Manga:Kapitel 338

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 338

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Die Windkanone
Mangaband: Die neunte Gerechtigkeit (Band 36)
Cover-Story: Wie Gedatsu versehentlich im Blaumeer lebte
Japan
Titel in Kana: 風来砲
Titel in Rōmaji: Kū Do Van
Übersetzt: Coup de Vent
Seiten: 19
Im WSJ: #44 / 2004
Datum: 27.09.2004
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc: Water 7 Arc
Anime:

Cover

Gedatsus versehentliches Blaumeer-Leben, Teil 22: Goro, Corsas Onkel und Totos kleiner Bruder, kehrt heim.
Goro begrüßt Corsa. Toto reicht Goro die Hand und ist erfreut, ihn zu sehen. Gedatsu sieht weg.

Handlung

  • Water 7, Flying Lamb: Sanji und Chopper stehen vor dem Schiff und unterhalten sich schreiend über die kommende Springflut, die Aqua Laguna. Der untere Teil der Stadt wird überflutet und man sollte sich in einen höher gelegenen Stadtteil begeben. Als sie fertig sind, rennen sie schnell weg. Lysop kommt aufs Deck und fragt sich wer da geredet hat.
  • Water 7, Dock Nr. 1: Nami wird weiter von Bewohnern der Stadt festgehalten, während Ruffy gegen die Galeera-Handwerker kämpft. Immer noch wollen sie nicht glauben, dass Robin für den Anschlag verantwortlich ist. Pauly meint es sei sowieso vorbei. Sie haben sich die gesamte Stadt Water Seven zum Feind gemacht. Noch einmal fordert Ruffy zu Eisberg vorgelassen zu werden um mit ihm zu reden. Pauly lehnt ab und greift wieder an. Das Seil bindet sich um Ruffys Arm, der die Angriffe nur abwehrt, er hat keinen Grund zu kämpfen. Tilestone, Louie-Louie und Lucci haben sich Sägen geholt, da Kugeln Ruffy nichts anhaben können. Gemeinsam greifen sie an. Tilestone feuert eine Art Kanone auf Ruffy ab, der wegspringt und sofort von Lucci angegriffen wird. Louie-Louie schließlich treibt Ruffy zu einer Wand, wo Ecki ihn mit seinen Messer festnagelt. Tilestone feuert noch eine Kugel ab, der Ruffy nicht ausweichen kann. Franky jubelt mit den Zuschauern und bezeichnet die Galeeras als den Stolz der Stadt. Doch es bleibt dabei, dass Strohhut sein Feind ist und er ihn zuerst herausgefordert hat.
  • Wütend schreit er die Galeeras an, dass Ruffy ihm gehört. Diese hören wieder nicht auf ihn, weswegen Franky seine Unterarme miteinander verbindet und zu einer Kanone formt. Es ist die gleiche Attacke mit er er schon den Kran umgeschossen hat. Er saugt wieder Luft in seine Unterarme und schießt den Coup de Vent auf die Galeeras. Wieder kippt ein Kran um und das gesamte Dock Nr. 1 trägt schwere Schäden davon. Durch die Explosion ist allerdings Nami wieder frei und wird sofort von Ruffy, dem nichts passiert ist, auf den Rücken genommen. Er zieht sich mit seinen Gum-Gum-Kräften auf ein Gebäude-Dach und flüchtet mit Nami. Franky verfolgt ihn nicht, seine Energie ist aufgebraucht und seine Elvis-Tolle steht nicht mehr, sondern hängt einfach herunter. Doch nachdem er aufgetankt hat, will er Strohhut vernichten. Die Galeeras sitzen zusammen und besprechen die Strategie für die Verfolgung. Da am Abend die Aqua Laguna eintrifft, fahren nur noch zwei Seezüge von der Insel. Das Schiff der Strohhüte ist kaputt, weswegen dies der einzige Fluchtweg ist. Alle Galeera-Mitarbeiter sollen auf der Insel verteilt werden um die Strohhut-Bande bis zum Abend zu finden. Vom Meer aus erreicht Cocolo mit Chimney in einem kleinen Boot Water Seven.
Manga-Bände Water 7 Arc
Cover Story: Gedatsus versehentliches Blaumeer-Leben &
Miss Goldenweeks Operation: Back to the Baroque
Vorgekommen in Band 34, Band 35, Band 36, Band 37 & Band 38

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts