Rentier müsse eines Tages in See stechen.
Währenddessen kamen der König und seine Garde von der Konferenz der Könige zurück. Wapols Garnisons-Chef Dalton fragte sich jedoch nur eins: Würde das Land jemals wieder so sein, wie es früher einmal war? Diesen Gedankenstoß erhielt er durch Prinzessin Vivis Reaktion auf Wapols zuvor. Von Minister Marimo und Stabs-Chef Chess bekam er dafür jedoch nur Hohn und Spott. Unterdessen streute Wapol ein Gerücht, dass alle Ärzte krank seien, um Bader anzulocken und festzunehmen.

Nachdem Chopper und Doc Bader viel durchgemacht hatten, wurde das kleine Rentier schließlich wieder vollkommen gesund. Es erwartete, weiter bei seinem einzigen Freund bleiben zu dürfen, doch dieser warf jenes aus seinem Haus raus und jagte es unter Tränen davon.[5] Der Grund dieses Vorfall offenbarte sich bald in einem Gespräch in Kulehas Haus: Doc Bader lebte vor vielen Jahren als Dieb, litt jedoch unter einer scheinbar unheilbaren Krankheit. Als er aber einen Blick auf ein Feld voller Kirschbäume warf, wurde er unerklärlicherweise geheilt. Die überwunden geglaubte Erkrankung zeigte sich nun wieder, was bedeutete, dass der Arzt sterben würde. Chopper belauschte dies mit und machte sich deshalb auf die Suche nach dem "Hexenpilz", unter welchem in einem Medizinbuch ein Totenkopf stand. Da Doc Bader unter diesem Zeichen kämpfte, dachte das Rentier, es könne nur Gutes bedeuten.

Nach einem anstrengenden Marsch, bei welchem er seine alte Herde traf, fand er schlussendlich den gesuchten Pilz. Diesen brachte Chopper nun Doc Bader, welcher diesen sofort verarbeitete und glücklich zu sich nahm.[6] Im gleichen Moment wurde auch seine Wundermedizin fertiggestellt und nun machte er sich auf zu Drumms Schloss, um die kranken Ärzte zu heilen und das Land zu retten. Zum selben Zeitpunkt erschien Kuleha in Baders Haus und traf auf Chopper.

Als Chopper ihr mit voller Freude mitteilte, was er getan hatte, war die Ärztin völlig schockiert darüber. Sie erklärte dem Unwissenden, dass sein angeblicher "Heilpilz" in Wirklichkeit ein Giftpilz war. [7] Derweil erreichte Bader das Schloss. Er erhielt die Nachricht, dass alle Ärzte wohl auf waren und er gefangengenommen werden sollte. Anstatt entsetzt zu reagieren oder gar schockiert, war der alte Quacksalber sehr erfreut über die Mitteilung. Denn die Ärzte könnten nun beginnen, das "kranke" Land zu heilen. So nahm Doc Bader eine explosive Flüssigkeit zu sich und sprach seine letzten Worte:

Woran stirbt ein Mensch?
Wenn er von einer Kugel getroffen wird? Nein.
Wenn er am Herzen leidet?
Oder eine andere schlimme Krankheit hat? Nein.
Wenn er eine Suppe isst, die aus einem giftigen Pilz gekocht wurde? Nein!!
Man stirbt, wenn man vergessen wird.

– Doc Bader vor seinen Tod

Nun kam Chopper zum Schloss gestürmt, um sich an Wapol zu rächen, er wurde jedoch von dem tief berührten Dalton aufgehalten, welcher ihm erklärte, dass es keinen Sinn habe. So wurde das Rentier von Kuleha in die Lehre genommen und Dalton lehnte sich gegen Wapol auf, wofür er in ein Gefängnis gesteckt wurde.[8]

Das Monster von Drumm

Zur Zeit von Choppers Lehre bei Kuleha, experimentierte das Rentier mit seinen Rumble Balls. Er nutzte ganze drei Stück davon, wodurch seine Teufelskräfte außer Kontrolle gerieten. Er verwandelte sich in ein riesiges Monster und tobte auf der Insel. Ein ganzes Dorf wurde so von ihm zerstört, ehe er ohnmächtig wurde und sich zurückverwandelte.[9]

Blackbeards Angriff

Einige Wochen bevor die Strohhut-Bande in Drumm anlegte, überfiel die Blackbeard-Bande das Land, woraufhin Wapol sich auf sein Schiff, die Blinking, flüchtete und sich selbst als Pirat ausgab.[10]

Auf seiner Suche nach Blackbeard kam auch Ace nach Drumm. Da sein ehemaliger Mitstreiter in der Whitebeard-Bande bereits abgefahren war, hinterließ er nur eine Nachricht für Ruffy und eine unbezahlte Rechnung.[11]

Ende der Tyrannei Wapols

Ruffy beschützt Baders Flagge

Nachdem Nami auf Little Garden vom Zeckenfieber befallen wurde, suchte die Stohhut-Bande nach einer möglichst nahen Insel, um einen Arzt aufsuchen zu können. Dabei trafen sie auf Wapol, der zurück zu seiner Heimat Drumm wollte. Nach einer kurzen Auseinandersetzung mit dem Blechmenschen schleuderte Ruffy diesen von Bord. [12] So erreichte die Crew bald Drumm, wurde jedoch von einer Bürgerwehr, angeführt von Dalton, aufgehalten. Aufgrund der jüngsten Ereignisse mit Blackbeard und dessen Crew, die Drumm überfallen hatten, wollten sie sich gegen Piraten wehren. Versehentlich fiel die mitgereiste Vivi der Nervosität eines Bürgers zum Opfer und wurde angeschossen. Da die Strohhut-Bande jedoch dringend einen Arzt brauchte, griff sie nicht an und bat höflich um Hilfe. Da jedoch die einzig anwesende Doktorin, Doktor Kuleha, sich auf dem höchsten Berg des Landes befand, machten sich Ruffy und Sanji mit Nami zu dieser auf. Die anderen blieben bei Dalton, welcher ihnen die Geschichte der Insel erzählte.[13]
Während Ruffy und Sanji den Berg immer weiter bestiegen, wurden sie plötzlich von den Lapins aufgehalten. Da der Gummimensch Nami auf dem Rücken hatte, konnte er nicht kämpfen und so musste er vor den fleischfressenden Hasen fliehen. Unterdessen berichtete Maria Zwiebelbär Dalton, dass Kuleha sich derzeit in Cocoa Weed befinden würde. So machte er sich zusammen mit Lysop und Vivi dorthin auf. [14] Als Dalton mit den zwei Piraten dort ankam, war Kuleha jedoch schon verschwunden. Als wäre dies nicht genug, erreichte ihn eine weitere unerfreuliche Mitteilung: Wapol war nach Drumm zurückgekehrt. So musste Dalton Vivi und Lysop allein weiterreisen lassen, um die Ärztin zu finden, während er sich - gemeinsam mit seiner Garde - nach Big Horn aufmachte. [15]
Dort angekommen, begann er einen Kampf gegen den Tyrannen und konnte ihn während dieser Auseinandersetzung sogar aufschlitzen. Der Blechmensch wurde von den Top-Ärzten der Insel jedoch wieder zusammengeflickt. Der derzeitige Innenminister Marimo und Truppenchef Chess konnten den Bullen-Menschen besiegen, indem sie die Bewohner Drumms attackierten, vor welche sich Dalton schützend warf. Daraufhin machte sich Wapol mit seinem Trupp weiter zu seinem Schloss auf. Unterdessen wurden die Lapins aggressiv und lösten eine gewaltige Lawine aus.[16] Um seine Freunde zu schützen, opferte sich Sanji und verlor so sein Bewusstsein. Ruffy musste nun sowohl Nami als auch seinen Schiffskoch den Berg hochtragen. Auf seinem Weg kam der Piratenkapitän an einem Lapin-Baby vorbei, dessen Mutter verschüttet worden war.[17] Ruffy half dieser aus dem Schnee, als plötzlich hinter ihm Wapol auf Robson heraneilte. Zusammen mit Chess und Marimo griff er an. Seinen zwei Freunden zuliebe musste der Gummimensch fliehen, weil er nicht kämpfen konnte, ohne beide zu gefährden. Doch zu seinem Glück verteidigte ihn die Lapin-Mutter, die er zuvor aus der Lawine befreit hatte. Nachdem seine Flucht vor Wapol und dessen Gefolge glückte, erhob sich nur noch eine steile Bergwand vor Ruffy. Nach einer harten Klettertour erreichte er schlussendlich das Schloss und wurde von Chopper ins Innere gebracht.[18]

Drumm in kirschrosa Schnee gehüllt

Nami wurde direkt versorgt und wachte nach einiger Zeit im Krankenzimmer des Anwesens auf. Dort entdeckte sie Chopper, welcher sich sofort versteckte. Kuleha erklärte der Navigatorin, was passiert war. Diese wollte jedoch schon wieder gehen, um nach Alabasta zu reisen und Vivi zu helfen. Die Ärztin machte dieser jedoch klar, dass sie mindestens drei Tage im Bett bleiben müsse. Ruffy und Sanji waren inzwischen schon wieder auf den Beinen und jagten dem Rentier hinterher, um es zu Gulasch zu verarbeiten. Chopper hielt die beiden aber auf, indem er sich in seine menschliche Form verwandelte.[19] Dem Piratenkapitän und dem Schiffskoch war es derweil kalt geworden und so beschlossen sie, das Haupttor zu schließen. Chopper hielt die beiden jedoch auf, da Schneevögel zwischen der Tür nisteten. Dieses Auftreten imponierte Ruffy, sodass dieser das Rentier in seiner Crew wollte.[20] Bald kam aber Wapol zurück ins Schloss, wodurch sich ein Kampf entwickelte, in dem der Blechmensch durch seine Teufelskräfte Chess und Marimo zu Chessimo vereinte.[21] Danach wollte er Baders Flagge vom Schlossturm schießen. Ruffy vereitelte dies jedoch.[22] Chopper konnte Chessimo mit der Einnahme eines Rumble Balls besiegen, unterdessen stürmte Wapol ins Schloss und begegnete dabei Nami, welche er verfolgte.[23] Dabei konnte die Navigatorin ihm jedoch den Schlüssel zur Waffenkammer stehlen. Sie vereitelte so sein nächstes Vorhaben, sich mit den Waffen auszurüsten. Wapol griff nun zu seiner Geheimwaffe und wollte Ruffy mit der königlichen Kartätschkanone besiegen, aber auch in dieser - ähnlich wie auf dem Tor des Schlosses - nisteten Schneevögel.[24] Durch den Ausfall der Kanone konnte der Strohhut den Tyrannen besiegen und diesen auf eine entfernte Insel schleudern.[25] Nun kamen auch Dalton und der Rest der Strohhutbande zum Schloss, um Wapol ebenfalls zu bekämpfen, stellten jedoch fest, dass Ruffy bereits gesiegt hatte.
Nach dem harten Kampf jagte der Gummimensch als erstes Chopper hinterher, um ihn anzuheuern. Kuleha heilte derweil Dalton. Des Weiteren teilte sie Nami mit, dass sie die Insel nicht verlassen solle, ihre Sachen aber hinten im Schrank hingen und niemand Wache hielte. Die Bande wollte jetzt aufbrechen, doch Ruffy überzeugte Chopper erst, in seine Bande einzutreten.[26] Dieser stimmte schlussendlich zu. Als er dies Kuleha mitteilen wollte, jagte sie das Rentier mit allerlei Waffen aus dem Schloss und meinte, er könne nicht gehen. Chopper verschwandt jedoch mit der Strohhutbande im Schlitten, hielt aber am Fuß des Berges wieder an. Denn die Ärztin wusste, dass Chopper die Insel verlassen würde und bereitete alle Kanonen der Waffenkammer vor: sie belud diese mit Baders Wundermedizin und der Schnee färbte sich kirschrosa. So sah der höchste Snow Rockie wie ein Kirschbaum aus und Chopper fing an zu weinen. Anschließend fuhr die Strohhutbande mit einem neuen Schiffsarzt ab.[27] Nachdem die Strohhüte das Eiland verlassen hatten, erinnerten sich ein paar Bewohner, dass sie Ruffy eine Nachricht von Portgas D. Ace übermitteln hätten sollen.

König Dalton

Nach der Befreiung von Wapol und dessen Hofstaats wird Dalton zum neuen König von Drumm gewählt. Er benennt die Insel in Sakura um und regiert das Land unter Baders Flagge.[28]

Als die neuen Kopfgelder der Strohhut-Bande ausgelobt werden, ruft Dalton Kuleha zu sich nach Big Horn. Diese ist zunächst über die Störung verärgert, freut sich allerdings später, dass es Chopper gut geht. Sie bietet dem neuen König an, ins Schloss zu ziehen, was jener jedoch ablehnt.[29]

Kämpfe

Teilnehmer 1
Kampf-Artikel
Teilnehmer 2

Ruffy

VS

Wapol

Chopper

VS

Chessimo

Ruffy & Chopper

VS

Wapol & Musshul

Orte

ALLE ANZEIGEN
Big Horn  ·  Cocoa Weed  ·  Drumms Schloss  ·  Gyasta  ·  Lowell  ·  Snow Rockies


Verschiedenes

  • Im deutschen Manga heißt das neue Königreich immer noch Drumm. (Band 45)
    • Und das, obwohl in der Cover-Story Wapols Fresstagebuch (Teil 7: Dalton, König von Sakura, dem Kirschblütenreich) schon der neue Name zu lesen war.
  • Auf den Snow Rockies herrschen Temperaturen bis -50 Grad.
  • Die Geschichte der Insel wird in Movie 9 verfilmt, hier kommt auch Wapols Bruder Musshul aus Drumm.
    • Im Film sind auch schon Franky und Robin in der Strohhutbande, dafür fehlen Vivi & Karuh.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Volle Fahrt voraus! (Band 15) - Kapitel 132 ~ Die Strohhutbande kommt in Drumm an
  2. One Piece-Manga - Strong World (Band 0) - Kapitel 0 ~ Dalton und der ehemalige König reden über Wapols Erziehung.
  3. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 142 ~ Dalton redet von der Konferenz
  4. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 141 ~ Das "Monster" wird von Bader aufgenommen
  5. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 142 ~ Chopper wird verjagt
  6. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 143 ~ Chopper bringt Bader den Hexenpilz
  7. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 144 ~ Der Hexenpilz ist ein Giftpilz
  8. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 145 ~ Doc Bader stirbt
  9. One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 407 ~ Chopper erinnert sich an die Worte Kulehas
  10. One Piece-Manga - Volle Fahrt voraus! (Band 15) - Kapitel 133 ~ Dalton erzählt von Blackbeards Angriff
  11. One Piece-Manga - Baders Kirschbaum (Band 17) - Kapitel 154 ~ Bewohner erinnern sich an Ace' Besuch
  12. One Piece-Manga - Volle Fahrt voraus! (Band 15) - Kapitel 131 ~ Die Strohhut-Bande trifft Wapol
  13. One Piece-Manga - Volle Fahrt voraus! (Band 15) - Kapitel 133 ~ Ruffy & Sanji machen sich auf den Weg
  14. One Piece-Manga - Volle Fahrt voraus! (Band 15) - Kapitel 134 ~ Dr. Kuleha tritt auf
  15. One Piece-Manga - Volle Fahrt voraus! (Band 15) - Kapitel 135 ~ Wapol kehrt zurück
  16. One Piece-Manga - Volle Fahrt voraus! (Band 15) - Kapitel 136 ~ Die Lapins lösen eine Lawine aus
  17. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 137 ~ Ruffy muss Sanji & Nami den Berg hinauftragen
  18. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 138 ~ Ruffy erreicht das Schloß
  19. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 139 ~ Chopper wird verfolgt
  20. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 140 ~ Ruffy will Chopper in seine Bande aufnehmen.
  21. One Piece-Manga - Baders Kirschbaum (Band 17) - Kapitel 146 ~ Es kommt zum Kampf
  22. One Piece-Manga - Baders Kirschbaum (Band 17) - Kapitel 147 ~ Ruffy schützt Baders Flagge.
  23. One Piece-Manga - Baders Kirschbaum (Band 17) - Kapitel 149 ~ Chopper besiegt Chessimo
  24. One Piece-Manga - Baders Kirschbaum (Band 17) - Kapitel 150 ~ Wapols Vorhaben werden vereitelt.
  25. One Piece-Manga - Baders Kirschbaum (Band 17) - Kapitel 151 ~ Ruffy siegt.
  26. One Piece-Manga - Baders Kirschbaum (Band 17) - Kapitel 152 ~ Ruffy verfolgt Chopper.
  27. One Piece-Manga - Baders Kirschbaum (Band 17) - Kapitel 153 ~ Baders Wille wird erfüllt
  28. One Piece-Manga - Coverstory - Dalton, König von Sakura, dem Kirschblüten-Reich
  29. One Piece-Manga - Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt! (Band 45) - Kapitel 440 ~ Dalton zeigt Kuleha Choppers erstes Kopfgeld
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts